Martina Worgul
10:51:18 05-03-2003

Die Zeit vergeht... ich war ja nicht sicher, ob ich einen B-Wurf mache, aber jetzt bin ich sicher...
Nun haben wir schon unsere erste Besuchstour hinter uns. Ja, wir waren in den Winterferien all unsere Welli´s besuchen, außer Rudi, den sehen wir ja mindestens 1-2 x pro Woche und Anjoly. Sie wohnt leider doch sehr weit weg... da bleibt dann das Telefon und die Hoffnung, dass die Besitzer bald Foto´s schicken. Das gilt natürlich auch für alle anderen
So haben wir also drei Besuchsfahrten absolviert, einmal zu Azeemah und Aricca (jetzt Laura), dann zu Aglaya (jetzt Annie, von Aniell) und Anjooma (Anjoo Wirbelwind ) und zu guter Letzt in den schönen Frankenwald zu Amelyssa (Lyssie)...
Allen gehts prima, sie wachsen und gedeihen, bereiten ihren neuen Familien viel Freude - na, jedenfalls bin ich sehr glücklich und zufrieden
Alena hatten wir immer mit. Sie war happy, immer spielen und toben...
Sobald ich das Auto aufmache, düst sie rein. Alena liebt das Autofahren, sie verschläft die längste Zeit... Kein Wunder, schließlich gibt es nach jeder Autofahrt was TOLLES: Schwestern oder andere Welpen zum Spielen, lange Spaziergänge...
Denn zur Welpenstunde gehen wir auch regelmäßig, mit Begeisterung!!! Und Leinenführigkeit, Hierher sowie Sitz klappen schon ganz prima. Platz ist noch "naja", aber schließlich sind wir ja noch nicht mal 5 Monate alt
Ich plane nun schon den B-Wurf - obwohl ich mich manchmal frage, ob es noch genügend neue Hovi-Familien für die B´s gibt. Ich denke, wir haben die Besten schon gefunden für die A´s... Aber andernteils, ich hab sogar schon Vorbestellungen. Also Leute, die bis (ungefähr) Januar 2004 warten wollen, um ein Kind von Dshiny zu bekommen...
Aber jetzt suche ich erstmal einen guten Papa für unsere B´s - garnicht so leicht
Ich kenn den Deckrüdenkatalog bald auswendig... Aber ich denk, bald kann ich den Button "unser B-Wurf" einrichten, denn es gibt schon ein paar tolle Kandidaten
Wichtig ist ja nicht nur die Farbe, Marken oder Bewertungen; ich lege auch größten Wert auf den Charakter. Man sieht doch am A-Wurf, wie toll sich die Merkmale zweier lieber Hovi´s vererben.
Obwohl ich eine Kritik an meinem Wurf bekam (wohlgemerkt EINE - und ... Lob´s). Die Welpen wären zu menschenbezogen, sie hätten zu viel Zuwendung bekommen, waren nie allein und würden deswegen zu sehr an ihren neuen Familien hängen (???)
Mit solcher Kritik kann ich leben...
Also, dann bis bald - und schreibt schön ins Gästebuch ...


Martina Worgul
19:38:27 22-01-2003

Uns gibts noch...
Man glaubt es kaum, aber nach sage und schreibe 45 (!!!) Tagen hat es Arcor geschafft, uns wieder einen Internet - Zugang zu ermöglichen. Tja, Schnelligkeit ist eben doch keine Hexerei
So viel ist in der Zwischenzeit geschehen, dass ich es nur Stück für Stück aufschreiben kann...
Schon vor vier Wochen sind unsere kleinen Mäuse aus dem Haus gegangen - ein schlimmes Wochenende, und noch zumal drei Tage vor Weihnachten. Aber es muss ja sein; und man merkte auch an den Rangkämpfen, dass es Zeit wurde, die jungen Damen (und den Hahn im Korb) in ein eigenes Rudel zu entlassen
Und schließlich hatten wir akribisch - und nach bestem Wissen und Gewissen - unsere neuen Hovi - Eltern ausgesucht. Und haben bis jetzt auch nur positive Berichte erhalten. Natürlich gab es die eine oder andere Anfangshürde zu überwinden, aber es gab keine größeren Probleme.
Und wir sind ja auch im Babystress, da ja Alena - Aymie bei uns geblieben ist. Sie ist ein fantastischer Hund, wir lieben sie alle sehr. Mit Mama Dshiny kann die kleine Zwecke fast alles anstellen, sie erträgt die "Attacken" ihre Tochter mit einer wahren Engelsgeduld Außer, ja, außer Alena vergreift sich an Mutters Futter, dann rappelts im Karton
Fina ist nach wie vor die unangefochtene Rudelchefin, auch von Lenchen problemlos akzeptiert. Obwohl die Oma in zwei Monaten 15 Jahre wird...
So, bald mehr, jetzt warten erstmal 194 Mails auf mich (weia...)


Martina Worgul
14:50:26 28-11-2002

Ich wiederhole mich ja nicht so gern, aber wo ist bloß die Zeit geblieben???
Unsere Lütten sind nun schon 40 Tage alt, haben gestern ihre dritte Wurmkur bekommen - mit großer Begeisterung wurde das Welpan verspeist ... Obwohl ich nur gewarnt wurde, da würden alle Welpen spucken. Naja, meine Schußkullern haben eben ´nen ausgefallenen Geschmack
Zugenommen haben sie auch ganz prima, die Leichteste ist momentan Azeemah mit 5010g., dann folgt das Mittelfeld mit 5080 - 5390g. und dann kommt ER - Achellyco, genannt (von seiner neuen Familie) Rudi - mit 5590g. Und trotzdem haben seine frechen Schwestern keinen Respekt vor ihm...
Nurnoch drei Wochen, dann gehen die ersten Babys zu ihren neuen "Rudeln" . Unsere einziger Trost ist , daß wir wirklich pingelig nach "bestem Wissen und Gewissen" ausgewählt haben... und das wir uns bald mal, z.B. in Erfurt am 27. April 2003, wiedersehen. Da sind unsere Mäuse grad 6 Monate und eine Woche alt - ein guter Start in der Jüngstenklasse, zum Gewöhnen an den Ausstellungstrubel
Mit Wonne und Begeisterung wird mindestens 5-6 x am Tage im Garten gespielt. Wobei sich bereits die Rasse nicht mehr verleugnen lässt: je schlechter das Wetter, desto lieber geh´n wir raus . Und kommen dann so nach 10-15 Minuten acht einheitsgefärbte graue "Schweinchen" ins warme Zimmer gedüst, könnte man 20 Hände (und Hundehandtücher) haben
Natürlich wird bei Sonne und 12 Grad (wann war gleich Ostern???) wie heute auch liebend gern getobt. Wenn auch leicht gestresst von Frauchen, die andauernd mit der Digicam rumnervt...
Am 5. 12. wird´s dann spannend. Ne, nicht das Stiefelputzen für Nikolaus (oder war das Stiefel zernagen ???), sondern da gibt´s neben einem Check-up vom Tierarzt die erste Impfe.
Ach ja, und vorher am 2.+3. 12. kommt Oma Iris zu Besuch. Wir vermuten mal, daß danach alle Welli-Belli´s die "Knuffelkraulitis" haben und - dann endgültig - total verwöhnt sind. Ist ja jetzt schon putzig, wie die Mäuse ihre Streicheleinheiten einfordern. Manche nur auf Schoß oder Arm, andere werden lieber auf der Decke so richtig "gewalkt", na, eben jedem Tierchen sein Plaisierchen
So, jetzt warten meine Hühnerbeine auf´s Abpuhlen, schließlich hat die Rasselbande bald wieder Kohldampf. Also denne bis später...


Martina Worgul
11:48:16 12-11-2002

Kinder, wie die Zeit vergeht ...
Nun sind unsere Lütten schon 24 Tage alt, sie gehen seit Sonntag aus der Wurfkiste und erkunden den Raum. Was es da alles gibt...Quietschtiere, Seile, Plüschteile. Und vor allem "lebende" Beute, wie Ohren und andere Körperteile von den Geschwistern oder der Mama .
Dshiny kümmert sich nach wie vor rührend um ihre Welli-Belli´s. Da wird gesäugt, geputzt, gespielt und auch schon erzogen. Letzteres oft unter großem Protestgeschrei der Welli´s. Wenn man grad so schön am zecken ist, kommt die "Olle" und grummelt einen an ..
Zugefüttert wird seit einer Woche nach dem Säugen Welpenmilch von Royal Canin. Wird super vertragen und schmeckt den Süßen auch gut.
Gestern abend dann "DAS" Erlebnis: es gab zum ersten Mal Fleisch - Rinderhackbeef, für jeden 50 g.
Achellyco und Anjooma fanden das Fleisch nett und lecker, eben ok. Der ganze Rest verwandelte sich beim Niedersetzen auf den Schoß in eine Herde Haie und man tat gut daran, nach jeder Portion seine Finger nachzuzählen !!
Die Entwicklung läuft prima, alle wiegen zwischen 2200 und 2410 g., ganz ordentlich, denk ich.
Morgen gibts die zweite Wurmkur - wat´n Spaß ...
So, nun noch was wichtiges, die Bedeutung der Namen:
Achellyco-Airon: 1. Geschenk des Himmels (lat./ital. aus dem Panis Angelicus) 2. einfach ein "A" vor den Papa - Iron
Aglaya-Aniell: 1. Göttin der Anmut (griech.)
2. ital. Koseform von Daniella (hebr. Gott schützt)
Alena-Aymie: 1. wir beide haben/sind (australisch/Aborigines) 2. Freundin(nen) des Wassers (hebr.)
Amelyssa-Alma: 1. Bienchen (griech.) 2. nährende, schützende Mutter (lat.)
Anjoly-Arleen: 1. Koseform von Jolanthe (griech. Veilchen) 2. Kind (kelt.)
Anjooma-Arisu: 1. Stern (arab.) 2. jap. Koseform von Adelheid (edle, gute Frau, germ.)
Aricca-Aylea: 1. friesische Koseform von Marikka/Maria (hebr. Gesegnete) 2. Mondlicht (türkisch)
Azeemah-Alba: 1. groß, würdig (arab.) 2. die Leuchtende / weiße Perle (lat.)
So, ich hoffe, jetzt sind alle Klarheiten beseitigt
Bis später!


Martina Worgul
21:20:57 31-10-2002

Nun sind die Babys schon 12 Tage alt, wir kämpfen täglich mit neuen Situationen... Wer denkt schon, das solch kleine Welli´s aus dem Korb aussteigen, wenn Mama die Wurfkiste putzt...
Aber wir wissen eben genau, was wir wollen :-P
Die erste Wurmkur gab´s auch schon - na, sowas von ekelig gibt´s ja so schnell nicht nochmal...
man sollte nicht glauben, wie sich solch kleine Mäusekinder wehren können. Aber was sein muß, muß sein
Nun sind schon die Äuglein auf und ich werde am Samstag neue Fotos ins Net tun - wie findet die "Fangemeinde" eigentlich das Foto Pas de deux??? Ich könnt mich ergötzen...
So, nun meint Mama Dshiny, ich müßt mal dringend mit ihr schmusen... bis denne


Martina Worgul
19:29:04 26-10-2002

Endlich geht es Dshiny besser, die Temperatur ist auf 38,7 Grad runter und der Ausfluss normal. Auch wächst der Hunger langsam, na, die Lebensgeister kehren zurück
Heute Nacht hat sie schon vor der Wurfkiste geschlafen und ist nur zum Stillen und Putzen reingegangen. Herrlich die Geräusche, die die Welli-Belli´s machen, wenn sie sich durch´s Putzen so jäh bei Futtern gestört fühlen - vom zarten Grummeln bis zum Quieken, als ob gleich der Popps abfällt...
Dshiny hat heute auch schon wieder ihren Platz hinterm Tor eingenommen. Man muß ja aufpassen, und die Lütten können ruhig allein schlafen
Aber wehe es dringt ein Geräusch aus dem Wurfzimmer, da kommt Mama gedüst
Vorhin hatten wir "Großputz". Azeemah hat nach dem Putzen nachgekäckert - und alle sind durchgerobbt.......
Nuja, so ist es eben


Martina Worgul
18:29:33 24-10-2002

Nun sind die Welli-Belli´s schon seit 5 Tagen auf dieser Welt - und ich frag mich, was ich vorher den ganzen Tag gemacht hab´
Es ist ein phantastisches Erlebnis, einfach ganz groß...
Aber der Tag könnte 48 Stunden haben; und das wär noch knapp
Dshiny geht´s besser, die Nachgeburten sind alle raus, das Fieber sinkt auch. Sie stillt und putzt ihre Achtlinge rührend - und die fühlen sich wohl!
Heute, also nach 4 Tagen, haben alle Baby´s zwischen 200 - 220 g. zugenommen. Abgenommen hat nach der Geburt keiner. Spitzenreiter ist nach wie vor Anjooma-Arisu mit 840g.. Sie hat schon ihren Spitznamen weg, Jumjum, weil sie immer durch die kleine Meute "donnert", um die dickste Zitze zu besetzen
Ich wollt es auch nie so recht glauben, aber man kann wirklich schon gut die Charaktere und Temperamentslagen unterscheiden, auch in diesem jungen Alter...
So ist "Macho-Man" Achellyco-Airon ein ganz ruhiger und lieber, Aricca-Aylea und Aglaya-Aniell sind kleine Zicken usw..... aber so sind alle total lieb und verschmust
Also, denn sehn wir mal...


Martina Worgul
22:05:14 22-10-2002

Sorry, sorry ...
Nach einigen Mahnungen und massenweise Glückwünschen - hier erstmal an ALLE vielen Dank - kommt nun das Wichtigste, unser A-Wurf.
Am 61. Tag (Samstag, d. 19.10.) waren wir nochmal beim Ultraschall. Alles in Ordnung, die beiden vordersten Welpen in Schädellage, alle große "Schlapse"-so der Tierarzt. Na, denn konnte es ja losgehen...
Die Nacht zum Sonntag war stressig, jammern, wandern, schlafen, raus, rein usw., eben Vorbereitung. Naja, dachte ich, Sonntagskinder sind ja supi. Und der 20.10. ist ja der Sankt Wendelin´s Tag (Haus-und Hoftiertag), das passt auch Klasse ("Sankt Wendelin, verlass uns nie, schirm unsern Stall, schütz unser Vieh!). Sonntag war dann aber irgendwie die Luft raus, keinen Hunger, aber sonst alles normal ?
Plötzlich ein Schwaps um 16.07 Uhr, Fruchtwasser ging ab. Klar und leicht rosig, wie es sein soll.
Kurz darauf traf Marina ein (Dshinys Züchterin und die beste Hebamme wo gibt ) und stellte das gleiche wie ich fest - keine Wehen.
Also 10 Tr. Caulophyllum, kurze tel. Rücksprache mit dem Tierarzt (weiter so!) und um 17.20 setzten endlich Wehen ein.
Nach einem hektischen Viertelstündchen (Was passiert denn mit mir ?????) packte sich Dshiny um 18.10 in die Wurfkiste und um 18.15 war sie da, die erste Prinzessin, mobil und sm-und in der Fruchthülle. Dann gabs alle Stunde 10 Tr. Caulophyllum und es ging gut voran. 19.00 Hündin blond, 19.25 Rüde sm. Und alle komplett. Unsere bange Frage war, wem fehlte das erste abgegangene Fruchtwasser und konnte man das überleben, so lange ohne "Polster" ...
Die Antwort kam um 20.33-eine blonde Hündin in Steisslage, ein richtiger kleiner Kämpfer. Nach kurzem Rubbeln gings ab an die dickste Zitze, einfach toll !
Dann 21.37 eine Hündin sm, 22.00 Hündin blond, 22.46 Hündin blond und nach einer längeren Pause zum Schluß noch ein blondes Mädel um 0.25.
Ein Glück, das man kaum fassen kann, wenn man neben der Kiste sitzt und die Schätze betrachtet. Alle Welpen wogen zwischen 530 und 630 Gramm.
Danach wollte Dshiny erstmal ein kleines Nachtmahl halten. Montag früh gings zum Tierarzt, denn leider sind ca. 4-5 Nachgeburten noch drin. Also Wehenmittel und Antibiotika gespritzt (zum Glück gibt es heutzutage Antibiotika, die nicht in die Milch gehen)und dazu noch 3x10 Tr. Arnika. Und natürlich wegen dem Schmodder 5,6 mal das Dry-bed pro Tag wechseln, alles auswaschen, desinfizieren, die Mama abduschen... Ihr seht also, ich bin zu Recht müde und stehe etwas neben mir - aber versprochen, sobald alles etwas normaler läuft, gehts hier weiter ...
Viel Spaß mit den Fotos von unseren Goldschätzen und bis denne...
Ach so, doch noch was. Wegen unserer Welpennamen wurde ich gefragt. Ich hab mich in der Trächtigkeit und schon davor sehr mit Namen und Bedeutungen auseinander gesetzt. Und als ich dann voll Entsetzen feststellte, daß einer meiner Lieblingshündinnennamen ALGEA - Personifikation der Trauer heißt, war mir klar, meine Schätze bekommen Namen mit guter Bedeutung. Doch dazu echt später, Mama Dshiny leckert´s nach
Hühnchen...


Martina Worgul
12:17:02 20-10-2002

Unsere Geduld wird wiedermal auf eine harte Probe gestellt ...
Heute ist der 63. Tag - also sozusagen der ideale Geburtstermin. Gestern waren wir nochmal beim Tierarzt, Ultraschall - Kontrolle. Alles bestens, die Herzchen der Welli-Belli´s bubbern, wir haben Nieren, Mägen, Köpfchen usw. gesehen. Große "Schlapse" sind es, meint der Doktor !
Gestern mittag ging auch die Temperatur unter 37°C, ein Anzeichen der nahenden Geburt. Die Nacht war recht unruhig, aber jetzt liegt Dshiny wieder und schläft. Na, wenigstens hat sie keinen Hunger mehr
Also, geben wir weiter Pulsatilla und warten, warten....


Martina Worgul
11:31:22 09-10-2002

Jaja, die Zeit vergeht... Nun sind wir schon beim 52. Tag, im Klartext, heut´ in einer Woche kann es schon losgehen
Der "Dicken" geht´s prima, sooo dick ist sie noch garnicht. Bis jetzt 11 cm mehr.
Und was denkt da der "genervte" Jungzüchter??? Das ist ja viel zu wenig, bestimmt stimmt was nicht, wer weiß ...
Also, der langen Rede kurzer ....- wir waren am Samstag (5.10.) noch mal schnell zum Ultraschall (48. Tag).
Alles supi, die Herzchen schlagen, wir haben Wirbelsäulen, Rippen, Köpfchen usw. gesehen
von so ca. 7 - 8 Welli-Belli´s.
Nun bin auch ich wieder froh...
Die Wurfkiste wurde schon in Besitz genommen. Ist toll - findet Dshiny. Denn alle sitzen mit drin, quatschen, gucken fern, trinken Kaffee - und Hovi bekommt ´nen großen "Riemen" Trockenpansen. Das könnte ewig so gehen ... Na, denn bis später!


Martina Worgul
14:41:51 01-10-2002

Immer was Neues.....
Heute hat Dshiny - entgegen ihrer ganzen sonstigen Art - mit Knurren und gesträubtem Nackenfell ein Stück Trockenpansen von Fina erbeutet. Nun ist der Futtertrieb wohl doch so stark, jaja, die Welli-Belli´s im Bauch haben Hunger ...
Zum Glück füttern wir ja seit Beginn der Schwangerschaft die Hauptmahlzeiten unter Aufsicht, nur Leckerchen gab´s bis heut so - aber nunne auch nicht mehr...
Sonst ist alles o.k.


Martina Worgul
18:14:00 30-09-2002

Langsam wird Dshiny träger, lange Gassi - Runden werden eher ungnädig gemacht. Das Bäuchlein wächst, unterdessen sind es schon 7 cm mehr als am Beginn der Messung! Wir sind alle schon riiiesig gespannt, denn immerhin sind es ja nur noch 20 Tage bis zum großen Ereignis!
Die Wurmkur gab´s auch schon, gut in Wienerwürstchen versteckt, denn pur schmecken die Tabletten wirklich nicht!
Hunger hat unsere Schnullerbacke immer, besonders auf Pansen, Hühnchen, Animonda Rind-Dose sowie alles Süße. Bei letzterem schreit Frauchen schon immer "Pfui!!!" (die hat echt keine Ahnung, meint Hovi da...), aber oft ist die Leckerschnute schneller... und so ein kleines Plätzchen ist ja Ruck-Zuck verschlungen
Besonders die Leckereien auf den Gassi-Runden - wie tote Frösche, springlebendige Feldhamster, Kothaufen verschiedenster Wildtiere - finden Zweibeiner absolut futteruntauglich , aber nach dem schwanger-Hovi-Geschmack ist das Extralecker ... Naja, warten wir´s ab, wie sich alles weiter entwickelt.
Übrigens, sobald die Kamera "ausgestreikt" hat, gibt´s unter Welpenbilder ein Bauchfoto von heut


Martina Worgul
10:33:44 18-09-2002

Nun endlich war es gestern soweit - wir waren um 9.30 Uhr beim Tierarzt bestellt zum ULTRASCHALL !!
Man macht sich ja so seine Gedanken, ist sie schwanger oder nicht!? Nach den äußeren Umständen waren wir fest überzeugt: riesiger Hunger, dickere Zitzen, ein leicht gerundetes Bäuchlein (hinterm Rippenbogen), total verschlafen und verschmust...
Aber all das haben scheinträchtige Hündinnen ja auch, sagen die schlauen Bücher ...
Also hin, Dshiny auf den Tisch, Bäuchlein etwas abrasieren ("Ey, was mäht ihr an meinem Bauch rum, bin ich ´ne Wiese oder was?!?"), Gel, Schallkopf UUUUND: Fünf Baby´s hat der Doc erspäht - zwei rechts und drei links (das ist kein Strickmuster!!). Alles bestens, die Welpi´s sind schon recht groß, so ca. 100 Gramm pro "Nase". Natürlich können sich noch ein, zwei oder drei Baby´s versteckt haben, das kann man nicht so genau sagen.
Aber wir sind erstmal zufrieden und happy - wir fiebern nun dem 21. Oktober entgegen !!


Martina Worgul
12:16:45 27-08-2002

Nun endlich - jetzt beginnt das Abenteuer Zucht für uns, auf das wir uns schon so lange vorbereiten und freuen!
Dshiny ist, nachdem sie uns fast 6 Wochen lang hat "schmoren" lassen, seit dem 8.8.2002 läufig.
Seit Ende Juni erlebten wir eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Alles im grünen Bereich, Dshiny fit und munter, aber auch nicht das geringste Anzeichen der Läufigkeit. Mitte Juli waren dann alle Rüden auf dem Hundeplatz wie die Eckerchen hinter ihr her - aber gnä´ Frau knurrt, setzt sich...
Vielleicht hat man ja doch was übersehen, es soll ja schon verdeckte Hitzen gegeben haben?!? Momentan lesen wir jedes Zuchtfachbuch wie einen Krimi...
Also ab zum Tierarzt, doch der Progesterontest zeigt sich in einem "tollen" Dunkelblau
Weiter gucken, tupfen, lauern. Unterdessen hat Dshiny abgehaart und sieht aus wie eine "Drahtbürste"
Ja, und dann endlich ging es los .
Am 10. Tag waren wir beim Tierarzt - der Progesterontest ist zart hellblau, na endlich! Am 18.8. waren wir dann beim Testrüden. Beide Hunde an der Leine, Sicherheitsabstand... und Dshiny stand bilderbuchmäßig .
Also alle Unterlagen zusammen packen und am 19.8. ging es früh (oder besser zu nachtschlafender Zeit) los - wir hatten ja immerhin fast 400 km vor uns. Bei Gismo angekommen ging es auch gleich voran, beide Hunde waren sehr interessiert aneinander.
Aber mehr LEIDER auch nicht. Dshiny stand wie ´ne eins, aber Gismo war wohl vom Ausdauerwettkampf am Vortag so geschafft, daß eben nix weiter passierte
Also Ruhepause für alle Zwei- und Vierbeiner und gegen abend ein neuer Versuch - mit dem gleichen Ergebnis. Schade...
Also ab ins Auto und los zum Deckrüden Nr.2 - IRON VOM WITTLERDAMM.
Dort waren wir um kurz vor 22.00 Uhr. Ron (so wird er genannt) erwartete uns schon mit seinem Frauchen - und eine halbe Stunde später war alles erledigt .
Nach einem total netten Nachtquartier klappte auch das Nachdecken am 20.8. ohne Probleme. Dann ging´s wieder nach Hause.
Tja, und nun ist schon der 9. Tag der Trächtigkeit, wir hoffen seeehr, daß wir beim Ultraschall Mitte September viele süße Welpi´s sehen .
Fauler ist Dshiny geworden und hat einen - mitunter eigenwilligen - Appetit entwickelt. Laut Büchern deutet man ja auch vieles hinein in´s Verhalten der Hündin...also weiter abwarten und hoffen