Martina Worgul
15:03:22 14-12-2005

Nun haben wir tatsächlich schon den 63. Tag, morgen sind die Lütten 9 Wochen alt und am Wochenende gehen vier von ihnen in ihre neuen Familien........
Wir versuchen es nach wie vor mit Ignorieren , aber das bringt nichts mehr.
Die Welpenmappen werden vorbereitet, die kleinen Geschenke gepackt, noch Bilder und Videos gemacht - und natürlich so viel wie möglich Zeit (also jede wache Minute) mit den Lütten verbracht!!!
Das bedeutet für Familie und Haushalt, auf absoluter Sparflamme "dahin zu vegetieren" , da Mutter halt Anderes tut
Aber das ist mir momentan Wurscht , ich habe die kleine Meute nur noch für 2 Tage komplett bei mir!!
Und die Hausarbeit, sauber machen und Co. laufen bestimmt nicht weg...........
Heute war die Wurfabnahme mit Zuchtwartin und Anwärterin. Die Lütten haben sich von der besten Seite gezeigt - sie haben gepennt wie ein Rudel Ratze
Aber als es dann raus ging, haben sie ihr Temperament in die Waagschale geworfen und gezeigt, dass sie alles können und sie nichts erschüttern kann!
So bekamen alle Fünf super "Noten", der Pflegezustand wurde als "optimal" eingestuft und die Aufzuchtbedingungen als "sehr gut"!
Wir sind vollauf zufrieden und glücklich, dass wir wieder einmal "amtlich geprüfte und für toll befundene", gesunde, selbstbewusste, lebhafte Welpen in die weite Hundewelt entlassen können!
Ja - bis auf Cenji........ Für ihn hatte ich noch 2 Anfragen, die aber leider beide nicht in Frage kamen.
Nun muss ich mir von Freunden schon die Frage gefallen lassen, ob ich für Cenji eh nirgends den Richtigen finde, weil ich ihn längst bei uns aufgenommen habe
Was soll ich sagen?????? Natürlich ist er mir (und nicht nur mir) extrem ans (und ins) Herz gewachsen. Aber das kann wohl Jeder verstehen, der ihn kennen gelernt hat!!!
Cenji ist einfach nur zauberhaft, sensibel, sehr menschenbezogen, er lernt rasend schnell und ist einfach sooo lieb - wie Renate sagte:"Ihm schaut die Intelligenz förmlich aus den Augen "
Und gerade deshalb braucht er eine Familie, die ihn fördert und leitet und ihm viel Liebe und Wärme gibt! Und eben keine Zwingerhaltung oder sowas
Wenn Cenji dabei sein darf, ist er glücklich.
Und so Jemand war halt noch nicht dabei.......
Aber wir hoffen weiter, dass irgendwo Jemand genau auf Cenji wartet
Jetzt muss ich schnell die Tastatur wegtun, denn die Möppies sind wieder wach und machen Klimmzüge am Kabel
Dann bis bald!




Martina Worgul
18:21:02 01-12-2005

Ooooje.......lang, lang ist´s her
Aber ich schreibe soooo viele Mails, führe Telefonate und setzte auch Bilder ein () - da seid Ihr doch hoffentlich noch auf dem Laufenden!!
Heute ist der 50. Tag und wir verdrängen (mehr oder minder) erfolgreich den Gedanken, dass in 2 Wochen bereits vier der Möppies in ihre neuen Familie ziehen ......
Aber der Gedanke, wie sehr sich die neuen Familien schon auf ihre Kleinen freuen und wie lieb sie alle sind - das tröstet uns doch sehr!
Wir haben sie ja alle zur Welpenparty kennen gelernt und ich kann nur sagen, dass ich auch am Telefon schon das richtige "Bauchgefühl" hatte
Cenji, unser Traumprinz-Mausebär , hat noch Niemanden gefunden! Wir hoffen sehr, dass es irgendwo noch eine liebe Familie gibt, die ihm ein neues Zuhause geben möchte! Er ist ein so bezaubernder, sensibler kleiner Kerl!! Bisher haben sich alle Besucher, die bei uns waren, stehenden Fusses in ihn verliebt....... Aber es muss halt auch Platz und Zeit dasein...
Hoffen wir weiter - die Adventszeit ist ja eh die Zeit der Hoffnung
Die Lütten haben sich prächtig entwickelt, heute abend war der Tierarzt wieder hier. Zum Impfen und zum Setzen des Chips. Alle waren sehr tapfer
Der Tierarzt war sehr zufrieden mit den Lütten, groß, gesund, sehr aktiv und überhaupt nicht ängstlich oder scheu!
Allerdings kann ich nur bestätigen, dass die Fünflinge genauso viel Wirbel machen wie die sieben bzw. acht Möppies vorher !
Und sie sind super Futterer - vertilgen immer alles, was es gibt
Jetzt gehts weiter - das Menu wird gewünscht! Heut gibt´s Trockenfutter mit Hähnchenfleisch und Brühe........da bekomme ich immer den Futterring kaum auf den Boden


Martina Worgul
21:50:59 17-11-2005

Die Geister, die ich rief......... Auf Goethe´s Spuren wandert Lena momentan
Lena ist total happy und begeistert, dass sie sich nun endlich mit um die Welpen kümmern darf!! Sie hüpft und springt, saust durch den Tunnel und animiert die Möppies zum Spielen!
Und da kommt dann der alte Klassiker ins Spiel........ Denn wenn plötzlich alle fünf Schusskullern auf Lena zurollen und mit ihr Spielen wollen - ergreift sie erst die Panik und dann die Flucht
Und natürlich alle Mann hartnäckig hinterher, weil ja solche Jagdspielchen sooo schön sind
Tja, so ist das mit den (kleinen) Geistern

Heute abend gab es einen Check-Up vom Tierarzt und die erste Impfung. Alles bestens und zur großen Zufriedenheit bestellt *freu*!!!
Und den Pieks von der Spritze haben alle Möppies ohne einen Muckser ertragen *stolzbin*
Kein Wunder - bei den Zähnchen, die ja auch gern mal in ein Geschwisterchen gebohrt werden.........

Das kühle und ungemütliche Wetter stört - hovitypisch - nur die Zweibeiner! Die Lütten lässt das im wahrsten Sinne des Wortes kalt
Waschen und vom Matsch befreien mussten wir auch schon das eine oder andere Ferkelchen. Aber auch das hebt uns nicht wirklich an


Martina Worgul
16:34:07 11-11-2005

Der 30. Tag ist erreicht und es gab den ersten Ausflug in den Garten. Und es hat sich wieder der erste Eindruck bestätigt, dass die Blondies mutiger sind als ihre schwarzmarkenen Geschwister! Noch etwas zögerlich, aber Rom wurde bekanntlich auch nicht an einem Tag erbaut!
Den Vorraum haben Alle besichtigt, aber so richtig weit raus in die große, weite Welt haben sich nur Colleen und Candace getraut. Sooo viele neue Eindrücke, so viel zu entdecken und zu erschnüffeln - jetzt liegen sie wieder in ihrer Kiste und schlafen den Schlaf der Gerechten !!
Und träumen heftig vom Gesehenen!
Ist schon lustig, jedes Stück Freiraum, dass sie sich erobert haben, bleibt auch ihres! Und wehe, ich sperre sie zum Durchwischen mal für 5 Minuten in die Kiste.......... Man könnte denken, Jack the Ripper wäre in der Wurfkiste unterwegs und meuchelte sie dahin
Dann Kiste auf- und eine Flut Welpen ergießt sich
Dshiny war - wie auch beim A- und B-Wurf - sehr besorgt um ihre Möppies! Sie hat versucht, sie Alle zusammen zu halten und möglichst schnell wieder "in Sicherheit" zu bringen. Unsere Übermutter
Vorsorglich hat sie sich jetzt gleich vor die Tür gepackt, dass ihr Keiner entgeht und womöglich allein draußen rumgeistert!
Aber warten wir noch ein, zwei Tage ab, dann gibt es kein Halten mehr und die Lütten stürmen den Abenteuerspielplatz, sobald sich die Tür öffnet!


Martina Worgul
10:59:43 07-11-2005

Ein ereignis- und besuchsreiches Wochenende liegt hinter uns! Es war sehr schön, viele neue, nette Leute kennen zu lernen - und nun wissen wir auch sicher, dass neben Candace auch Cimi (die jetzt Colleen genannt wird) und Cassim ein tolles neues Zuhause erwartet!!
Für Cenji und Caitlin haben wir Nachfragen, aber da muss natürlich nach einem Besuch bei uns erst der Familienrat tagen !
Die Möppies haben unterdessen den Wurfraum erobert und spielen sehr schön miteinander und mit uns! Auch gibt es seit 3 Tagen Hackbeef zum Abendbrot. Das wurde treu nach dem Motto:"Wir stammen vom Wolf ab - gebt uns MEEEEHR!!" angenommen
Cassim wird in unserer Nähe bleiben, das freut uns besonders! Es ist auch für den Lütten schön, wenn er seine Familie am Abholtag (*nicht dran denken *) schon richtig gut kennt!
Genauso super ist es, wenn mal locker 6, 7 Stunden Autofahrt auf sich genommen werden, nur um uns und den Welpen der Wahl schon so zeitig wie möglich kennen zu lernen!
Ich weiß noch, dass ich nach dem A-Wurf dachte, dass wir irgendwie alle Hovi-Superfamilien der Republik unter unseren Fittichen haben .........
Aber wie beim B-Wurf haben wir auch jetzt wieder das Glück, sehr liebe neue Adoptiveltern zu finden!
Momentan hören alle Welpen auf "Süüüüüß" ..... Kein Wunder, das hören sie ja auch am meisten.
Aber man merkt schon deutlich, dass sie mit ihren Namen etwas anfangen können! Und es gibt nichts Schöneres, als in den Raum zu kommen und fünf Fellknäule sauen auf Einen zu, wedeln, versuchen auf Arm und Schoß zu klettern
Warum kann ich diese Zeit nicht einfach für ein paar Wochen anhalten???
Heute gab es - für die hungrigen Bäuchlein des kleinen Fivepacks - das erste Mal Schmelzflocken in die Welpenmilch. Wurde super angenommen, allerdings hatte Mama Dshiny das Nachsehen, da nur ein winziges Pfützchen übrig blieb Und sie putzt doch sooo gern nach Aber so wurden eben die Lütten gründlichst geputzt - da kam bestimmt auch noch ein Quentchen zusammen, denn wir tauchen schon mal die Pfoten oder das Schwänzchen ein........oder noch besser, man setzt sich gleich rein
Frei nach dem Werbespruch: "Mei, wenn´s schee macht!"


Martina Worgul
20:03:58 03-11-2005

Die Zeit rennt und rennt...und die Welpen unterdessen auch !
Die Koordination von Füßen, Mäulchen und der dazugehörenden Angriffsstrategie klappt immer besser! So wird schon eifrig mit dem Spielzeug gekämpft, aber am Liebsten doch mit Mama oder den Geschwistern.
Unterdessen gibt es drei Mal täglich Welpenmilch, die gern genommen und super vertragen wird! Dshiny bietet ihre Milchbar auch noch eifrig an. Und ab morgen beginnen wir mit Hackbeef - mal sehen, was die Möppies dazu sagen!
Das Schönste ist nach wie vor, sich mit in die Kiste zu legen!! Man wird bestiegen, angeknabbert und geknutscht, es ist einfach herrlich!
Die ersten Besuche haben wir auch gut überstanden und freuen uns auf´s Wochenende, wo es fleißig weiter geht!


Martina Worgul
16:27:22 31-10-2005

Der 19. Tag ist erreicht und die kleinen Vampire haben - pünktlich zu Halloween - ihre Zähnchen durch!! Das ist für Dshinys Milchbar natürlich noch belastender als nur die Krallen.
Also schritten wir zur Tat bzw. zum Welpenmilcheimer und es gab heute früh das erste Mal Milch aus dem Schälchen!
Ich muss sagen, es gibt doch große Unterschiede zwischen den Würfen! Die A´lis und B´lis waren sehr zögerlich, sind fast ertrunken in den 50 ml Milch und haben ein paar Tage gebraucht, ehe der Laden richtig lief
Ganz anders unsere Fünflinge....... Sie haben sich zwar auch vollgematzt, konnten es aber kaum erwarten und haben die Milch weggeputzt wie nix
Wobei die Portion den meisten noch viiiieel zu klein war!!
Dshiny betrachtete die Aktion mit Wohlwollen - besonders das Putzen der Welpen danach erscheint jetzt in einem neuen, schmackhaften Licht
Und als Mama dann ihre Welpenmilch (allerdings dünner und mit Quark vermischt) bekam, wunderte ich mich über das komische Geräusch!
Normalerweise schlabbt Dshiny fünf Mal, dann eine kurze Pause und wieder "Schlabb, schlabb..........
Nanu, diesmal machte es in der Pause "Schmatz"???????
Und tatsächlich, Candace hing fast kopfüber in Mamas großer Schüssel und futterte mit Eine ganz neue Definition von Mitesser .....
Dshiny fand das ok, aber ich habe Candace weggeholt - was sie absolut nicht lustig fand Wo das doch sooo gut schmeckt!!
Heute waren wir auch erstmals wieder eine große Wanderrunde mit Dshiny und Lena, richtig wunderschön am Wasser entlang durch Wiesen und Felder! Bisher war Dshiny nur zu kleineren "Dorfrunden" zu bewegen.
Aber bei herrlichem Sonnenschein waren Beide so unbeschwert, haben gebuddelt, gespielt und getobt - einfach nur schön!
Das Abwaschen der Pfoten und es Unterbaus findet Dshiny sehr angenehm, sie stellt sich von allein in Position! Und heute war es auch bitter nötig, die Erde vom Buddeln vor dem "Wiedereintritt" in die Wurfkiste zu beseitigen. Obwohl......vielleicht hätten die Lütten es toll gefunden.......der Duft der großen, weiten Welt


Martina Worgul
19:11:55 27-10-2005

Wir gehen mit riesen Schritten in die dritte Woche und staunen immer wieder, wie rasant sich die Lütten entwickeln!
Alle zusammen sind nach wie vor der ruhigste Wurf, den wir hatten Solche Schmusetiger........
Liegt wahrscheinlich auch an der Ruhe, die Dshiny ausstrahlt.
Die Gummiohren lassen langsam hovitypisches erkennen, auch die Augen funktionieren von Tag zu Tag besser!
Kleine Kampfspielchen werden schon angestrebt. Wobei die Koordination noch Probleme bereitet!
Wenn man das Schwänzchen eines Geschwisterchens anbeißen möchte, ist das mitunter recht schwierig, weil man ja neben dem "Maul aufreissen" auch noch ans "Pfoten weitersetzen" denken muss Und das möglichst, bevor man die Klappe wieder schließt... So gibt es einige Bauchklatscher und wütendes Gebell, weil die Sache noch nicht so recht funktionieren will. Man kann ja auch nicht an Alles denken!! Ich könnte nur dasitzen und zuschauen
Wenn die Milchbar in Beschlag genommen wurde, gibt Cassim (den wir doch hätten Caruso benamsen sollen) jedesmal ein Ständchen. Von Dur bis Moll - es schmeckt eben besser mit Musik
Besonders schön ist es. wenn man sich, nachdem Dshiny selbige verlassen hat, in die Wurfkiste legt !! Da wird man bekrabbelt, beschnüffelt, angeschleckt.......ein Gefühl, dass man erlebt haben muss!


Martina Worgul
11:29:04 26-10-2005

Wir haben fast 2 Wochen hinter uns und nun wird es langsam mobil und lauter in der Kiste
Die Augen sind bei allen Welpen auf, was natürlich nicht Jeder von der Kamera dokumentieren lässt!! Frauchen macht ja sooo ne gute Figur, wenn sie verzweifelt mit der Digicam vor Einem rumspringt und zunehmend genervt versucht, von Jedem ein "offene-Augen-Bild" zu bekommen Aber nicht mit uns - wir sind Profis
Die Ohren sind auch auf Empfang und gespitzt - endlich können wir uns nicht mehr anschleichen und vielleicht einen Möppie schlafend in die Waage befördern........war ja auch so einfach.......und macht so viel mehr Spaß, wenn die Meute aufspringt, sobald man irgendwas hört
Muss man nur sportlich sehen
Ansonsten wandern wir nicht mehr wie die Schildkröten über die Deckenberge, sondern koordinieren unsere Beine (mehr oder minder) erfolgreich!! Bei dem einen oder anderen Möppie reicht es sogar schon zum "großen Geschäft" in rundrücken-gebeugter Hundehaltung
Und so machen wir fröhlich weiter und freuen uns auf die ersten Adoptiveltern - Besuche am nächsten Wochenende!!


Martina Worgul
19:37:13 22-10-2005

Heute sind die Möppies schon 10 Tage alt und ich frage mich, wo die Zeit bleibt..... Es geht wirklich rasend schnell, obwohl (oder gerade weil?) man jede Minute mit den Lütten verbringt.
Die Köpfchen werden langsam länger und verlieren das Maulwurf-Feeling . Auch die Augenschlitze sind schon gut zu sehen und bei den beiden Blondies blitzen schon kleine Dreiecke!
Und es gab die obligatiorische erste Wurmkur. Mit einem dicken Handtuch als Spritzschutz bewaffnet ging es zur Tat. Cenji, Caitlin und Candace waren wohl nicht eben begeistert über den Geschmack, haben aber brav geschluckt und sich nicht wirklich gewehrt. Cassim, unser Gewichtschampion, bekam dank seiner 1450 Gramm heute die größte Portion Wurmmittel. Und es hat ihm geschmeckt - frei nach seinem Motto: "Hauptsache was zu Essen!"
Als Letzte kam Cimi in den Genuss und zeigte uns mal wieder, wieviel Kraft zweieinhalb Pfund Hund entfalten können. Sie spuckte, schrie, strampelte und wand sich, als ob wir ihr ans junge Leben wollten
Mama Dshiny stand ganz besorgt daneben und wusste nicht so recht, was wir ihrer Tochter da antun. Aber im Vertrauen auf uns hat sie sich dann hingelegt und der Prozedur ihren Gang gelassen!
Nach dem Stress hat Mama eine Runde an der Milchbar ausgegeben, so dass dann auch unsere Meckerziege wieder zufrieden war!

Einfach nur süß ist es, die beginnenden Spiele zu beobachten!! Wir sehen zwar noch nichts und sind taub, aber man kann schon mit der Gummikauleiste in Geschwisterchens Rute oder Pfote beißen und dann ordentlich knurren und bellen, wenn der so unsanft angenagte was dagegen hat
Ein kleiner Vorgeschmack auf die wilden Spiele, die nun bald beginnen!


Martina Worgul
22:11:40 20-10-2005

Heute haben die Möppies die erste Woche - und ein großes Ereignis gestern - hinter sich gebracht!
Es geht allen blendend, die unterschiedlichen Charakterzüge nehmen langsam Formen an.....aber wirklich langsam
Dieser Wurf ist einfach nur lieb, ausgeglichen, verschmust......Softies in Reinkultur
Klar, man lässt sich nicht alles gefallen, besonders nicht, wenn man an der Milchbar gestört wird!! Und Cassim sowie Cimi sind kleine Meckerziegen, auch beim Wiegen Aber auch Caitlin lässt sich nicht die Butter vom Brot - sprich die Zitze aus dem Mäulchen - nehmen.
Und die ganz Coolen - Candace und ihr "Zwilling" Cenji - bringt so schnell nix in Rage. Da werden sogar Mutterns Putzattacken mit mittlerem Gequiemel ertragen.
Und diese Putzorgien sind manchmal echt heftig .....da werden die Möppies gnadenlos gewendet und auch mal kopfüber eingeparkt, damit Mama ordentlich putzen kann

Die Gewichte entwickeln sich super, alle Welpen haben nach einer Woche ihr Geburtsgewicht bis auf ein paar Gramm verdoppelt. Kein Wunder bei den Rund-um-die-Uhr - Öffnungszeiten der Milchbar

Die Wurfabnahme erging sich in zweimaligem (da Zuchtwart und -anwärter) Beschauen, Betasten, Bewerten und Befühlen sämtlicher möglichen und unmöglichen Körperteile und Färbungen der fünf neuen Sternchen. Selbige zeigten sich mässig stachlig und ertrugen diese erste Qualitätskontrolle mit dem hovitypischen "Das muss jetzt sein....na gut..."
Alles in Allem wurde dem Wurf samt Mama und Zuchtstätte eine prima Verfassung bestätigt, was uns natürlich sehr freut!!!
So, nun noch der Wochenbericht für jeden Welpen, dann fall ich kommentarlos auf mein Klapplager neben der Wurfkiste und hoffe auf eine so ruhige Nacht wie die letzten es waren


Martina Worgul
14:45:39 18-10-2005

Seit 6 Tagen sind wir nun im Babyglück! Diesmal wirklich kein Stress, wohl etwas unruhige Nächte, aber nicht schlimm.
Die letzte Nacht konnte ich bis auf 3 Stillpausen gut durchschlafen. Das Stillen schafft Dshiny natürlich auch alleine :-), aber wenn sie die Wurfkiste betritt, geht sofort ein Quietschkonzert los - und somit bin ich auf meinem Bett daneben auch immer halb wach.......dann wird ein bissl zugeschaut und weiter geschlafen :-P
Dshiny hat sich erstmals vor der Kiste zur Ruhe begeben. Das ist wohl auch empfehlenswert, denn Sohnemann Cassim ist ein ewig Hungriger, was sich auch in seinem Spitzengewicht von derzeit 1120 Gramm niederschlägt!! Während die restlichen Sternchen bei repektablen 880 bis 960 Gramm liegen.
Die unterschiedlichen (oder ähnlichen) Charakterzüge beginnen sich auch schon herauszustellen. Aber dazu bald mehr auf den einzelnen Welpenseiten - zusammen mit den neuen Bildern.
Jetzt steht unseren Fünflingen erstmal die Wurfbesichtigung durch Zuchtwart und Zuchtwartanwärterin ins Haus!
Wir sind schon gespannt, wie die Beiden unsere Möppies beurteilen!


Martina Worgul
14:31:26 15-10-2005

Es ist einfach super!! Der Tierarzt ist sehr zufrieden mit unserer kleinen Familie!
Dshiny hat diesmal auch kein Fieber oder Unwohlsein, die Geburtswege sind bereits wieder sauber - und die Möppies haben schon zwischen 40 und 90 Gramm zugenommen
Für die neuen Bilder haben wir uns auch redlich gemüht, allerdings hatte Josy (clevererweise ) ein schwarzes T-Shirt an...... Also sind die Black Three sozusagen Ton-in-Ton
Die Blondies sind besser zu sehen.
Alles läuft sehr friedlich und ruhig ab, wenn man davon absieht, dass Lena reichlich frustriert ist. Die Spaziergänge sind momentan nicht so ergiebig und die Fahrradrunde auch kleiner.......aber da muss sie durch. Wird ja wieder besser!
Prophylaktisch schmeisst sie uns ab und zu eine Beißwurst in die Kniekehlen oder schleppt das Leder an - man kann es ja wenigstens versuchen.
Und so betreibt sie Frustabbau, indem sie den Nachbarn am Zaun die Hölle heiß macht (man muss ja doppelt wachen, wenn Mama nicht kann!!) und 3x täglich ihren Spielzeugkorb im Wohnzimmer verteilt....
Herrchen ist heut Nacht - rücksichtsvoll ohne Deckenbeleuchtung - schon fluchend über eine Plüschmaus nebst Mot geflogen - selbst schuld, es gibt doch Taschenlampen
Jetzt schnarcht Dshiny neben mir, Kopf an Kopf mit Lena einfach süß...
Aber trotzdem immer mit einem wachen Ohr in der Wurfkiste


Martina Worgul
20:05:38 14-10-2005

Nun sind unsere Möppies schon fast 2 Tage auf dieser Welt und ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen!!
Dshiny hält an ihrer "Ich-bin entspannt-und-locker" - Taktik fest, es ist einfach nur schön
Sie stillt und putzt und kümmert sich rührend. Die Lütten sind brav und wenn man es bestellen könnte, würde ich immer wieder solche Fünflinge nehmen!!
Unterdessen zeichnen sich schon die ersten Charakterzüge heraus. Cimi und Cassim sind die Chefs, die auch lautstark protestieren, wenn man sie z.B. mal von der Zitze nimmt.......ist ja auch eine Frechheit Und wenn Geschwister im Weg liegen, geht es trotzdem voran.....wozu kann man schließlich schieben und drängeln???
Die Beiden machen schon jetzt den Eindruck, als wären sie zu jeder "Schandtat" bereit
Cenji ist ein Charmeur, wie er im Buche steht. Mein Süßer wird bestimmt mal genauso eine Schmusebacke wie sein Papa Akim !!
Candace und Caitlin sind richtig liebe Mädels, kleine Prinzessinnen und Genießer an der Milchbar!
Alles in allem - süße kleine Möppies.......
schade, dass die Zeit so schnell vergeht, deshalb genießen wir jede freie (und freigemachte) Minute mit unseren Babys!

Lassen wir uns überraschen, wie sie sich weiter entwickeln.........

Und auch hier noch mal ganz lieben Dank an ALLE Gratulanten - nur falls ich irgendwem noch nicht geschrieben oder zurückgerufen habe


Martina Worgul
16:17:37 13-10-2005

Der 65. Tag endete recht unruhig, Dshiny buddelte Löcher und war mit keinem Platz zufrieden. Das Futter wurde schon seit dem Nachmittag verschmäht, allerdings gingen Pansen und Co. immer noch recht gut.
Und als sich unser Bagger endlich um 23.30 Uhr vor mein Bett warf und die Nachtruhe einläutete, waren wir natürlich auch binnen 10 Minuten in der Horizontalen!
Aber der Mensch denkt und der Hovi lenkt
Exakt 23.45 Uhr beglückte uns Dshiny mit der ersten Wehe, die Winfried (den Schnelleinschlafkünstler ) zu einem spontanen Start aus dem Tiefschlaf verhalf
Und so zogen wir denn schlaftrunken, aber froh, in die Wurfkiste um.
Im Laufe dieser Nacht wurden dann unsere 5 neuen Sternchen geboren. Dshiny hat alles souverän gemeistert, von kleinen Hilfen mal abgesehen.
Wir haben also drei neue Mädels in schwarzmarken (eine) und blond (zwei) sowie 2 Rüden in schwarzmarken bekommen!
Alles proppere kleine Hovawart - Persönlichkeiten, die gleich wussten, wo es zur Milchbar geht
King der Meute war allerdings Cimi, die schon während der Geburt den berühmten Vogel abschoss.
Kaum mit Kopf und Vorderpfoten aus dem Geburtskanal gequetscht, wurde das Fruchtwasser aus dem Mäulchen gespuckt und ein kräftiger Beller losgelassen
Dshiny schaute sich erstmal verwundert um, was da an ihrem Hinterteil zu bellen hat

Nachdem nun den ganzen Tag mein Telefon heißgelaufen ist und der E-mail-Briefkasten fast überläuft, verabschieden wir uns in eine (mal sehen) ruhige Nacht........
Allerdings nicht, ohne dass ich noch schnell den morgigen Geburtstag unseres Großen vorbereite
Ich hoffe, dass ich die Bilder nebst Unterseiten von bzw. für jeden Welpen heute noch hochladen kann!


Martina Worgul
12:17:02 12-10-2005

Ich noch mal....... Die Temperatur ist wieder am Steigen, es wird gehechelt, gestöhnt und gegrunzt..........
Ein kurzes Schläfchen ist auch mal drin, aber ansonsten verfolgt Dshiny mich wie Colombo den Mörder und wurzelt vermutlich innerhalb der nächsten Stunde die Blautanne komplett aus
Bin ich froh, dass es wenigstens hell ist und ich nicht den blonden Maulwurf im stockdunkeln suchen muss .....
Allerdings kann man von Josys frischen Buttertoast immer noch mal beißen.......
Man soll ja nicht vom Fleisch fallen

Ansonsten springe ich zwischen Telefon, e-mails und sms´en herum - DANKE AN ALLE für die lieben Wünsche und das Daumen drücken!!!!!!!!!!!


Martina Worgul
10:21:27 12-10-2005

Der 65. Tag und die Richtung stimmt!!!!!!!!
Dshiny hat heute Nacht aus ihren Decken vor meinem Bett dicke Baby-Burgen gebaut ;-)))
Und seit heute früh fällt die Temperatur, wir hatten vor dem Spaziergang 37,1 Grad, momentan sind wir bei 36,8 Grad!!
Vom Hähnchenfleisch wurde nur ein bissl genascht, der Rest wurde sehr professionell unter meinem Schreibtisch "vergraben"
Jetzt liegt Mama vor meinem Bett und schläft.
Aaaalso:
Ich lege mich vorsichtshalber nicht weiter fest , aber ich denke, spätestens heute abend geht es los!
Josy ist - dank schulfrei und Praktikum beim Tierarzt - auch mit da! Somit steht das eingespielte Geburtshelferteam (Josy und ich "am Hund", Winny an der Kamera) bereit
Na denn.....................


Martina Worgul
11:14:39 11-10-2005

Wir haben den 64. Tag und Dshinys stoische Ruhe treibt mich zu echten Stilblüten.......so hätte ich vorhin die Jeanshosen der Kinder fast bei 95 Grad zwar steril, aber sicher um 2 Größen kleiner gekocht
Ist mir zum Glück noch rechtzeitig aufgefallen!

Lena wartet ebenfalls genervt darauf, dass Muttern endlich in die "No-Appetit-Phase" kommt. Unser Resteverwerter starrt jedesmal ungläubig den leeren und blankgebohnerten Edelstahlboden von Dshinys Napf an Da muss doch endlich mal was überbleiben!!!!
Aber außer ein paar verschmähten (trockenfutterähnlichen) Leckerli ist nix zu holen.....
So warten wir also weiter und werden sicherheitshalber heute abend wieder den Tierarzt nerven

Eben bekam ich die Mail einer Bekannten, die mich schon wieder etwas beruhigt. Ihre Hündin hatte 2 Würfe, die am 66. bzw. 65. Tag geboren wurden. Und das mit 9 und 10 Welpen!
Also brühen wir den berühmt - berüchtigten Tee (am besten Baldrian ) und Hoffen weiter!


Martina Worgul
10:40:03 10-10-2005

Der 63. Tag und Dshiny lässt uns an der ausgestreckten Pfote verhungern ..........
Sie ist die Ruhe in Person und treibt damit meinen Adrenalinspiegel konsequent in die Höhe!!
Temperatur wie gehabt, Appetit super, der Tagesablauf besteht aus Futtern, Schlafen, Spazieren gehen...
Heute früh haben wir den Tierarzt konsultiert, er meinet, da es ein kleinerer Wurf ist, kann es getrost bis morgen / übermorgen dauern!
Der hat gut reden !!! Er bewacht Dshiny ja nicht mit Argusaugen und -ohren...
Aber da kann man halt "machen nix" , sicher hat Dshiny beschlossen, ehe sie sich von den Möppies ans Wurfbett fesseln lässt, trägt sie sie lieber noch ein Weilchen rum!
Also bis HOFFENTLICH bald!!!!!!!


Martina Worgul
10:28:12 08-10-2005

Der 61. Tag
Eben kamen wieder telefonisch und per Mail einige Nachfragen, was nun los sei, ob Dshiny schon am Werfen ist, warum noch nix Neues hier steht usw....
Also, liebe Leser , wir hatten eine ruhige Nacht und Dshinys Temperatur ist auch noch nicht gefallen! Sie hat gestern Abend eine ordentliche Portion Nudeln mit Rind und Pute regelrecht verschlungen und heut früh eine handvoll Lecker und Quark "komplett" niedergemacht
Jetzt geht es Spazieren und wir warten weiter ab, wann uns die Möppies ins Haus stehen!
Und auch hier noch mal VIELEN DANK für euer reges Interesse und die vielen lieben Wünsche für die bevorstehende Geburt!!!!


Martina Worgul
11:18:32 07-10-2005

Der 60. Tag und noch nichts Neues!
Unsere Dshiny-Verona mit dem "Blubb" geht noch gern Spazieren und die Leckereien schmecken auch noch immer gut. Richtiges Futter ist so naja, aber es ist halt auch eng im Bauch.
Warum Verona?? Na ganz einfach: Wegen der Spinatwerbung mit dem Blubb! Dshinys Milchbar ist bereits fast völlig haarlos und richtig groß. Und wenn sie trabt, schlagen die Gesäuge aneinander und das macht bei jedem Schritt "blubb, blubb, blubb"
Die Temperatur ist noch im normalen Bereich und so warten wir weiter, wann es losgeht!


Martina Worgul
20:19:19 04-10-2005

Der 57. Tag ist vorbei, der Bauch wächst so, dass ich mich frage, ob da wirklich nur 5-6 Möppies drin sind
Seit heute wird die Temperatur gemessen, was Dshiny gar nicht prickelnd findet... Aber während am einen Ende gemessen wir, gibt es am anderen Ende Leberwurstbrot Und das kommt dann wieder gut.....
Auf dem Leberwurstbrot kleben immer fröhlich die 10 Globuli Pulsatilla, was überhaupt nicht auffällt
Dshiny geht es blendend, sie lässt sich verwöhnen, futtert, was es so gibt, ist lieb und verschmust - diese letzte Schwangerschaft mit ihr ist einfach traumhaft von Anfang bis jetzt
Und hoffentlich auch bis zum Ende, denn der Countdown tickt ja heftig gegen Null - in 3 Tagen kann es theoretisch schon losgehen!!!!!!
Seid gespannt - wir sind es auch und drückt uns die Daumen!


Martina Worgul
16:02:49 30-09-2005

Der 53. Tag ist erreicht und Dshiny hat mit dem sozialen Wohnungsbau begonnen. Mehr oder minder sozial, denn sie will uns mit der Höhle unterm Tannenbaum wohl die Heizkosten fürs Welpenzimmer ersparen
Weniger sozial, was Lena angeht. Sie ist ganz aus dem Häuschen, kommt zu mir gestürmt, hopst und quietscht so nach dem Motto:"Guck doch mal, was die da macht!!!" Und vor allem: "Ich darf nicht mitbuddeln - dabei machen wir das sonst immer gemeinsam....!"
Ja, meine Kleine, da musst du durch , so sind werdende Mütter nun mal........
Der Bauchumfang ist auch schon um insgesamt 18 cm angewachsen!
Und das Trockenfutter schmeckt kaum noch, also gibt es ab heute eine andere Sorte. Mal sehen, was sie meint.


Martina Worgul
16:05:12 26-09-2005

Der 49. Tag ist erreicht und somit hat Dshiny bereits vier Fünftel (Mann, hab ich gerechnet ) der Schwangerschaft hinter sich!
Wir können nicht meckern, es geht ihr prima, sie genießt die Zeit, das Futter und seit ein paar Tagen auch die kürzeren Spaziergänge. Denn am Wochenende war unsere Muddi doch sehr geschafft nach der großen Runde...

Wie verspricht es uns die einschlägige Werbung? Eine Familie zu Managen, wäre wohl nicht so leicht, für gesundes Essen zu sorgen, schon.
Lächerlich. Oder leichtfertig? Eher ahnungslos.

Bei dieser Aussage fällt mir ein Gerichtsurteil ein, in dem stand, dass Werbung bis zu einem bestimmten Grad lügen darf. Dem kann ich in diesem Fall nur zustimmen.

Denn mit meinen 5 Zweibeinern läuft das Alles ganz gut. Im Gegensatz zu unserer Blondy: Alles, was gesund ist, mag Dshiny momentan eher nicht - alles bäääh
Aber irgendwelcher Müll, Mäuse, Frösche, Spinnen (doppelbäääh!!!!!) und sonstiges, was man so auf Spaziergängen finden kann, ist LECKER!!
Proteinmangel? Eigentlich nicht, da ich mir nen Wolf rechne, damit jedwege Zusammensetzung des Futters genauestens stimmt........
Eben eher der abstrakte Appetit einer Schwangeren.......wenn Dshiny könnte, wie sie wollte, würde sie bestimmt auch saure Gurken mit Schlagsahne und Kuchen mit Senf essen........
Nur unter uns: Letzteres hab ich probiert (nur eine Kleinigkeit)- hat Dshiny geschmeckt

Ansonsten ist alles wie gehabt. Herrchen baut, richtet her, repariert und Frauchen putzt, wäscht und kauft allerlei Welpenkram ein....... und Lena schwant Unheilvolles
Bis demnächst!


Martina Worgul
16:20:14 20-09-2005

Der 43. Tag ist erreicht und wir genießen das wunderschöne Frühherbstwetter in vollen Zügen!
Da bieten sich lange Spaziergänge förmlich an. Und Dshiny ist so ausgeglichen, zufrieden und absolut relaxt - das fällt nicht nur uns auf! Sie scheint ihre letzte Schwangerschaft regelrecht zu genießen
Was allerdings nicht heißen soll, dass nicht trotzdem Blödsinn angestellt wird. So werden voll Wonne Mäuse ausgegraben, allerlei anderes Getier gescheut und vor allem muss man ja zeigen, wie angenehm das Wasser ist. So hat sich Dshiny am Sonntag regelrecht produziert und ihrem Sohn Rudi vorgeführt, was man so alles im Fluss anstellen kann Der wußte das zwar auch vorher schon - aber was solls
Ein paar Bilder vom Spaziergang gibt es bei "Unsere Hunde"!
Das die Nahrungsbeschaffung ein uralter, tief verwurzelter, sozusagen in den Genen verankerter Vorgang ist, darüber lässt Dshiny momentan keinen Zweifel aufkommen!
So hat sie ganz nebenbei den Eimer (Welpenmilcheimer mit FESTEM Deckel!!) geöffnet, in dem der Pansen lagert. Und natürlich nicht nur geöffnet Glücklicherweise war nicht mehr viel drin Aber kaum ein Kratzer am Deckel *grübel* Also - wer weiß, wo die Hovis ihre Werkzeugtasche versteckt haben, darf mir das ruhig verraten!!
Sonst wird schon mal der Wurfraum desinfiziert und ich werde auch bald die Vet-Beds waschen. Wir befinden uns im Vorfreude-Stadium


Martina Worgul
09:30:15 14-09-2005

Die Zeit vergeht im sprichwörtlichen Fluge und wir haben bereits die 6. Woche, sprich den 37. Tag der Schwangerschaft erreicht.
Dshiny geht es sehr gut, sie liebt es, Jederman ihr Bäuchlein zu präsentieren Selbiges hat schon 11 cm im Umfang zugelegt!
Und das Gewicht ist ebenfalls um knapp 2 kg angestiegen.
Ein Foto von Muddi gibt es unter C-Wurf!
Langsam rückt der Herbst näher, was man besonders an den klitschnassen Hunden (und eigenen Füßen ) nach der Morgenrunde spürt. Also sind die Gummistiefel wieder gefragt.
Die Wurfkiste wurde auch schon inspiziert und für gut befunden - momentan hauptsächlich, um in Ruhe Pansen oder Schweineohren zu vertilgen
Und Alena betrachtet die Entwicklung mit noch engerer Bindung an mich.......falls das überhaupt möglich ist... Wir sind gespannt, wie sie auf ihre neuen Geschwister reagieren wird! Hoffentlich wieder - wie beim B-Wurf - als mithelfende, erziehende "Tante"


Martina Worgul
19:57:43 09-09-2005

Wir waren nun beim zweiten Ultraschall und unser Tierarzt meinte ganz besorgt, dass das wirklich kein großer Wurf werde...
Aber ich bin vollauf zufrieden mit den zukünftigen Fina´s Sternchen!! Immerhin 5 Stück hat der Tierarzt entdeckt - vier ganz wackere Kameraden und einen Untergrundkämpfer , der sich hinten versteckt hatte! Vielleicht auch noch einer mehr - einfach, um Akim seine schöne Welpenbilanz nicht zu verderben Schließlich hatte Papa 3 Würfe a´exakt 6 Welpen - da können wir doch nicht einfach so aus der Reihe tanzen............
Dshiny jedenfalls fühlt sich pudelwohl, genießt die Streicheleinheiten und klaut schon mal gern ein Würstel mit Senf!!!! Wohlgemerkt - mit Senf....
Unserer Mama geht es prima , die Babys wachsen und der Bauch nimmt langsam Formen an...


Martina Worgul
14:23:38 03-09-2005

Heute ist er - der große Tag der Entscheidung
Ist Dshiny nun schwanger oder nicht!?!? Die Meinungen im Familien- und Freundeskreis sind eigentlich recht einhellig: verfressen, verschlafen, verschmust = schwanger
Und so haben wir am heutigen 26. Tag unsere Muddi ins Auto gepackt und sind zum Tierarzt gefahren. Und was sagte der?? Dshiny hat gut gebastelt an den Welpen - zwei rechts, zwei links
Schon fast ein Strickmuster.........
Da die Möppies noch im Wallnuss - Stadium sind, so rein größentechnisch, lassen wir nächste Woche noch mal Zählen! Damit wir wissen, was unser Ü-Ei uns bescheren wird....
Na, jedenfalls sind wir begeistert und ich freue mich, dass ich das neue Welpenspielzeug (dem ich mal wieder nicht widerstehen konnte ) nun nicht erst in den Keller, sondern gleich in´s Wurfzimmer legen kann........
Jetzt bekommen unsere Mädels erst Mal eine schöne große Spazierrunde. Wo doch auch das Wetter eben so günstig ist
Bis bald!!


Martina Worgul
11:52:14 22-08-2005

Der 14. Tag - und Dshiny ist absolut der Meinung, dass sie schwanger ist
Mit allem Macken, die dazu gehören...
Ewiger Hunger, beim Hinlegen wird gestöhnt, als ob man 20 kg Übwergewicht hat und die Auswahl des Parfums ist täglich eine neue Herausforderung! So haben wir heut vormittag "Maulwurf - medium" aufgelegt
Ich war begeistert.......igitt........zum Glück kam Herrchen grad und so hatte er das zweifelhafte Vergnügen, die Reste aus dem Halsfell zu entfernen
Jetzt ist Muddi wieder fluffig und duftig
Ansonsten genießen Dshiny und Alena das kühlere Wetter, lange Spaziergänge, ja, und wir? Wir warten auf den Ultraschall Anfang September...


Martina Worgul
16:20:53 11-08-2005

3. Tag der Trächtigkeit (Optimismus )
Wenn Einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen...
Nun haben wir die Deckfahrt hinter uns und wer die Berichte der A- und B-Fahrten kennt, wird regelrecht "enttäuscht" sein Diesmal nur 1050 km
Es hat nämlich alles wunderbar geklappt, es war regelrecht relaxt
Also.... Wir sind am 8.8. mittags losgefahren in Richtung Kaarst zu Marlow (Berry). Dort kamen wir auch mit nur einem Stau bei Neuss gut an. Nach einem tollen Abendessen durften sich Marlow und Dshiny kennen lernen und fanden sich sehr nett. Aber das richtige Feeling war noch nicht da - kein Wunder, es war ja erst der 11. Tag.
Also ab ins Nachquartier, vor dem Dshiny erst noch einen "garnicht-ladyliken" Sprint hinter einem Hasen her einlegte *stöööhn* Nachdem wir sie unbeschadet eingesammelt hatten wurden die beiden Brautleute am nächsten Tag wieder zusammen gebracht. Aber leider erlosch Marlow´s Interesse recht schnell und so stand Dshiny, wie sie stand...
Leider...Aber einen Versuch war es auf jeden Fall wert!!
So fuhren wir bereits am 9.8. mittags weiter zu Akim. Er erwartete uns schon und schritt auch ohne Zögern zur Tat. Ich hatte eben meine Digicam abgelegt und mich gesetzt, da war es schon passiert
Wir verbrachten dann noch einen gemütlichen und sehr schönen Tag bei Elke und Uwe, gingen abends noch spazieren und erfreuten uns an unserem Pärchen, dass sich wirklich doll liebte! Akim gab Dshiny so viele Schmuseeinheiten, es war einfach nur schön, den Beiden zuzuschauen
Am 10.8. fuhren wir, nachdem wir Akim und seine Familie noch einmal getrofffen hatten, nach Hause.
Dort bekam Alena gleich zur Begrüßung erst mal einen Rüffler von Mama Dshiny, frei nach dem Motto:"Halt dich zurück, ich bin schwanger!"
Die arme Lena war völlig von der Rolle und verstand die Welt nicht mehr Aber die Freude, dass Frauchen endlich (!!!) wieder da war, überwog dann doch und heute ist wieder alles im grünen Bereich
Tja, und die spannende Zeit des "Schwanger-oder-nicht" - Grübelns beginnt
Aber dazu bald mehr...


Martina Worgul
19:00:11 05-08-2005

Nun haben wir den 8. Tag der Läufigkeit und Dshiny übt sich fleißig in land- und forstwirtschaftlicher Kunde........ So werden sämtliche essbaren (oder so erscheinenden) Sachen in Feld und Flur aufgesammelt und nach Möglichkeit quer geschluckt. Weil ja Frauchen schon wieder am Schreien ist! Dabei schmeckt das Alles sooo gut...

Mit Alena wird getobt und gespielt. In einem Anflug vom Größenwahn hat Alena ihre Mutter umgelegt, was aber mit einem Ordnungsbatsch von Dshiny gleich wieder gerichtet wurde Und in unbeobachteten Momenten werden sämtliche Spielzeuge plüschiger Natur vernichtet. Dshiny weidet sie fachgerecht aus, bis nur noch Putzlappen übrig sind! Also wandern die Plüschtiere, die dem Massaker bisher entkommen sind, erst mal in den Keller

Ach ja, eben kam der Untersuchungsbefund vom Tierarzt - alles super, keine Bakterien - grünes Licht für nächste Woche


Martina Worgul
16:35:57 30-07-2005

Nun hat mich Dshiny also eiskalt erwischt ... Sie hat beschlossen, ihre Läufigkeit um 6 Wochen nach vorn zu verlagern!
Erst kam Alena endlich zu Potte und verschaffte mir eine (un)freiwillige Ruhephase vom Hundeplatz .
Ja, und das konnte unsere Muddi natürlich nicht auf sich sitzen lassen... Also rein in die Puuschen und los mit der Sache!
Denn bekanntlich kommt es erstens anders und zweitens als man denkt
So pflegen wir nun totale Abstinenz von Freunden und Hundeplatz.
Dafür war heute der erste Tierarzt - Gesundheits - Check nebst Komplettimpfung angesagt.
Was gibt es sonst noch zu sagen? Die Deckrüden samt Besitzer sind informiert ("Ach herrje, jetzt schon ?? Na, denn mal los!") und Dshiny legt einen Appetit an den Tag, als müsste sie jetzt schon eine Meute Murkel mit durchfüttern .
Aber das war ja jedes Mal so!