Wurftagebuch  der  H - Sternchen
- vom ersten Gedanken bis zum Welpenglück -

 

Die  Welpenzeit

Damit die Wurftagebuch-Seite nicht ins Unermessliche wächst, habe ich die Lebenswochen
unserer neuen Sternchen auf Einzelseiten unterteilt!

Hier gibt es dann also die Familienbilder   - um zu den einzelnen Wochen zu gelangen,

bitte einfach auf die entsprechende Woche klicken!


* Woche 1 * Woche 2 * Woche 3 * Woche 4 *
* Woche 5 * Woche 6 * Woche 7 * Woche 8 *
* Woche 9 * Woche 10 - 12 *

Die Videos

Foto - Shooting am 30. Mai 2012

Hier wohnen wir jetzt!

Bilder verschiedener H-Sternchen miteinander

Unser Treffen in Habichtswald am 27. & 28. April 2013

 

Und hier findet man das Wurftagebuch von der Planung bis zur Geburt:

 

Kapitel 1 - Das große Warten

6.12.2011 - Ja klar - es gibt wieder ein Wurftagebuch! Das ist zwar dieses Mal (erstmalig) direkt hier verlinkt, aber es wird geführt wie gehabt - wenn Zeit ist, wird geschrieben, wenn nicht - dann nicht......so, wie es immer war! Und mailen sowie anrufen könnt Ihr - auch wie immer - jederzeit

Damit also Scherz beiseite ..... : das "WTB" für den H-Wurf ist eröffnet! Und der erste Teil des Wartens ist auch schon geschafft - heute kam der genehmigte Deckschein !!

Wir haben uns ja dieses Mal wirklich schwer getan mit den Herren.... Aber ich lege eben großen Wert auf Gesundheit und Wesen des Deckpartners. Deshalb gibt es bei uns auch nur einen Wurf, wenn alles passt.
Es war diesmal wie verhext. Jedes Mal, wenn ich Rüden ausgesucht hatte, kam irgendwas dazwischen. Schon besetzt, nicht mehr in der (HZD) Zucht, schon auf anderen Deckscheinen oder was auch immer. Aber nach langem hin und her hat sich dann - welch glückliche Fügung - mein allererster Wunsch für unseren H-Wurf doch noch erfüllt

Mit viel Bedacht meinerseits liegen 18 Monate zwischen Nisha´s Würfen. "Gedurft" hätten wir schon im Mai diesen Jahres wieder, aber ich finde Pausen wichtig! Nisha war zwar schon 10 Wochen nach der Geburt des Wurfes wieder komplett die "Alte"......aber unsere Mädels sind nun mal keine "schnellen Brüter" und sollen auch keine 5 oder 6 Würfe in ihrem Leben bringen.

Ich wurde jetzt schon mehrmals darauf angesprochen - ja, der H-Wurf ist sozusagen unser "10 - Jahre - Fina´s - Stern - Jubiläumswurf"   Ja tatsächlich, es ist der 8. Wurf in unserer Zucht, aber in 2012 gibt es die Fina´s - Sternchen nun schon seit 10 Jahren!! Wahnsinn, manchmal fragt man sich wirklich, wo nur die Zeit geblieben ist......
Deswegen ist dieser Wurf natürlich nichts besonderes......oder besser - was genauso Besonderes wie die andern Sieben!! Die Lütten werden genauso sorgfältig und liebevoll aufgezogen wie ihre bisherigen Geschwister, ist doch klar

Kurz zu der oft gestellten Frage, warum drei Deckrüden? Als Beispiel soll einer unserer vorangegangenen Würfe dienen: mit Beginn der Läufigkeit wurden alle drei Rüdenbesitzer vom ungefähren Decktermin in Kenntnis gesetzt. Alles prima. Dann  kam der endgültige Startschuss - wir fahren los! Und dann?? Rüde Nummer 1 hatte sich am Vortag beim Sport verletzt - laut Tierarzt mindestens 4 Wochen Schonung. Und ein Deckakt ist ein Kraftakt! Also zu Nummer 2 - es klappt einfach nicht, der Rüde zeigt kaum Interesse. Puuhhh, zum Glück gibt's Nummer 3 und er wohnt auch gleich ums Eck - hingefahren, 5 Minuten Spiel und fertig war der Lack ;-)))

Nisha wurde natürlich in den letzten Wochen vom Tierarzt noch mal durchgecheckt - alles super, Laborwerte topp und die Schilddrüsenwerte auch!  Nun markiert sie jetzt schon öfter mal, was aber auch daran liegen kann, dass Teia läufig war.
Eigentlich erwarten wir die Läufigkeit Ende Januar 2012. Und ich vertraue einfach mal darauf, dass Nussi einen Sinn für Weihnachten hat und zeigt, dass ihr Timing gut ist - denn ich möchte ungern am Heiligen Abend beim Deckrüdenbesitzer unterm Baum stehen ....aber da hilft halt nur abwarten......schauen wir mal!
Dann bis bald!
 


 

27.12.2011 - Die nächste "Hürde" ist genommen - Nisha ist bis heute nicht läufig! Ich weiß, ich weiß........Einige von euch möchten nur zu gern etwas anderes hören! Aber so konnten wir alle ein definitiv ruhiges Weihnachten verleben und auch Silvester wird locker-flockig    Das ist ja auch was wert - und dann wird es auch nicht mehr allzu lange dauern!
Nisha markiert schon ab und zu, der richtige Schmackes fehlt noch.......aber das wird schon! Und wir suchen derweil fleißig weiter schöne Namen mit "H"....... Nicht einfach, sag ich Euch!! Aber wir haben ja tolle Unterstützung von einigen neuen Adoptiveltern

Bis bald!

11.1.2012 - Unterdessen markiert Nisha schon deutlich schwungvoller - aber mehr ist auch noch nicht zu berichten! Gesundheitlich ist alles auf dem neuesten Stand - und alles wunderbar! Also hilft nur weiter warten.... Termingerecht "dran" wäre sie in genau 2 Wochen.......

2.2.2012 - Was soll ich sagen???? Nisha markiert und das war's dann auch schon wieder ......  Nun sind es genau 9 Monate seit der letzten Läufigkeit - so lang war der Abstand noch nie!
Ich vermute ja mal, dass die plötzlich soooo frostigen Temperaturen seit 1 Woche mit Schuld sind. Denn die Fachliteratur berichtet da übereinstimmend, dass Hündinnen bei extremem Wetterumbruch (nach unten) oft ihre Läufigkeit abbrechen oder gleich nach hinten verschieben. Ist noch ein Überbleibsel aus Wolfszeiten.......und vielleicht denkt Nisha  nicht dran, dass sie ja drinne wohnt?!
Ich kann Euch nur um Geduld bitte.......so ist es eben mit Mutter Natur (und Mutter Nisha) - da hilft bloß abwarten! Und - desto schöner wird es dann, wenn wir im Mai / Juni mit den Lütten im Garten spielen können 

 

Kapitel 2 - Es geht los!

6.2.2012 - HAPPY BIRTHDAY, MEINE SÜSSE!!!!
Nisha hat schöne Geschenke bekommen, vor allem natürlich Zerr-Spielsachen und viel lecker Essen    ! Aber sie hat uns auch ein Geburtstagsgeschenk gemacht - sie ist läufig!!!! Nach 9 Monaten und 5 Tagen hat sie sich dann wohl doch erinnert, dass es bisher immer einen all-inclusive-Service (im warmen ) gab! Und wir freuen uns riesig!!

Nun geht es diese Woche noch zum Tierarzt, schauen lassen, ob alles in bester Ordnung ist. Wir waren zwar erst im November zum Check-up, aber naja....... Was ich so von "außen" sehe, ist alles top. Auch Nisha´s  Kondition ist fantastisch - und sie liebt dieses Wetter! Sieht schon lustig aus, wenn ihr Brust- und Ohrenfell von Hecheln beim Spielen einen richtigen weißen Bart abgibt! Beweisfotos gibts keine, da mir bei unseren sibirischen minus 14 Grad (mittags!!) die Finger abfallen, wenn ich die Handschuhe ausziehe....
Die Deckrüden - Besitzer sind informiert, die Wartenden    natürlich auch.......  Dann also bis bald....

16.2.2012 - Immer mal was Neues   Nisha hat beschlossen, uns weiterzubilden. Also hat sie diesmal kaum Blut verloren und zwischendurch glatt mal 4 Tage "pausiert".....jedenfalls sah es für mich so aus. So was hatten wir noch nie - markiert und geflirtet hat sie aber weiter!
Im Rahmen der allgemeinen Umfragen bei befreundeten Züchtern, Tierarzt und Tante Google kam heraus, dass das - gerade in der kalten Jahreszeit - oft vorkommt. Und dass die Hündin dann grundsätzlich an dem Punkt weiter macht, an dem sie (scheinbar) unterbrochen hat. Aaaaha..........

Mit dieser Erkenntnis im Gepäck haben wir dann heute einen Progesterontest gemacht, denn eigentlich wäre heute der 11. Tag und wenn alles so wäre, wie es bisher immer war, ginge es morgen zum Deckrüden. Hach - wie ich dieses wenn und vielleicht und aber liebe 

Eben kam nun das Ergebnis! Immer noch Ruhe ...... Der Progesteronwert dümpelt noch unter 2,0 ng/ml herum. Das heißt im Klartext, noch keine Eisprünge in Sicht. Wir müssen also weiter warten - tut mir Leid!
Fassen wir uns in Geduld (auch wenns schwer fällt)......und bis bald!

21.2.2012 - Ich traue es ja kaum laut auszusprechen - ABER:  wir machen jetzt wirklich Nägel mit Köpfen!! Die Läufigkeit ist seit vorigem Mittwoch richtig in Gange   Der Gesundheits-Check fiel auch prima aus. Nun geht es also langsam in die Zielgerade......und ich beobachte Nisha auf Schritt und Tritt    Bald geht es dann zum Progesterontest. Und dann - so uns Nisha und das Laborergebnis wohlgesonnen sind - auch bald los auf Hochzeitsreise! Ich denke mal, Freitag oder Samstag wird es soweit sein!! Dann also bis gleich

24.2.2012 - Wir waren beim Tierarzt, Blut wurde gezapft und der aktuelle Progesterontest sagt: morgen nachmittag können wir zu Arrec fahren! Die Eisprünge werden morgen sein und damit passt alles super.....vor allem können wir ganz entspannt ran gehen! Dann also bis dann!!

 

Kapitel 3 - Die Hochzeit (oder 800 Kilometer zum Glück)

   
Zwei, die sich sofort verstanden haben

27.2.2012 - Nun ist es also vollbracht - Nisha und Fedor werden die Eltern unserer H-Sternchen sein   
Am Freitag bekamen wir ja grünes Licht vom Tierarzt, Samstag könnte es schon sein, Sonntag wäre der ideale Tag! Na denn....
Wir machten uns also Samstag nachmittag auf den Weg zu Arrec. Das sind ja nur 10 Minuten Autofahrt - und Nisha stand auch schon ganz prima. Leider, leider ist uns das Schicksal betreffs Arrec-Kindern nicht gütig gesonnen   Arrec hatte sich am Vormittag das Hinterbein vertreten. Er war sehr interessiert, hat auch einige Versuche gestartet....aber sobald er auf den Hinterbeinen stand, zuckte er zusammen und konnte sich kaum halten. Es hatte also leider keinen Zweck....schade!

Also wieder nach Hause, Nisha war richtig frustriert   Erstmal eine Runde telefonieren, dann war alles klar. Auto gepackt und Sonntag früh, kurz nach 6.00 Uhr, ging es los in Richtung Fedor! Zum Glück war das Wetter offen und es fahren ja sonntags kaum LKW´s. So kamen wir gut voran. Eigentlich hatten wir eine geruhsame Pause "kurz vor Fedor" geplant, für alle zum Beine vertreten. Aber Nisha war voll im Hochzeitsfieber - sie hat nur gefiept und versucht, irgendwo den Burschen zu finden, von dem ich ihr erzählt hatte.

10.30 Uhr waren wir dann da, Nisha durfte erst eine kleine Runde allein in den Garten. Was übrigens beide Seiten ziemlich überflüssig fanden - Fedor stand auch schon an der Wintergartentür und wollte nur eins - raus!! Die Begrüßung fiel wunderbar aus, Spiel, Animation und - man sah es richtig - gegenseitige Liebe auf den ersten Blick   Und so dauerte es auch nur drei oder vier Aufreitversuche, ehe die Hochzeit von 10.42 bis 10.52 Uhr stattfand! 

Danach ging es ganz relaxt zu. Erst wurden natürlich die Kleidchen wieder in Ordnung gebracht. Aber Nisha verschwendete keine Zeit, sie musste gleich zu uns an den Tisch schauen kommen, ob etwas von dem leckeren Frühstück wohl für sie wäre?!? Schließlich hat man ja jetzt mehr Bedarf!

Ihr seht, es war eine ganz entspannte und glückliche Sache - und wir bedanken uns noch mal bei Christl und Manfred für die nette Zeit! Nun heißt es Daumen drücken und knappe 4 Wochen warten. Dann sagt uns der Ultraschall, ob es geklappt hat

   

Darf ich bitten!?

Ein Animationsprogramm vom Feinsten!

   
Nun lass mich doch mal schnüffeln ;-))
   
  ....und da war es auch schon passiert....

 

 

Nun beginnt die Zeit des Hoffens........

   


 

Kapitel 4 - Ja oder nein - DAS ist hier die Frage

 

7.3.2012 - Nun haben wir schon den 11. Tag erreicht und es sind nur noch 16 Tage bis zum Ultraschall!!
Nisha geht es prima, abgesehen von dem großen Manko, dass es nie genug zu futtern gibt. Sie hat das Betteln perfektioniert und wir haben immer einen Vorrat Taschentücher oder Küchenrolle dabei. Denn: wer weiß, wie Sabberfäden kleben......der ist gewappnet
Ansonsten spielt sie nach wie vor gern, der "Wachdienst" wird eher halbherzig erledigt und sie glänzt wie eine Speckschwarte. Und anhänglich ist sie noch mehr als vorher - alleine auf dem Sofa sitzen gibt es nicht mehr für mich   Aber das haben wir ja (sowieso) gern......und es bestärkt uns in der Hoffnung, dass alles gut geklappt hat!

Rein technisch gesehen befinden sich die Embryonen jetzt im Stadium der späten Zellteilung. Sie schwimmen noch frei, ab morgen dürfen sie sich Blastocyten nennen und sind jetzt ungefähr 0,6 mm groß.
 

13.3.2012 - Wir haben Tag 17! Was soll ich sagen?? So rein vom Gefühl her tippe ich auf "100%"     Gestern auf unserer großen Runde hat Nisha nicht ein einziges Mal ihr Bringsel gefordert !! Wer sie kennt, weiß, was das heißt!!
Aber man weiß eben auch, wie man sich - gerade in der Hinsicht - täuschen kann. Deswegen gibt es momentan nicht viel zu schreiben, Nussis Lebensmotto ist immer noch:
1. essen
2. ankuscheln
3. schlafen

In Nisha´s Bäuchlein ist derzeit allerdings (hoffentlich!!) richtig viel los! Die Lütten beginnen Kopf und Körper, die Wirbelsäule und das zentrale Nervensystems anzulegen. Die Entwicklung der inneren Organe  beginnt ebenfalls. Die Blastocyten sind heute etwa 3 mm groß und werden in ca. 2 Tagen in den Gebärmutterhörnern andocken! Na denne....

 

17.3.2012 - Bei fantastischem Frühlingswetter haben wir
Tag 21 erreicht.
Nisha ist verfressen bis dorthinaus, spielt wieder gern und geht
am liebsten auch noch mit mir auf´s  Klo  
Bloß keinen Schritt ohne Frauchen. Aber das hat sie beim G-Wurf
auch so extrem gemacht....  Von Übelkeit oder solchen Sachen
war - ebenfalls wie letztes Mal - nichts zu merken.
Naja, nun sind es nur noch 6 Warte-Tage, die schaffen wir auch noch!

Seit heute kann man die Herzchen der Lütten schlagen
hören (wenn man könnte ;-)). Außerdem haben sie sich ein
kuscheliges Plätzchen gesucht und dort fest angedockt.
Sie entwickeln sich von Tag zu Tag weiter, es wird eifrig an Augen,
Ohren und Nase gearbeitet.
Und wir sind unterdessen schon ungefähr 1 cm groß!

 

Da musste sie sich hinstellen, die Ärmste!! Den leidenden Blick
können wir guuuut....
Und wie Ihr sehr - sieht man noch nichts   Aber das kommt noch!


22.3.2012
- Wir haben den 26. Tag erreicht und frei nach dem Motto "Einmal werden wir noch wach" bibbern wir dem morgigen Abend entgegen!!
Vorgestern haben wir das erste Mal das Bäuchlein gemessen und mit dem "Grundwert" von Anfang Februar verglichen. Ist 2 cm im Plus, was aber gut und gerne daran liegen kann, dass Nisha nach wie vor nur eines kennt - ESSEN!! Und das bitte möglichst immer, gut und vor allem reichlich   Außerdem hat sie noch mehr Fell aufgebaut als vorher schon. Da werden die Lütten dann ein super weiches Plüschbettchen haben bei ihrer Mama!
Ansonsten stehen schlafen und schmusen hoch im Kurs. Madame ist immer die erste auf dem Sofa....

Die Embryonen sind in der nächsten Entwicklungsphase, Skelett und Zähne werden ausgebildet. Sie sind unterdessen walnussgroß und wiegen um die 75 Gramm - also schon ganz ordentlich!

Ja - und ob dem wirklich so ist, wissen wir morgen Abend    Also - Daumen drücken nicht vergessen (aber wem sag ich das )

 

Kapitel 5 - Hurra - wir bekommen Babys!!!!

23.3.2012 - Da ist er - der Beweis! Jippieh....wir bekommen Babys!!   Heute 17.10 Uhr schlug uns die Stunde der Wahrheit. Also, rauf auf den Tisch, Bäuchlein schön eingeweicht, Gel auf den Schallkopf - uuuund: da waren sie!! Es ist immer wieder ein Wahnsinnsgefühl, wenn man die schwarzen "Blasen" sieht, in denen kleine graue Gespensterchen zappeln Sechs oder sieben kleine Monster haben wir gezählt - was dann letztlich auf die Welt kommt an Buben und Mädels und welche Farben, das behält Nisha noch ein paar Wochen für sich! Es bleibt spannend!!
Wir freuen uns riesig auf unseren Sommerwurf.......im Gras sitzen mit dem Möppels, spazieren gehen....hach, das wird super!!
 

Das Beweisfoto:  Wir begrüßen Hylas....und/oder Helia....oder H???

Dann darf die Nussi jetzt also weiter naschen und schlafen und alles machen, was sie mag    Und ich berichte Euch natürlich weiter!
Ach so - und ein großes   noch mal an alle Daumendrücker!!

 

27.3.2012 - Tag 31 - Nisha geht es sehr gut, sie mäkelt derzeit früh etwas herum, aber das Futter schmeckt. Tja, ist eben so, wenn man Babys erwartet....da ist es einem früh mal nicht so und auch ein Toast schmeckt dann nicht  
Seit gestern gibt es nun drei Mahlzeiten, einfach damit die Menge, die gefüttert wird, den Bauch nicht so belastet. Und das findet Nussi super!! Spielen mag sie noch, aber man merkt schon deutlich, dass es langsamer geht. Und sobald was zu erkennen ist, gibts auch ein Bauchbild für Euch!

Die Föten entwickeln jetzt Zehen, Barthaare und Krallen - und - seit heute sind bzw. wären die Geschlechter feststellbar! Aber dieses Geheimnis hüten wir noch ein Weilchen

31.3.2012 - Tag 35 - Die Halbzeit liegt hinter uns, Nisha ist das blühende Leben und unser Postbote mutiert zum Propheten   Ohne jedwede Propaganda unsererseits schwant ihm, dass wir mal wieder Nachwuchs erwarten. Der Grund?? Kommen sonst so 1, 2 mal im Monat Pakete mit 12 kg und mehr, wird das jetzt gerade zur lieben Gewohnheit. Die neue Wurfkiste ist schon eingetroffen, die ersten zwei Säcke Welpenfutter auch, ein neues Tunnelsystem kommt und der Tiefkühler ist gefüllt mit feinstem Fleisch (welches immer in 21-kg-Paketen zu je 42 gefrosteten Packungen kommt ). Ein großes Dankeschön!!

Nishas Bäuchlein ist noch nicht wirklich dick, aber wenn sie auf der Seite liegt, fühlt man schon eine Beule hinter den Rippen. Und es fasst sich auch ganz straff an. Und - wenn man sie dann fragt "Wo sind die Babys??" - dann hebt sie ihr Hinterbein und lässt sich ganz stolz ihr Bauchi kraulen    meine Süße.... 
Der Umfang ist derzeit schon um 4 cm angewachsen!

Und so weit sind wir jetzt:
Die Ausbildung der Organe und des Nervensystems ist nun abgeschlossen - die Lütten sehen nun schon aus wie kleine Hunde! Immerhin sind sie ja auch schon um die 4 - 5 cm groß! Und sie müssen jetzt nur noch EINS - wachsen!! Dazu brauchen sie Energie, was sich natürlich bei Nisha niederschlägt. Ob wach    oder im Traum  - die Prioritäten sind eindeutig!!
In diesen Tagen beginnt sich auch das Fell zu entwickeln....das heißt, man könnte (wenn man könnte) schon sagen, wer was ist und wie aussieht   Aber diese Spannung bleibt bis zuletzt erhalten - ist auch gut so, finde ich 
Fassen wir uns also noch ein bissl in Geduld......die längste Zeit ist überstanden!!

6.4.2012 - Tag 41 - Unser Überraschungsei wird langsam rundlicher! Der Bauchumfang ist bisher um 7 cm angewachsen und die Taille ist wech   Nisha trägts mit Fassung und sieht (von oben betrachtet) viel breiter aus. Leider kommt das aber durch ihr dickes und vieles Fell auf Bildern (noch) nicht rüber. Aber das wird!!
Die Zitzen sind auch schon riesig und gut vorbereitet, die hungrigen Mäulchen zu stopfen!

Die Lütten sind unterdessen schon um die 8 cm groß und wachsen sozusagen stündlich! Was sich bei Nisha´s Appetit zeigt - spuckt unterdessen wie ein Lama, wenn ich das Futter nicht schnell genug fertig habe. Dabei heißt es in der Fachliteratur ja immer, Hunde können so was nicht....weil sie keine Lippen haben.
Nisha tritt den Gegenbeweis an: ich rühre z.B. noch das Gemüse unters Fleisch und sie - sprachbegabt wie sie ja schon immer war - steht neben mir, jammert, klagt, wie lange das dauert und erzählt und hat aber dabei vor lauter Appetit schon Sabber im Schnabel........Ergebnis?? Sie spuckt 

Nun dauert es auch nicht mehr lange und wir können die ersten zarten Bewegungen der Babys spüren!! Ich freu mich drauf!!
 

12.4.2012 - Tag 47 - Wir befinden uns am Ende der 7. Woche und Nisha sieht aus wie eine Roulade!! Echt - wenn sie sich hinlegt (und wir schauen ja nun mal meistens von oben drauf), dann passt dieser Vergleich einfach. Zur Ehrenrettung muss ich allerdings auch sagen, dass es nicht nur Bauch, sondern auch viel, viel Plüschfell ist
Unsere Spazierrunden werden ruhiger, aber (noch) nicht kleiner. Spielen ist nicht mehr so unser Ding, derzeit wird das Bringsel mehr getragen. Und beim hinlegen, setzen oder schütteln wird geächzt und gestöhnt - tja, man ist halt nicht mehr so beweglich

Was gibt es noch Neues zu berichten?? Die Taille ist schon seit 2 Wochen dahin, das Futter schmeckt super, ist aber leider permanent zu wenig - und das Personal hat auch kein Einsehen!! Vier Mahlzeiten, mehr gibts nicht   Man hat's nicht leicht, das glaubt mal!
Der Bauchumfang ist auch wieder schön gewachsen, derzeit sind wir 11 cm im plus! Die Lütten müssen nur noch wachsen, ihre Knochen weiter stärken und Muskelmasse aufbauen. Und das tun sie bestimmt auch eifrig!

Wir sind am räumen und werden am Wochenende das Wurfzimmer fertig stellen. Mein Büro zieht dann wieder größtenteils in den Flur....bis auf Schreibtisch und Computer. Die sind ja wichtig für die Berichterstattung!


Beweisfoto 1 - die Roulade

Beweisfoto 2 - nicht wundern, ich habe das Bild über die Maßen
aufgehellt, damit man das abstehende Fell und den Bauchansatz sieht

 

16.4.2012 - Tag 51 - Die 8. Woche hat begonnen und die Lütten sind zu spüren  !!!! Ein wundervolles Gefühl, wenn man die Hand auf Nisha´s Bäuchlein legt und von "drinnen" angestupst wird! Noch recht zart, aber allemal schon doller als noch vor 3 Tagen.
Der Bauchumfang steigt auch ständig an und der Appetit unserer Prinzessin ist riesig! Es gibt hauptsächlich Fleisch (am liebsten Huhn), dazu Gemüse, Reis, Kräuter, gutes Öl und alle notwendigen Zusätze - und das in 3 Mahlzeiten. Und nachmittags zum Kaffee gibt es Welpenmilch mit Banane und Dinkelflocken......jammie!!
Der Bauch folgt unterdessen den Gesetzen der Schwerkraft - Schwung und Gegenschwung sind, besonders im Trab, sehr nett anzusehen. Babys mögen es halt, geschaukelt zu werden!
Was außerdem auffällt: der Bremsweg ist nun deutlich länger - naja, wenn man binnen 5 Wochen rund 6 Kilo zulegt, das muss man erst mal wuppen! Also gibt es Bringsel werfen nur noch mit:  "sitz" - werfen - "lauf und hols dir". Was natürlich total langweilig ist, denn der Jagdgedanke fällt dabei komplett flach. Aber was muss, das muss halt

Hier mal wieder ein versuchtes Bauchbild. Von oben im liegen, glaube ich,
ist es am besten zu sehen. Oder?!

 

 

Die Lütten wiegen jetzt schon so um die 300 Gramm und wachsen fleißig weiter.
Und - theoretisch - könnten sie in 6 Tagen schon auf die Welt kommen, denn
ab dem 57. Tag sind Welpen lebensfähig.
Aber wir hoffen doch, dass Nisha noch eine Weile wartet - denn jeder Tag
in Mamas Bauch zählt 

 

21.4.2012 - Tag 56 - Morgen beginnt die 9. (und letzte) Woche  - wir biegen langsam auf die Zielgerade auf! Seit gestern bekommt Nisha Pulsatilla (homöopathisch: Wiesenküchenschelle) zur Vorbereitung der Geburtswege. Es geht ihr gut, der Bauchumfang ist unterdessen 17 cm im Plus und die Lütten klopfen schon ordentlich an! Ist echt lustig - wenn Nisha auf der Seite liegt, fährt sie manchmal richtig hoch und knubbert ihren Bauch   So als wollte sie sagen ´Ruhe da drinnen, hier wird nicht randaliert!´

Das Futter schmeckt noch prima, die Leckereien auch! Spazieren gehen wir weiter ganz begeistert, langsamer, aber immer noch mit einem kleinen Spielchen dabei. Gebuddelt wird unterdessen ab und an mal, noch nicht so intensiv, aber immerhin natürlich wieder unter der Blautanne. Die hat schon Dshinys und Lenas Grabungen "überlebt", da wird sie es auch diesmal schaffen! Irgendwie scheint dieser Platz halt besonders erstrebenswert zu sein....

Die Lütten wachsen nun täglich ein Stück, sie legen noch Gewicht zu und bald....
Ab morgen Abend messe ich dann auch die Temperatur von Nisha. Denn durch den Temperaturabfall kann man auf den Geburtsbeginn schließen. Allerdings hat Nisha damit ja noch ein paar Tage Zeit   Aber bald......

23.4.2012 - Tag 58 - Wir haben die 9. Woche erreicht und Nisha zeigt noch keine Anzeichen der bevorstehenden Geburt. Ist ja auch gut so, ein paar Tage kann sie sich noch Zeit lassen. Das Futter schmeckt noch prima, die Temperatur ist bei 37,7 ° - alles im grünen Bereich.
Die Lütten treten kräftig und die Milchbar ist gut vorbereitet, da muss sicher keiner hungrig bleiben! Ansonsten schläft unsere dicke Murmelmaus viel, beim aufstehen und hinlegen wird ordentlich gestöhnt - naja, ist ja auch anstrengend. Spazieren gehen macht immer noch Spaß, auch wenn sie hauptsächlich im Gänsemarsch hinter mir herzuckelt   Das Bringsel wird noch ein bissl getragen, zu mehr fehlt die Lust.

Ab heute werde ich Euch täglich ein kurzes Update geben, damit Ihr auf dem Laufenden seid! Dann also bis morgen!


24.4.2012
- Tag 59 -


Viel Fell, aber auch ein nettes Kugelchen

 
Wir haben schon mal Platz genommen

Es gibt nichts wirklich Neues zu berichten. Die Nacht war ruhig und die Lütten strampeln fleißig.

Nisha geht es gut, sie hat weiterhin großen Hunger und geht auch gern mit spazieren! Wenn auch - wie erwähnt - eher im Gänsemarsch mit mir, nur nicht das Frauchen aus den Augen verlieren
Die Temperatur ist bei 37,6 bis 37,7 °   Also alles noch ruhig.

 

Ha - ein Fremdgänger in der Kiste!!
Herrchen wollte noch fix ein paar Leisten anbringen (er
ist eben Perfektionist) und schwupp, ist Teia eingestiegen

 

25.4.2012 - Tag 60 - Heute hat Nisha mal wieder Tiefbauarbeiten betrieben. Unterdessen lieber an der Mauer, an der meine Nessi steht....naja, das geht schon! Aber immer noch recht halbherzig. Teia ist übrigens total durch den Wind, sie weiß ja auch noch nicht, was hier jetzt bald "abgeht"
Die Temperatur ist nach wie vor so 37,6 bis 37,7°.  Und die Hauptbeschäftigungen von Nisha sind derzeit schlafen, essen, schmusen und noch mehr schlafen   Wir haben nichts dagegen, auch unsere Nacht war ruhig und erholsam......sieht man mal von Teia ab, die immer 20 Minuten vor dem Weckerklingeln aufsteht....egal, wann das ist! So was nenn ich innere Uhr!

Endlich Beweisfotos vom Gänsemarsch!

Ich musste gestern sogar meine dicke Jacke wieder rausholen  
Na, es soll ja angeblichen bald Sommer werden....schauen wir mal

Dann also bis morgen!
 

26.4.2012 - Tag 61 - Es herrscht nach wie vor Schweigen im Walde.... Unsere Nacht war ruhig, Nisha geht gern mit spazieren, futtert ihre Mahlzeiten mit Wonne und die Temperatur ist nach wie vor bei knappen 38°. Der Bauchumfang ist nun um 21 cm angewachsen - wer das für wenig hält, der lege sich mal ein straffes Bandmass um den Bauch und gebe dann 21 cm dazu ......das ist schon was!!
Nisha hält sich also bisher an den Zeitplan, was wir (besonders für die Babys) sehr gut finden! Auch wenn sie damit die Nerven der neuen Adoptiveltern arg strapaziert   Aber was muss, dass muss nun mal! Die Höhle an der Gartenmauer ist schon recht tief....wenn sie so weiter macht, ist sie bald im Garten von Oma und Opa   Aber ich denke doch, dass sich Nisha im rechten Moment dann für das gemütliche Wurfzimmer entscheiden wird!
So, dann will ich mal wieder ein bissl Lamm, Reis und Karotten anrichten - das ist derzeit die Lieblingsspeise.

27.4.2012 - Tag 62 - Wir hatten eine ruhige Nacht, die Temperatur ist nach wie vor stabil und das Futter schmeckt auch noch so lala. Lecker und das obligatorische Leberwurstbrot (einmal drüber gehaucht ) zum Temperatur messen gehen immer noch supi!
Übrigens kein Grund zur Sorge - ein Toleranzbereich von ca. 2-3 Tagen ist völlig normal! Schon deshalb, weil die Eizellen im Schnitt 2 und die Spermien 5-6 Tage "haltbar" sind. Da weiß man ja nie ganz genau, wann sie sich gefunden haben....
Die Lütten spielen jetzt in der Oberliga, da geht unterdessen vielleicht was ab im Bauch!! Kein Wunder, es wird eng und sie wollen halt endlich

Ich denke, Nisha weiß ganz genau, dass heute Robert und Josy kommen - und darauf wartet sie. Hoffe ich.... Also - weiter abwarten und Tee trinken - und ich habe gehört, Baldrian soll auch gut sein    Bis bald!

28.4.2012 - Tag 63 - Unsere Nacht war ruhig und erholsam, Nisha hat auch gut geschlafen. Heute früh wollte sie allerdings ihr Frühstück nicht mehr essen - ein Schritt in die richtige Richtung!! Leckerli und Leberwurstbrot gehen aber noch
Die Temperatur war heute früh noch bei 37,5°, aber Nisha hat unterdessen Senkwehen, der Bauch rutscht langsam in die Startposition! Die Lütten strampeln noch fleißig und die Milchbar ist schon gut gefüllt - also alles bestens.

Noch ein Wort in eigener Sache:  mir ist völlig klar, dass viele von Euch am liebsten life dabei wären! Wir freuen uns natürlich riesig über so viele Mitfieberer und Daumendrücker!! Das ist ganz toll und wichtig!
Und wenn es dann soweit ist, werde ich natürlich versuchen, Euch auf dem aktuellen Stand zu halten! Aber – unter der Geburt zählen als Wichtigstes unsere Gemeinsamkeit, Ruhe und die Mama mit ihren Babys – das versteht sicherlich Jeder.
Wenn Nisha Pausen macht, gibt es im Ticker auf der Startseite das Neueste zu lesen! Da zahlt es sich dann eben aus, dass unser Wurfraum in dieser Zeit gleichzeitig Welpen-, Schlaf- und Bürozimmer ist
Also bis bald!

29.4.2012 - Tag 64

21.00 Uhr - Eine (voraussichtlich letzte??) Meldung für heute.... Nisha hat bis 18.30 Uhr den Garten umgegraben, viel gehechelt und war arg unruhig. Die Wurfkiste haben wir auch schon ein paar Mal besucht, aber nie für lange. Und seit knapp 2 Stunden herrscht Ruhe, unser Kugelblitz pennt gemütlich, ächzt und stöhnt ab und an und das war's.

Mal sehen, was uns heute Nacht erwartet - im Zeitlimit liegt Nisha ja noch sehr gut. Denn 6 - 36 Stunden nach dem Temperaturabfall sollte die Geburt einsetzen......und das ist jetzt oder eben bis morgen vormittag. Es bleibt also spannend (und wegen mir könnte es losgehen )!

15.30 Ihr - Die Temperatur ist wieder am ansteigen, Nisha die Ruhe in Person und wir harren der Dinge, die uns - vermutlich kommende Nacht - beschert werden! Die schwierigste Übung geht also weiter - Geduld haben

11.00 Uhr - Die Temperatur sinkt weiter ab, jetzt bei 36,6°.  Nisha bereitet sich also gründlich vor. Und wir müssen uns in Geduld üben!

8.00 Uhr - Wir sind auf dem richtigen Weg! Die Nacht war unruhig und von viel hecheln, scharren und herumwandern geprägt! Momentan hat sich Nisha wieder einmal zur Ruhe begeben - diese Pausen sind ja wünschenswert und völlig normal. Der Bauch ist nun richtig in Startposition und die Temperatur war heute morgen 36,85° !
Das Futter ist bäh und selbst Leckerli werden mit Verachtung gestraft....na, ob es wohl Sonntagskinder werden??

30.4.2012 - Tag 65

9.45 Uhr - ich denke mal, es dauert nicht mehr lange, die Wehen haben begonnen!!!!

6.45 Uhr - Ein Hoch auf unseren Tierarzt, wir haben ihn schon heute früh "heimgesucht".... Nisha hatte eine relativ ruhige Nacht, ein bissl buddeln und hecheln, aber auch viel schlafen. Im Gegensatz zu uns, die wir wie auf heißen Kohlen immer mal gedämmert haben......aber mehr nicht.
Die Temperatur ist immer noch unten, sprich (eben) bei 36,8 Grad. Und mein Tierarzt (und die schlauen Bücher auch) sagen, dass das völlig normal ist. Solange die Hündin fit und gesund ist (und das ist sie) und die Welpen agil (das sind sie ebenfalls) sollte man in aller Ruhe zuwarten. Das ist das Problem....abwarten....und die Ruhe dazu. Aber wir machen uns jetzt einen Tee und  - WARTEN....  Walpurgiskinder ??

 

 

 

 

Kapitel 6 - Die Geburt

  30.4.2012 - Tja, was lange währt....

 Meine Herren, was hat mich diese Geburt Nerven gekostet !! Genau betrachtet war alles total richtig, einfach und so natürlich, wie es nur sein kann.
Aber diese Warterei, dass es losgeht. Man sollte eben nicht denken, dass alles wie bei letzten Mal läuft. Denn da brauchte Nisha gerade einmal 13 Stunden vom Temperaturabfall bis zur Geburt des ersten Welpen. Normal sind 6 bis 36 Stunden....
Und diesmal war die Temperatur unten, das Futter war nicht mehr erwünscht, auch Leckerchen wollte sie nicht mehr. Und ansonsten war Ruhe. Mal buddeln aber sonst schlafen und relaxen. Ist ja auch gut so. Der Tierarzt war zufrieden, Nisha auch - und ich saß wie auf glühenden Kohlen - immer am beobachten

Nach 24 Stunden ging dann die Temperatur wieder nach oben, Nisha buddelte eine Runde mehr und 9.30 Uhr folgte die erste für uns sichtbare Wehe! Endlich ging es los!! Endlich hatte Nisha sich entschlossen, das Hotel Mama zu kündigen und die Bande an die frische Luft zu setzen 

Nach nur gut 40 Minuten purzelte Haylie in unsere Hände und Herzen! Kurz darauf rutschte ihr Bruder Hylas auf die Welt. Nur 6 Minuten später hielt es Kari nicht mehr in der warmen "Höhle" aus, sie wollte auch schauen, wohin ihre Geschwister verschwunden sind. Und prompt schloss sich 16 Minuten darauf noch Hope an! Mein lieber Scholli - 4 Welpen in 44 Minuten....da wollte wohl jemand was gut machen

Wir waren ganz schon am rotieren, es mussten ja die Nabel kontrolliert werden, die Atemwege teils gesäubert und trocken rubbeln war auch noch dran - Nisha kam ja kaum hinterher. Aber sie hat es sich toll eingeteilt - immer das zuerst, was am nötigsten war!!

In der Ruhepause von gut 75 Minuten konnten wir dann wiegen, die Bändchen verteilen und uns an den ersten vier Möppels erfreuen. Natürlich bekam auch Nisha etwas zu trinken und frische Unterlagen. 12.16 Uhr beendete Nami die Mittagspause und leitete die zweiten vier ein. Ihr folgte Heaven und kurz darauf Haakon. Bei aller Freude wurden die Fragezeichen bei uns immer größer! WO bleiben die Rüden und vor alle - WO bleibt blond????

Um 13.35 Uhr schloss Mina den Reigen ab. Unser Kommentar - Was ist es?? - Dumme Frage - natürlich eine schwarzmarkene Hündin

Unser Tierarzt bestätigte uns dann am späteren Nachmittag, dass alle Welpen geboren sind und wir zur Tagesordnung übergehen können. Nisha wurde abgewaschen, bekam Futter und natürlich mussten erstmal viele Telefonate geführt werden.

Fazit: Man sollte nie wetten!! Denn hätte ich das getan, hätte ich VOLL verloren! Nie hätte ich auf "kein blond" getippt, nie....  Aber so ist es eben - und das ist auch gut so - Mutter Natur lässt sich nicht in die Karten schauen!

Da ist er also: unser achter Wurf mit acht wunderbaren Welpen im zehnten Jahr der Fina´s Sterne! Wir sind sehr glücklich, auch wenn wir manche Interessenten leider enttäuschen mussten. Mutter und Kinder sind wohlauf, alle gesund und munter!
Und die Lütten sind so ruhig und ausgeglichen, alle haben bereits schöne Marken und verschmust sind sie....

 

Danke,  liebe Nisha und lieber Fedor  , für diese wundervollen Kinder -

das habt ihr GUT gemacht   

Und wir freuen uns jetzt auf 9 turbulente, anstrengende, wunderschöne und einzigartige Wochen!!