Martina Worgul
15:53:18 12-04-2008

67. Tag oder mitten in der Woche 10

Haaaaallo, liebe Schwesterherzen und Brüderchen da draußen in der weiten Welt!!!!!!

Hier ist eure Schwester Nisha! Wollte mich doch mal melden und im Namen der ganzen Familie DANKE! sagen, dass Ihr Euch alle sooo fleißig bei uns meldet! Das freut besonders Frauchen !

Beinahe hätte es ja mit meinem Brief an Euch nicht geklappt, da unser lieber Bruder Emmet das PC-Kabel benagt hat.......der olle Seppel

Uns gehts prima, wir machen richtig Action hier!! Frauchen sieht auch manchmal recht genervt aus - aber da muss sie durch !! Und müde sieht DIE schon lange nicht mehr aus - alles eine Frage der Gewöhnung *duckundweg*

Mit dem Futter ist das so eine Sache - Emmet frisst ja eigentlich alles. Und wenn er es nur macht, um mich zu ärgern.......
Das Milchzeugs essen wir aber beide mit langen Zähnen. Ich trinke nur noch Milch pur, den ganzen Klamperkram (Flocken, Banane) kann Frauchen behalten.
Also gibt es bei uns jetzt früh Milch, dazu ein Stück Obst (extra - am liebsten haben wir Nashi!!) und einen Keks.
Mittags dann Trockenfutter und Brühe, abends das selbe mit Dose - übrigens - Leute, ihr müsst mal "Rinti Pute mit Kartoffeln" probieren *jammiiiee*
Und nachmittags gibt es entweder etwas Trockenfutter mit Joghurt, Hüttenkäse oder Buttermilch oder eben Pansen, Blättermagen oder Frikkos. Die kann ich euch auch nur empfehlen - verschiedene Fleischsorten mit Getreide gebacken!!
Und Emmet futtert (und bekommt) immer so 20 Gramm mehr als ich- aber ich bin ja auch ein kleines Mädchen

Gestern kam ein supertolles Paket - endlich ein extra (und ein kleinerer) Napfständer für die "Mett-Semmel" und mich! Hihi, so nennt Frauchen Emmet manchmal, weil er doch so semmelblond ist und Mett, na ja halt vom lecker Brotaufstrich und von Emmet
Dann waren da noch massig Knabbereien drin, außerdem ein großes, weiches Kissen (was ich nicht zerfressen darf sowie ein Schwung lecker Dosen und ein extra riesiger Zerr-Strick. Nach dem Auspacken mussten wir erstmal ne Runde schlafen - war echt anstrengend!!

Mit dem Pieseln auf der Wiese, das klappt auch schon spitzenmäßig. Außer es schüttet wie gestern aus Kannen, da will Emmet nicht wirklich raus. Weichei !!! Mir macht das nix aus......

Frauchen meinte übrigens, dass wir da vielleicht eine Familie hätten, zu der Emmet umziehen kann....warten wir es ab!!

Ja, und jetzt darf ich mich auch nicht länger verplaudern, gleich geht es mal wieder mit dem Auto los!! Wird bestimmt wieder ein suuupi Ausflug!

Bis dann und ein flottes Schlabbschlabb,
Eure Nisha


Martina Worgul
22:31:02 31-03-2008

55. Tag

Nun will ich mal fix noch was Schreiben, ehe die Zeit vorbei ist
Unseren Siebenlingen geht es wunderbar - und sie sind "fertig"!!! Vor 4 Tagen war der Tierarzt hier und hat die Chips gesetzt und nach einer Untersuchung alle geimpft. Sie waren sehr tapfer, die kleinen Mäuse! Kaum einer hat einen Pieps gesagt
Heute war dann Wurfabnahme. Alles zur Zufriedenheit! Vorzüglicher Zustand von Mutter und Welpen, toller Abenteuerspielplatz, sehr aufgeschlossene und agile Welpen. Was will man mehr

Die Spielzeiten sind unterdessen anderthalb Stunden lang und intensiv!! Es wird getobt und gejagt - da bleibt kein Auge trocken
Auch das Grundstück ist nicht mehr sicher vor den Lütten. Und was sie nicht schon alles kennen. Ich dachte ja, Staubsauger wäre schlimm! Nööö, denn kann man ja fangen
Also haben wir heute zur Krönung mal den Rasenmäher (eine Höllenmaschine, Benziner) angeschmissen. Und?? Angeguckt und für gut befunden! Aber wegsperren mussten wir die Zwerge dann doch in ihren Auslauf, sonst hätte Winfried womöglich noch einige rasiert

Und morgen geht es auf den Hundeplatz - wieder mit dem Auto! Aber ich bin mir sicher, dass auch der große Platz und die vielen Leute keinen erschrecken!!

In 4 Tagen gehen bereits die ersten Mäuse aus dem Haus Darüber denken wir aber jetzt noch nicht nach...............


Martina Worgul
19:18:01 16-03-2008

40. Tag

Gestern war ein fantastisch sonniger Tag – wunderbar zum draußen spielen für die Lütten! Und heute testen wir aus, viel Wasser so ein Plüschbomber aushält Klappt super - egal, was das Wetter macht, wir spielen und freuen uns des Lebens! Eben richtige Hovis

Und da war dann gestern noch die Sache mit der 3. Wurmkur
Nun sind die Zwerge ja zum Glück unterdessen größer und auch deutlich verfressener Also habe ich mich in Küchenkunst geübt und die Wurmkur in kleine Beefbällchen verpackt. Außen drumrum noch eine Schicht Beef pur – und siehe da – sie gingen weg wie die warmen Semmeln !!
Jedenfalls bei der guten Hälfte der Zwerge... Eevi, Nisha und Emmet haben das „Ding“ beschnüffelt, mich dann vorwurfsvoll angeschaut und hätten wohl am liebsten ein Ohr dran gehalten, ob es noch lebt !
Also für die drei Mäuse Tablettchen wieder raus pulen, ins Mäulchen stopfen – und siehe – man kann es schlucken. Ganz ohne das eklige Zeugs drumrum Das haben dann die anderen fünf Raubtiere voll Wonne verschlungen

Ein Glück, den dieser Terz mit dem Eingeben von Flüssigkeit oder Paste ist wirklich nicht schön, für beide Seiten nicht...

Ansonsten genießen wir jede Wachphase bis zum Einschlaf-Kuscheln mitten in der Meute...das wird mir mächtig fehlen....
Wirklich eine aktive, freundliche und sooo verschmuste Bande
Aber noch sind es ja knapp 3 Wochen, ehe ich sie hergeben muss!!


Martina Worgul
21:24:47 13-03-2008

37. Tag

Kinder, Kinder - wir gehen in die 6. Woche!! Wo ist die Zeit geblieben?? Ich darf gar nicht daran denken, dass nächste Woche schon die Welpenparty ist und in gut 3 Wochen die ersten Babys umziehen... Da bekomme ich ein ganz hässliches Gefühl in der Magengrube

Heute am Abend war der Tierarzt bei uns, die erste Puppy-Impfung war fällig. Außerdem natürlich ein All-inclusive - Gesundheitscheck für die lieben Kinder. Lena fand das überhaupt nicht ok, dass der „Typ“ aus der Praxis jetzt auch noch hier aufläuft !!! Reicht doch wohl, wenn wir sie dorthin schleppen, oder!??
Aber was muss, dass muss

Und es war alles bestens. Keiner hat auch nur gemuckst beim Impfen, die Zähnchen stehen alle auf Schere, keines fehlt und es sind auch keine Nabelbrüche zu merken. Also bis jetzt alles bestens *freu*

Ich hatte übrigens noch keinen Wurf, der so reinlich war Vor allem in diesem Alter. Die Lütten sind wirklich stark bemüht, alle Geschäfte draußen und so weit weg wie möglich zu erledigen. Prima!

Nun will die wilde Meute wieder toben – dann bis bald!


Martina Worgul
19:36:59 07-03-2008

31. Tag

Nun kann ich wieder...hier schreiben !
Allen Möppies geht es super gut, seit heute wohnen sie im Welpenhaus. Morgen geht es das erste Mal raus auf die Wiese! Sie wollten heute schon (haben ja vor nix Angst), aber ich bin halt vorsichtig wegen der Temperatur-Umstellung
Das Futter schmeckt unterdessen auch aus den Näpfchen gut, es muss nicht mehr ausschließlich Mama sein!
Heute abend baue ich Zelte und Bällebad auf, damit es morgen auch was zu sehen gibt. Und natürlich kommen dann auch wieder Bilder!

Jetzt "quakt" mein Babyphon - die Lütten wollen beschäftigt sein

Bis dann!


Martina Worgul
13:45:05 28-02-2008

23. Tag (gestern) Beginn der 4. Woche

Die Lütten entwickeln sich prächtig. Alle stiefeln draußen herum, untersuchen das Spielzeug und toben miteinander. Die Koordination wird auch von mal zu mal besser, kleine Hopser werden geprobt, bellen geht super, beißen unterdessen auch. Denn die vorderen Zähnchen sind alle da.
Somit kann man auch schon eine Beute "tot schütteln" - was reichlich geübt wird
Man könnte nur sitzen, schauen und mitspielen!!!

Ein kleines Problem haben wir - meine Welpenmilch kann ich mir in die Haare schmieren ! Die schmeckt bei Mama viel zu gut. Und Lena hat immer noch sooo viel Milch, da kann man nur abwarten. Beef geht gut und so werden wir heute mal in Hühnerbrühe eingeweichtes Baby-Trockenfutter als Alternative probieren! Schließlich kann ich nicht zu jedem Welpen eine Lena mit abgeben

Außerdem: Umwelt-Prägung life und vom Feinsten - wir haben eine Baustelle vor dem Haus, direkt vor dem Welpenzimmer. 2 große Caterpillar-Bagger, Laster, Presslufthammer usw., eben alles, was es so braucht! Ich habe schon regelrecht Bedenken, dass bei diesen Erschütterungen mein PC den Abflug macht. Man sitzt wie auf dem Rüttelbrett
Aber die Lütten stört es nicht. Das funktioniert wirklich schon genau so, wie es sein sollte: Zum Beispiel donnert der Presslufthammer los. Die Lütten stehen ganz aufgescheucht da und schauen - zu Mama. Die dreht sich auf die andere Seite und schläft weiter. Also?? Alles ok
So muss es sein *freu*

Dann bis dann!


Martina Worgul
18:46:08 24-02-2008

19. Tag

Jetzt kommt langsam Leben in die Bude ! Nicht nur bei den Lütten, die sich im Laufen, Bellen, Raufen und Spielen üben, auch besuchstechnisch!
Es ist toll zu sehen, wie sich die neuen Familien über ihren kleinen Zuwachs freuen und manches "feuchte" Auge verdrücken beim ersten auf den Arm nehmen des neuen Babys...

Gestern gab es auch das erste mal Welpenmilch aus dem Schälchen! Was für ein Ereignis
Die Resonanz war von "probier ich mal" über "Milchtieftauchen" bis zu "hab ich je was anderes gemacht" sehr breit gefächert. Aber geschmeckt hat es allen und ist auch wohl bekommen.
Nun kann ich Lena Stück für Stück entlasten und bald werden wir auch das erste Beef probieren.

Bis dann!


Martina Worgul
21:54:23 20-02-2008

15. Tag – Beginn der 3. Woche

Jeden Tag Fortschritte! Kleine Begrüßungen, man kann sich in die Kiste setzen und bekrabbeln lassen, erste winzige Spielchen untereinander...einfach nur suuupi!!
Die Augen sind schon recht schön, aber eben noch von der blauen Schutzschicht bedeckt. So ist Hell-Dunkel-Sehen möglich, aber genaueres noch nicht.
Und das Problem des Darstellens des Augen-Öffnungsgrades auf einem Foto ist schlichtweg folgendes: Entweder, die Lütten schlafen, dann lassen sich gute, scharfe Bilder machen. Aber die Augen sind zu (logo ) Und macht man Bilder, wenn sie wach sind und schauen, rotieren sie dermaßen durch die Kante, dass man kein gescheites Foto zustande bringt...ein Teufelskreis Seht selbst auf den Unterseiten, was wir so verzapft haben!

Heute haben wir auch die ersten Zweitausender dabei!! Elek und Nisha (meine dicke Schusskuller) waren die Ersten.

Die Aktionen in der Kiste wachsen unterdessen auch an. Aus dem Robben wird Laufen, na, jedenfalls so was ähnliches. Kratzen können wir uns auch schon und wenn uns ein Geschwisterchen dumm kommt, wird schon mal geknurrt
Wobei die Damen auch hier deutlich rappliger sind als die Herren

Lena stillt unterdessen alle 3 Stunden am Tag und nachts einmal, dann so nach 5 Stunden. Klappt super. Und natürlich werde ich Ende dieser Woche mit dem Zufüttern anfangen. Schon um Lena zu entlasten. Aber erst müssen die Lütten natürlich richtig sehen können – wer will schon halb blind in ein Schüsselchen Milch abtauchen

Dann bis denne!


Martina Worgul
13:51:54 18-02-2008

13. Tag

Es geht mit Volldampf voran
Jetzt kann man die Lütten schon wecken, sie haben alle die Äuglein halb auf und auch die Ohren beginnen zu funktionieren! Was für eine Freude, wenn man sie streichelt und anspricht und sie alle wach werden und durcheinander wuseln!!

Die erste Wurmkur ging ja (leider) über 3 Tage, das Mittel schreibt es so vor. Und das hat für wenig Begeisterung gesorgt... Aber auch das ist jetzt geschafft.
Mamas Milchbar ist rund um die Uhr geöffnet, derzeit wird sie so alle 2,5 bis 3 Stunden besucht. Und das schlägt sich natürlich in den Gewichten nieder - gestern abend zwischen 1400 und 1790 Gramm

Lena pflegt auch wieder zunehmend ihre alten Gewohnheiten, so gehen wir seit gestern wieder Spazieren. Einfach als Prophylaxe gegen den "Stubenkoller" (der mich wahrscheinlich eher als unsere Supermutter ereilt ).
Natürlich wird sie hinterher gut abgewaschen und wir gehen auch nicht hier, sondern fahren jedesmal halb in die "Wallachei" ...eben so weit raus zwischen die Felder, wo sich kaum noch einer hin verirrt.

Dann mal bis übermorgen, da gibt es wieder die aktuellen Wochengewichte nebst Bildern!



Martina Worgul
20:12:52 15-02-2008

10. Tag

Juhu !! Heute gab es die erste Wurmkur! Was für ein Festessen *denkste*
Sie haben gespuckt wie die Lamas ! Diesmal gab es keinen einzigen Welpen, dem das Zeug geschmeckt hat. Sonst hatten wir immer so 2, 3 Gourmets dabei, die es gar nicht so schlimm fanden. Aber unsere sieben Zwerge stehen da wie ein Mann - und wir hatten unser liebes Tun
Ich freue mich schon auf die Zeit, wo man dann endlich das "Geretz" in lecker Beef verstecken kann!!!
Aber es gibt noch viel mehr Neues vom heutigen Tag:
Die Augen beginnen sich zu öffnen, bei allen Babys sieht man deutlich einen Spalt und das Auge an der inneren Seite (Nase) "blitzen"! Was freu ich mich - bald werde ich mit Wedeln begrüßt und wir können nicht nur schmusen sondern auch spielen!!

Außerdem versuchen die Lütten ganz eifrig, die Beinchen unter den Bauch zu bekommen und wie Hunde zu laufen....schwierig, schwierig - aber Übung macht den/die Meister!!
Und zum Käckern wird jetzt auch die Position mit dem runden Buckel trainiert!
Es geht mit riiiiesen Schritten voran...

Dann bis bald!


Martina Worgul
20:42:24 13-02-2008

8. Tag und Beginn der 2. Woche

Die Zeit vergeht wie im Fluge und schon haben unsere sieben Zwerge ihre erste Lebenswoche hinter sich!
Das Zusammenleben hat sich eingespielt, Lena versorgt ihre Kinder ganz relaxt und problemlos. Und die Gewichte sprechen für ihre tolle Milchleistung
Dementsprechend futtert Lena natürlich auch, da gehen pro Tag gut ein Kilo spezielles Trockenfutter und ein Kilo Fleisch, Flocken, Nudeln und Co. durch den Napf. Und das alles, ohne ein Gramm anzusetzen - jedenfalls bei ihr nicht

Unterdessen versuchen die Lütten, ihre Beinchen unter den Bauch zu bekommen und unternehmen erste Stehversuche. Das klappt besonders gut, wenn man an Mamas Zitze angedockt hat. Denn da hat man was zum Festhalten
Das Wiegen vorhin hat es bestätigt – alle Sieben haben (bereits gestern) nach einer Woche ihr Geburtsgewicht verdoppelt!! Aber es ist ja gut so, Muttermilch ist das Beste, was sie derzeit bekommen können!

Dann bis bald wieder!


Martina Worgul
19:14:04 11-02-2008

6. Tag

Es ist einfach nur schön ! Lena meistert ihre Aufgaben - putzen, stillen und Liebe geben - so wunderbar und selbstverständlich!
Ich muss nicht einmal erinnern oder mahnen, sie geht seit gestern auch mal raus aus der Kiste und schläft im Flur oder Wohnzimmer. Aber pünktlich alle 2 bis 2 1/2 Stunden ist "Rappel in der Kiste" Und erstaunlicherweise nachts alle 3 - 4 Stunden. Das reicht den Lütten auch völlig aus... Die innere Uhr tickt total zuverlässig

Heute mittag hat Lena den Vogel abgeschossen! Ich habe in der Küche schnell gefrüh- oder besser gespätstückt . Und war zu faul, erst was zu machen. Also habe ich mir zum Kaffee ein Stück (ziemlich trockenen) Streuselkuchen genommen. Und konnte den schmachtenden Blicken neben mir natürlich nicht stand halten... Also habe ich Dshiny und Lena ein Stück abgegeben. Und was macht Lena?? Geht in die Wurfkiste und kredenzt ihren Welpen den Kuchen ! Nett, gelle!? Aber eben doch ein bisschen früh.....

Die Gewichte der Lütten lassen auf Lenas tolle Milchleistung schließen. Enyo hat bereits die 1-kg-Marke geknackt, seinen Brüdern fehlen noch wenige Gramm bis dahin. Und die Mädels sind "erst" bei 880-920 Gramm

Also alles bestens, dann bis demnächst!



Martina Worgul
20:57:10 09-02-2008

4. Tag

Heute war ein ereignisreicher Tag!
Neben dem normalen Wahnsinn war Dshiny auf Ausflug bei ihrem Sohn Rudi! Das war toll!! Momentan sind ja keine großen Runden drin, Lena will eh noch nicht wieder und Dshiny fühlt sich manchmal etwas unausgelastet
Also wurde sie heute abgeholt und verbrachte einen spaziergangreichen Tag bei ihrem Sohn - vielen Dank an seine liebe Familie!!
Nun liegt Dshiny, flach wie eine Flunder, auf dem Sofa und schläft und träumt

Unseren Zwergen nebst Mama geht es wunderbar, sie haben unterdessen alle schon um die 200 Gramm zugenommen! Die Lautäußerungen gehen vom leisen Säuseln über energisches Bellen bis hin zu richtigem Jaulen. Letzteres besonders, wenn man aus Versehen die Zitze verliert

Heute war auch die Zuchtwartin hier, um die sieben Sternchen zu begutachten. Alles fiel zur Zufriedenheit aus, unsere Blondlinge bekamen einen besonders gleichmäßigen und schönen Blondton mit sehr guten Aufhellungen bescheinigt. Außerdem ist das Pigment bereits im Anmarsch und lässt "Supernasen" erwarten !
Die beiden schwarzmarkenen Mädels sind komplett gezeichnet und wir bekamen "einen sehr guten Gesamteindruck und optimale Aufzuchtbedingungen" bescheinigt *freu*! Lena setzte mit "TOP - Zustand der Mutterhündin, gepflegt und vital" noch eins drauf

So sehen wir nun unseren "Anfangsverdacht" bestätigt - Takko und Lena - ihr habt das SUPER gemacht!! Dankeschön für diese kleine Mäuse!!!

Ich werde immer wieder nach dem Status der sieben Zwerge gefragt. Also wer schon eine liebe Familie gefunden hat und wer noch sucht.
Dazu kann ich sagen, dass - gerade mal 4 Tage nach der Geburt - alle Mädels und zwei Rüden vergeben sind. Für den "letzten" Burschi habe ich 2 Anfragen, die ich aber erst noch prüfen muss bzw. auf Rückantwort warte.
Wir können also beruhigt in die nächsten Wochen gehen - die sieben Zwerge werden schon sehnlichst erwartet !

Bis dann!


Martina Worgul
15:34:48 07-02-2008

2. Tag

Nach einer fast ruhigen Nacht sind wir nun auch wieder halbwegs auf´m Damm und nur noch ein bisschen müde

Lena und den sieben Zwergen geht es prima, die Lütten haben schon zwischen 40 und 80 Gramm zugenommen! Naja, schließlich bekommen sie ja auch das "Rundum-All-Inclusive" - Paket von ihrer Mama geboten ! Trinken, geputzt werden und schlafen, daraus besteht momentan der Lebensinhalt.
Und natürlich auch Streichel- und Schmuseeinheiten ! Das ist doch das Schönste, wenn so ein kleines Bündel auf meinem Arm einschläft und dabei einen hovitypischen Schnaufer tut !!
Lena umsorgt ihre Babys rührend und zeigt ihrer Mama Dshiny, was sie für schöööne Zähne hat, wenn die das Wurfzimmer betreten will. Das ist absolut normal und wird sich in ein bis zwei Wochen gegeben haben.

Eine Erklärung noch. Ich wurde oft gefragt, warum gerade die Blondlinge so rosarote Nasen und Pfoten haben. Das liegt am sogenannten Pigmentstopp. Dieser setzt kurz vor der Geburt ein und erst im Laufe der ersten Lebenswochen dunkelt das Pigment nach. Und dann sehen die Nasen, Lefzen und Ballen auch nicht mehr rosa aus!

Dann bis bald!


Martina Worgul
12:28:10 06-02-2008

1. Tag der E´lis

Nun hat Lena es doch noch geschafft, ehe uns allen die Hutschnur geplatzt ist und erste Panikanrufe hier eingingen! Na jedenfalls fast

Nach dem ersten Rüden hat Lena eine lange Pause eingelegt, warum, ja, keine Ahnung! Aber zum Glück kam sie dann in die Puschen.
Den sieben Zwergen und ihrer Mama geht es super gut! Lena bekam vom Tierarzt eine tolle Verfassung bescheinigt und die Lütten haben sogar schon ein paar Gramm zugenommen *freu* Obwohl sie das bei Geburtsgewichten von 498 bis 592 Gramm nicht soo nötig hatten :

Wir haben also 3 blonde Rüden, 2 blonde und 2 schwarzmarkene Hündinnen geschenkt bekommen! Ich hätte ja im Traum nicht mit so viel blond gerechnet - aber so sind die Ü-Eier halt. Takko hat gut durchgeschlagen!

Wir sind happy, dass alle gesund und munter und dass es auch nicht so viele Welpen sind.
Und ich habe auch wieder was gelernt! Der Wurftag bestimmt sich nach der größeren Zahl der Welpen, nicht nach dem Erstgeborenen. In unserem Fall ist also der 6. Februar der Geburtstag! Da muss unser Blondy-Boy Nummer 1 halt seine Besitzer überreden, dass sie immer mit ihm "reinfeiern" So hat er von beiden Tagen was

Allerdings wandeln wir hier wie die Zombies herum
Aber man will ja auch erst möglichst das Nötige erledigen, ehe man danieder sinkt

Deshalb gibt es die Namen und die einzelnen Babyseiten auch erst morgen. Ich hoffe auf Euer Verständnis, zumal wir heute abend auch noch zu einem Auftritt unserer Tochter müssen. Natürlich nur einer von uns, der andere hat Babydienst

Vielen Dank noch an alle Daumendrücker und Gratulanten!!!
Und bis morgen!



Martina Worgul
15:14:51 05-02-2008

64. Tag 15.00 Uhr

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt......oder der Mensch denkt und Hovi lenkt

Lena möchte wohl ihre Babys noch ein bisschen behalten. Jedenfalls befinden wir uns noch in der Warteschleife.
Also habt bitte Geduld mit uns. Sonst ist alles ok, der Tierarzt sieht auch keinen Grund für Panik
Aaaaalso warten.........


Martina Worgul
08:18:47 05-02-2008

64. Tag

Wir hatten eine relativ ruhige Nacht, halt mit viel Buddeln und Plüschtiere herumtragen
Gegen halb 5 war die Temperatur schon wieder am Steigen, jetzt sind wir einen kleinen Tick über 37 Grad.
Also vermutlich heute mittag. Es ist eben alles Natur und die Hündin bestimmt, was-wann-wie voran geht. Und ich werde einen Teufel tun, da einzugreifen !!! Heutzutage gibt es ja tausend Möglichkeiten...aber Geduld hat sich schon immer bewährt. Vor allem, wenn es Mutter und Kindern so gut geht

Macht Euch ein lecker Tässchen Milchkaffee, das mache ich jetzt auch - und dann bis später!


Martina Worgul
19:37:49 04-02-2008

63. Tag - 20.00 Uhr

Es wird!!! Lenas Temperatur ist nun endlich unter die magische 37 Grad-Marke gefallen!
Das heißt im Klartext (und nach den schlauen Büchern ): "Das innerhalb der nächsten 6 - 24 Stunden mit dem Beginn der Geburt gerechnet werden kann!"
Cool, gelle!!?? Und sooo präzise !
Aber anhand Lenas erster Geburt (D-Wurf) und anderer Erfahrungswerte rechne ich morgen früh bis vormittag mit dem Geburtsbeginn!

Die Zwerge strampeln wie wild und Lena ist die Ruhe in Person! Mit diesem Verhalten hat sie uns ja schon beim D-Wurf erstaunt. Lassen wir uns also weiter überraschen von unserer süßen Prinzessin!

Jetzt wird das Wurfzimmer noch einmal durchgewischt und neue Laken und Vetbeds in die Kiste gepackt. Und dann warten wir gemeinsam, was da kommt !

Den aktuellen Geburtsfortschritt schreibe ich dann nach jedem Welpen in den Ticker auf der Startseite!! Nur kurz, Uhrzeit, Geschlecht, Farbe. Hat sich beim letzten Wurf gut bewährt und ist aktuell !

Dann drückt fleißig weiter Daumen (DANKE!!!) und bis dann!!!


Martina Worgul
15:31:51 04-02-2008

63. Tag - 15.30 Uhr

Ich würde gern was anderes berichten - aber Lena lässt sich wirklich Zeit!
Die Temperatur fällt zwar, aber ewig langsam. Das 20-Minuten-Gassi geht auch noch und vorhin wollte sie sogar etwas naschen....
Die Lütten treten richtige Beulen in/aus Mamas Bauch...vermutlich möchten sie auch gern raus . Aber da hat halt Lena das letzte Wort!

Tut mir Leid - aber wir müssen uns auch in Geduld fassen, auch wenn es schwer fällt!!!

Dann bis morgen!


Martina Worgul
09:33:38 04-02-2008

63. Tag

Und wieder eine ruhige Nacht.....ganz ruhig, keine Verzweiflung !!
Die Temperatur sinkt langsam ab, heute früh war sie 37,4 Grad. Ich messe jetzt natürlich alle 3 bis 4 Stunden, damit ich richtig weiß, was abgeht.

Noch ein positives Zeichen - alles Futter ist nur noch "igitt"! Natürlich habe ich die ganze Testreihe abgespult, von Hühnchen über Milchdrops, Frolic, Käse bis hin zur Wienerwurst. Und Dshiny sitzt daneben und freut sich

Was habe ich mir also Gedanken gemacht, wann und wie.... Lena wird sicher wieder eine Punktlandung hinsetzen wie beim D-Wurf. Am 5.2. war ausgerechnet, also wird es sicher auch da "passieren"

Jetzt gehen wir erst mal wieder buddeln, schließlich steht unser Lieblingsbusch noch fast gerade Und da heute Frost ist, wird das eine anstrengende Sache!!

Ich melde mich heute noch mal für die neuesten Neuigkeiten ! Bis denne!


Martina Worgul
10:31:02 03-02-2008

62. Tag

Glaubt mir, gern würde ich Euch was anderes berichten!! Aber ich kann nur sagen, dass wir wieder eine ruhige Nacht hatten und Lenas Appetit ungebremst ist... Na gut, etwas mäkelig schon, aber Huhn mit Reis und Apfel geht einfach noch gut.

Das Bäuchlein ist heute 24 cm im Plus und Spazieren gehen geht noch - solange es nicht zu weit vom Haus weggeht ! Aber ein paar Mal täglich 20 Minuten (die ihr bekannte "Omarunde" ) ist ok.

Die Temperatur pendelt zwischen 37,7 und 37,9 Grad. Und die Lütten haben regelmäßig Sportstunde und turnen in Mamas Bauch herum! Mitunter so dolle, dass Lena ihren Bauch anschaut und "zurück"knubbert - Früherziehung

Fazit: Alles bestens und im grünen Bereich - außer den Nervenkostümen der Wartenden ...aber da müsst Ihr leider durch!
Also dann - bis morgen!


Martina Worgul
09:40:19 02-02-2008

61. Tag

Und wieder eine ruhige Nacht... Ich glaube, Lena hält sich - wie beim D-Wurf - vorbildlich an den Zeitplan ! Und sägt damit an den Nerven der neuen Welpeneltern - einige sind wohl schon zu 3 x täglich Baldriantropfen übergegangen
Ich vermute ja folgendes: Da ich Fußball sterbenslangweilig finde, hat Lena ihren ersten Wurf zu Beginn der Fußball-WM geboren! Und mit Fasching habe ich auch nicht wirklich was am Hut (ich bin lustig, wenn mir danach ist und nicht, weil das Datum es sagt )- also wäre doch Rosenmontag passend, oder !?

Die Temperatur war gestern mittag bis heute früh zwischen 37,7 und 37,6 Grad.
Hunger hat unsere süße Maus auch noch, vier mal täglich gehen je 250 - 300 Gramm Rinti-sensi-Dose weg Naja, die Lütten wachsen halt noch mal einen guten Teil.

Der Bauch ist nun deutlich tiefer und der Umfang heute 23 cm im Plus.
Die Lütten üben sich im Kickboxen, Joggen und Rennen!! Einfach genial, wenn man die Hände auf Lenas Bauch legt. Erstens genießt sie es total und zweitens ist dieses "sich-treten-lassen" wirklich ein super Gefühl

Die Höhle im Garten ist fertig (meint Lena), aber unser Wurfzimmer erscheint auch zunehmend in einem positiven Licht. Welch ein Glück - hier ist es doch deutlich gemütlicher als draußen unterm Busch !

Ja, dann bleibt mir nur noch zu sagen - bis morgen!


Martina Worgul
11:17:50 01-02-2008

60. Tag

Nach einer ruhigen Nacht mit zwei Pipi-Unterbrechungen starten wir nun in den nächsten Wartetag !
Ab heute messen wir 3 x täglich die Temperatur, damit wir das Absinken und wieder Ansteigen (und damit den Geburtsbeginn) auch auf jeden Fall genau mitbekommen
Die Temperatur ist derzeit immer zwischen 37,5 und 37,9 Grad. Das Futter schmeckt gut und Gassi ist auch noch gewünscht !
Der Bauch ist nach wie vor 22 cm im Plus. Aber es ist schon eine Absenkung zu sehen, von oben betrachtet kann man sogar schon wieder sowas wie ein Taille ausmachen . Man muss dabei natürlich die darunter hängende Murmel ignorieren

Der Tierarzt ist informiert, also alles gerichtet und bereit und nun....müssen wir uns also wohl oder übel weiter in Geduld üben...
Bis morgen!


Martina Worgul
10:57:57 31-01-2008

59. Tag

Es gibt nicht viel zu berichten, wir sind noch in der Warteschleife!
Die Temperatur war 37,9 und 37,7. Das Futter schmeckt auch noch, allerdings kann ich das Trockenfutter selber essen ! Aber die guten Rinti sensible - Dosen und Hühnchen gehen prima weg.
Der Bauch ist heute 22 cm im Plus. Viel wird an Umfang nicht mehr kommen, denn bald senken sich die Lütten in die Geburtsposition ab.

Die Wurfhöhle im Garten sieht schon ganz ordentlich aus ! Ein Busch zeigt schon Wurzel, der andere steht noch recht gut da. Und die Wurfkiste ist auch nicht so übel, die werden wir wohl dann doch nutzen ...

Beim Spazieren gehen zelebrieren wir den Gänsemarsch. Ich vorneweg, Lena mit einem "wie-weit-denn-noch"-Blick hinter mir und Dshiny irgendwo im Gelände auf Tour.
Also alles so, wie es sein soll!

Ich freue mich übrigens sehr, dass das tägliche Berichten so großen Anklang findet!! Dann bis morgen wieder!


Martina Worgul
10:52:40 30-01-2008

58. Tag

Alles im grünen Bereich! Gestern und heute ist Lenas Bruder Rudi hier zu Besuch. Aber das ist ja keinerlei Problem, die drei kommen super miteinander aus.
Lediglich das Spazieren gehen haben wir gesplittet Ist einfach sicherer, so geht Herrchen mit Mutter und Sohn und Dshiny kann ausgiebig mit ihrem Sohnemann spielen und toben!
Und Lena wackelt mit mir ihre Runden

Die Temperatur war 37,6 und 37,8.
Zu Futtern gibt es jetzt "Rinti sensible"-Dose mit Babydog - das flutscht nur so rein
Und die Babykugel ist 21 cm im Plus!
Außerdem demmeln die Lütten ordentlich und Lena besucht jetzt 3 bis 4 mal täglich ihre Buddelhöhle, um selbige etwas in Tiefe und Breite auszuweiten

Dann bis morgen!


Martina Worgul
09:55:59 29-01-2008

57. Tag und Beginn der 9. und letzten Schwangerschaftswoche

Es werden unterdessen schon Wetten abgeschlossen - ne, nicht welche Welpen Lena bringt, sondern was eher da ist - unser Telefonanschluss oder die Babys ....Immer wieder "Danke", Arcor, für die vorbildliche Verschlampung unserer Daten und des Schriftverkehrs .....und die jetzt "dringende" Bearbeitung des Auftrages (nach über 4 Wochen!) Wir hoffen weiter!

Ansonsten geht es Lena sehr gut, Spazieren gehen ist nur noch kürzer möglich, so eine knappe Stunde, dann ist aber gut
Der Appetit wandelt sich auch. Das spezielle (Baby)Trockenfutter ist ziemlich out, mit Dose ist es naja ...
Hühnchen, Rindfleisch, Brötchen und Leckerli gehen aber super. Irgendeinen Vorteil muss man ja schließlich aus dem Ganzen ziehen, oder !?
Seit gestern gibt es früh und abends je 10 Globuli Pulsatilla, um den Körper zusätzlich auf die Geburt vorzubereiten.

Die Temperatur ist bei 37,7 bis 37,8 Grad (gestern abend und heute früh) und der Bauchumfang ist heute 20 cm im Plus!
Zur Erklärung: Die Temperatur sinkt vor der Geburt unter 37 Grad ab. Das ist ein guter Anhaltspunkt, denn erst nach wieder ansteigen setzen die Wehen ein. Das kann 6 bis 24 Stunden später sein.

Ach so - treten tun die kleinen Racker auch eifrig!! Gibt manchmal richtige Beulen auf Mamas Bauch

Dann bis morgen in diesem "Krimi"!


Martina Worgul
20:23:26 27-01-2008

55. Tag der Schwangerschaft

Rein theoretisch könnte es in 3 Tagen schon losgehen... Was ich aber weder hoffe noch denke Denn die Lütten sollen ruhig jeden Tag in Mamas Bauch nutzen, um größer und stärker zu werden!!

Wenn man jetzt die Hand auf den Bauch legt, wird man schon richtig angeschubst !! Herrlich, ich liebe das!
Gassi gehen wir immer noch gern, so eine gute Stunde ist auch noch ok. Allerdings werden Hasen oder Rehe nur mit einem aufmerksamen Blick bedacht. Naja, ist eigentlich eh nicht relevant, da ich Lena ohne Weiteres abrufen kann, wenn sie losjagen will. Bei unseren Lieblingsgänsen hat sie mal einen Sprint von ca. 15 Metern hingelegt. Aber dann siegte die Erkenntnis, dass das Leckerli abholen bei mir deutlich bequemer und vor allem ertragreicher ist
So schaukeln wir also fröhlich die Babys durch die Gegend und überlassen Oma die Aktivitäten

Ansonsten wird ab und an die Höhle an der Gartenmauer erweitert. Aber eher halbherzig - die Wohnlage ist offensichtlich nicht sooo toll.
Da legt sich Lena doch lieber in die Wurfkiste zum "Beute" verzehren.

Und wir warten jetzt geduldig ab, wann es losgeht! Ab morgen wird Lenas Temperatur kontrolliert. Was natürlich immer problemlos geht - vorne kommt was Leckeres rein und hinten das Thermometer ! Obwohl mein Lenchen so brav ist - sie steht ganz von allein still und wartet ab !
Außerdem gibt es (auch ab morgen) 2 x täglich Pulsatilla. Für weiche Geburtswege und gutes Schlüpfen der Zwerge

Dann bis zu den nächsten News - und schon mal DANKE an all die europaweiten Daumendrücker !!!


Martina Worgul
10:57:57 22-01-2008

50. Tag der Schwangerschaft

...und Beginn der 8. Woche! Der Umbau ist fast geschafft, allerdings ist meine Kamera "unterwegs" . Somit dauert es noch ein paar Tage, ehe ich dann die Bilder vom Wurfzimmer einstellen kann!

Ich weiß immer gar nicht, was ich schreiben soll über Lena Es geht ihr hervorragend, sie macht alles mit, auch wenn sie bei längeren Spaziergängen dann so nach einer dreiviertel Stunde anzeigt, dass sie nicht mehr mag! Echt ein kluger Hund, sie weiß, dass ja dann noch der Rückweg kommt
Aber das ist ja auch völlig ok so, schließlich trägt sie eine ganze Mannschaft mit sich rum.

Ach ja - und die Mannschaft meldet sich unterdessen! Wiedermal Gänsehaut pur, wenn man beim Hand auflegen zarte Babyfüßchen spürt !!!

Meine Waschmaschine und der Trockner dürfen jetzt schon mal probieren, wie es dann 9 Wochen lang sein wird...die gesamte Baby-Wäsche (also Laken, Vetbeds, Handtücher usw.) wird jetzt einmal gekocht...drehen und leiern bis zum Exzess
Aber da müssen sie durch - und sicherheitshalber steht auch eine zweite Waschmaschine bereit...

Lena hat gestern abend übrigens das erste Mal nach einer geeigneten Behausung für die Geburt gesucht! Diesmal bleibt wohl unsere Blautanne verschont, vermutlich hat Herrchens Aktion, die unteren Äste auszuschneiden, dazu beigetragen. Denn ein richtiges Höhlen- und Versteckfeeling kommt da nicht mehr auf. Ist aber vielleicht ganz gut so, die Tanne musste ja schon für 4 Würfe herhalten
So sind jetzt verschiedene Sträucher dran. Sie werden gründlich unterhöhlt und auf Welpentauglichkeit getestet. Mal sehen, für welches Quartier sich Lena dann letztlich entscheidet
Mit ein bisschen Überredungskunst werde ich sie dann schon für die Wurfkiste begeistern. Drin liegen und Trockenfleisch knabbern ist jedenfalls jetzt schon sehr beliebt...

Dann bis dann!


Martina Worgul
14:42:45 19-01-2008

47. Tag der Schwangerschaft

Nun liegt die 7. Woche schon zum größten Teil hinter uns und wir nähern uns dem Endspurt! Lena geht es nach wie vor sehr gut, die Spaziergänge werden etwas langsamer, rennen ist nicht mehr so unser Ding, aber traben geht gut!
Lustig ist auch, dass sie sich in jeder Pause sofort hinsetzt...normalerweise kennt sie gar keine Pausen Tja, die Schwerkraft zieht den Bauch halt doch nach unten!

Das Futter schmeckt noch super gut, Lena fängt sogar an, Leckerli zu klauen – mein braves Lenchen!!! Aber wir tragen es mit Fassung und mit der Gewissheit, dass es sich ja in Grenzen hält und außerdem den Lütten zu Gute kommt Üblicher Kommentar: „Schönen Gruß an die Babys!“
Die Milchbar ist auch schon bestens vorbereitet! Spätestens beim Betrachten der Zitzen müsste auch ein Blinder drüber fallen, dass Lena guter Hoffnung ist! Man sollte nicht denken, wie riesig die „Zapfhähne“ werden! Und schließlich hat Lena 11 aktive davon – es ist also gut vorgesorgt!!

Ach ja, da war dann noch die Sache mit der Taille...sie ist hin, die gute Figur! Aber auch mit Bauch macht Lena immer noch selbige und das Bandmaß zeigt uns heute (genau hinter den Rippen) erfreuliche 13 cm mehr!! Beim Laufen schaukelt es schon ganz schön. Sieht lustig aus, vor allem, wenn man hinter ihr läuft! Der Bauch schwingt immer im Gegentakt, hat irgendwie den Charme von Bauchtanz

Die Lütten bauen jetzt übrigens kräftig Knochensubstanz und Muskelgewebe auf und...ja...wachsen! Derzeit wiegen sie so um die 250 Gramm – schon gar nicht so übel, oder!?

Morgen richten wir dann auch das Wurfzimmer her. Da es ja mein Büro / Computerzimmer / Lieblings-Hundeschlafplatz ist, bedeutet das für Lena keine große Umstellung. Halt nur etwas umgeräumte Möbel, untendrunter Linoleum statt Teppich (der würde zwar besser aufsaugen aber strenger riechen ) und natürlich die Wurfkiste. Letztere wird sie sich bestimmt erstmal wieder mit Dshiny teilen müssen - aber groß genug ist die Babybox ja!
Natürlich gibt es in den nächsten Tagen auch Bilder vom Umbau!

Bis dann!


Martina Worgul
10:48:36 12-01-2008

40. Tag der Schwangerschaft

Die Zeit vergeht wie im Fluge und es sind tatsächlich nur noch 3 Wochen, dann geht es schon in die "heiße" Phase !
Lena fühlt sich hoviwohl, sie geht nach wie vor sehr gern Spazieren und hat gestern auch noch ein bisschen mit ihrer kleinen Freundin Luna getobt...aber eben nur ein bisschen. Weiteres untersage ich ihr dann doch - sicherheitshalber. Lena fand das gar nicht prickelnd und kam dann noch ein paar Mal zu mir gesaust, um sich zu erkundigen , ob ich das auch wirklich ernst meine... Aber es hilft ja nichts, die Lütten gehen vor! Und wer von Euch weiß, wie Lena spielt, versteht mich ...

Das Bäuchlein ist nun nicht mehr zu übersehen, es sind schon 9 cm mehr geworden! Und auch die 4 Mahlzeiten findet Lena seeehr gut - endlich haben die Zweibeiner kapiert, dass ein Hovi öfter als 2 x am Tage Hunger hat !
Und jedes Hinlegen geht nur noch mit einem lauten "Oouumpf!" , ja, eben richtig schwanger!

Nun geben sich auch die neuen Welpeneltern bereits die Türklinke bei uns in die Hand! Wir haben schon fünf Familien kennen gelernt und einige weitere folgen nächste Woche noch.
Ab dem 23.1. ist dann Ruhe, ich möchte Lena keinen zusätzlichen Stress bereiten. Obwohl sie (und auch Dshiny) die derzeitigen Besuche als sehr angenehm empfinden - Begrüßen, pausenlos gekrault werden und mehr oder minder (wenns böse Frauchen irgendwann NEIN sagt ) erfolgreich Berge von Leckerli schnorren
Ja, es kann einem schlechter ergehen, oder!!??

Dann wird noch Stück für Stück das Wurfzimmer fertig gemacht und die letzten Vorbereitungen getroffen.
Und dann warten wir voller Vorfreude auf unsere neuen Babys !

Bis denne !!


Martina Worgul
10:41:19 06-01-2008

34. Tag der Schwangerschaft

Nun sind wir schon über die Halbzeit hinaus und in 4 Wochen wuselt es schon in der Wurfkiste !!
Lena beginnt jetzt, mehr oder minder seltsame Vorlieben und Eigenheiten an den Tag zu legen. Ich sage nur Hasenknuddeln , nicht schädlich, aber eklig (für mich ).
Ja, und dann sind im Moment Hüttenkäse, Quark, Joghurt und Co. einfach nur zum Davonlaufen...es sei denn, ich esse das und Lena darf auslecken. Nun sind wir ja clever - ich "esse" also 2, 3 Löffel und den Rest darf dann Lena ausputzen
Alles, was irgendwie fleischig oder Baby-Trockenfutter ist, geht wie "warme Semmeln"...selbige übrigens auch!
Und so entsteht also kein Mangel für die Lütten, vor allem, da unsere nächste Portion Fleisch (15 kg - vorerst ) schon für morgen bestellt ist!

Zum Entwicklungsstand unserer E´lis gibt es folgendes zu berichten:
Die Ausbildung der Organe ist nun abgeschlossen. Die Babys sehen jetzt aus wie kleine Hunde. Das Geschlecht ist bestimmbar, nur eben für uns (noch) nicht .
Das Fell beginnt zu wachsen und somit wird auch die Farbe sichtbar.
Und die Lütten müssen ab jetzt nur noch EINES tun: Wachsen!!
Dann man zu!! Und bis bald!


Martina Worgul
20:03:11 02-01-2008

30. Tag der Schwangerschaft

Was soll ich sagen - Lena geht es wunderbar! 2 cm mehr sind am Bäuchlein schon zu verzeichnen.
Und für alle Neugierigen noch das: Die inneren Organe sind fast fertig ausgebildet, Zehen, Krallen und Barthaare sind fertig und die Herzchen schlagen auch!
Und Lenas Appetit wächst gut an, ihr war auch nie übel. Aber das ist wie bei uns Menschen auch, den einen erwischt es dolle, den anderen gar nicht .
Dann bis bald!


Martina Worgul
11:29:29 31-12-2007

28. Tag der Schwangerschaft

LENA BEKOMMT BABYS!!!!!!!!!!! Falls Ihr heute gegen 10.30 Uhr einen mordsmäßigen Rumms gehört habt - das war der Felsbrocken, der mir vom Herzen gefallen ist !
Vermutet, gehofft und gedacht haben wir es ja, aber sicher ist halt nur, was man auch gesehen hat. Und wir haben gesehen !! Mindestens 8 kleine Sternis werden uns bald erfreuen und für ordentlich Leben in der Bude sorgen. Ich bin einfach nur glücklich..........
Danke und "gut gemacht", Takko und Lena !!
Lena geht es hervorragend, sie hat riesig Appetit (und bekommt ja nun endlich auch mehr ), spielt gern mit ihrer Mama und hat gestern auch mit Wonne Enten am Fluss aufgejagt.

Nun können wir in aller Ruhe unsere gemütliche Silvesterfeier (mit den Hunden natürlich) angehen......

Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr - und bis bald wieder hier!!


Martina Worgul
19:33:30 26-12-2007

24. Tag der Schwangerschaft

Lena findet Spazieren gehen momentan ziemlich blöd. Sie trabt halt (was soll man machen, wenn die Alte unbedingt rumlaufen will...) mit einem vorwurfsvollen Gesichtsausdruck mit . Schlafen und Essen ist viel besser! Das muss man doch verstehen

Ja, es sind tatsächlich nur noch 4 Tage bis zum Ultraschall!! Bin ich aufgeregt.....
Heute war die erste "wirkliche" Bauchmessung. Heißt, ich nehme ein paar Tage nach dem Decken einen Basiswert, einmal direkt hinter den Rippen und einmal vor den Hinterbeinen. Und ab dem 24. Tag wird dann in Abständen immer wieder kontrolliert. Und die Umfänge sind tatsächlich schon um 3 bzw. 2 cm gewachsen.
Auch so tut Lenchen sehr schwanger !
Dann bis in 4 Tagen.............


Martina Worgul
14:37:12 22-12-2007

19. Tag der Schwangerschaft

Lena geht es supi! Sie futtert für Zwei...Drei...oder so . Spielt und ist anhänglich ohne Ende.
Die Lütten haben sich jetzt festgesetzt in den Gebärmutterhörnern und entwickeln sich dabei immer flott weiter. In den nächsten Tagen entstehen alle Organe und ab Montag schlagen schon die kleinen Herzchen

Noch 9 Tage, dann haben wir Gewissheit!


Martina Worgul
16:31:57 17-12-2007

14. Tag der Schwangerschaft

Es ist wirklich gut, dass in der Adventszeit immer sooo viel los ist! So vergeht die Zeit wie im Fluge und wir haben heute tatsächlich schon Tag 14. Und damit genau noch mal 14 Tage zu warten, bis es zum Ultraschall geht !
Lena geht es blendend. Na ja, bis auf die Tatsache, dass sie stets und ständig an chronischem Futtermangel leidet ... Unterdessen wagt sie es sogar, ihrer Mama Leckerli zu mopsen, wenn die nicht schnell genug auffuttert.....
Derzeit haben "die Neuen" in Lenas Bauch übrigens die Gebärmutterhörner erreicht und beginnen damit, sich einzunisten. Sprich, sie suchen sich einen Platz und bekommen dann eine Plazenta gebildet, die sie für die nächsten 6 Wochen ernähren und versorgen wird.

Dann bis bald!


Martina Worgul
13:10:07 11-12-2007

8. Tag der Schwangerschaft
Der Alltag hat uns wieder und Lena geht es prima! Sie genießt die Spaziergänge und tobt gern mit ihrem Mama herum. Natürlich liegen wir immer auf der Lauer, um ein eventuelles positives Anzeichen zu entdecken Ist zu früh dafür, aber wenigstens kann ich berichten, dass Lena noch verfressener ist als sonst. Und das will bei ihr schon was heißen !
Ansonsten befinden sich jetzt gerade - entwicklungstechnisch - die befruchteten Eizellen auf dem Weg in die Gebärmutterhörner und entwickeln sich dabei zu Blastocyten (das sind die "frühen" Embryonen).
Dann frohes Wandern... und bis später !


Martina Worgul
12:56:27 06-12-2007

3. Tag der Schwangerschaft

Wir sind zurück von der Hochzeitsreise und ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen !!
Diesmal ging es recht entspannt los. Am Montag waren wir noch mal zum Progesteron-Test. Dieser zeigte einen guten Wert und auch sonst war Lena bereit. Laut Test erfolg(t)en die Eisprünge in der Nacht zum Dienstag - also alles supi.
Wir fuhren los und waren am Nachmittag in Berlin. Nach einer kurzen Pause im Hotel sind wir am späten Nachmittag termingemäß bei Wallace aufgeschlagen. Er war begeistert von Lena!! Nach einigen Deckversuchen haben wir eine Pause eingelegt, aber auch danach war es noch nicht so das Richtige. Also haben wir uns für den nächsten Morgen verabredet - laut Tierarzt eh der ideale Zeitpunkt.
Wallace war wieder sehr interessiert, aber der "letzte Kick" fehlte dann doch. Er ist sehr lieb, aber halt auch noch sehr jung und Lena ist ein Temperamentsbolzen ohne Ende ... Damit muss "Mann" erstmal umgehen können
Aber Wallace wird seinen Weg gehen - da bin ich ganz sicher!!!

Wir sind dann also 8.25 Uhr bei Takko gewesen. Und 8.34 Uhr war´s passiert .........
Was soll man da noch sagen? Ich war erleichtert und happy, Takko´s Frauchen überrascht, wie schnell es ging, Winfried am Fotoapparat rausfummeln und die Hunde gut beschäftigt !
Ein Nachdecken am nächsten Tag gab es nicht, da Lena wohl beschlossen hat, dass das eine Mal vollauf genügt hat! Und da es genau der richtige Zeitpunkt war, fiebern wir nun den nächsten Wochen entgegen bis Silvester. Da ist dann schon der Ultraschall-Termin gebucht!!
Ich bin mir eigentlich total sicher, dass Lena schwanger ist. Klar, das ist nur Annahme zur Zeit. Aber gestern abend gabs Wienerwurst (für uns ) zum Abendbrot. Und Lena - mein verfressenes Lenchen!! - fand die Wurst nur "Bääh!"
Dann mal auf die nächsten Wochen! Ich berichte weiter und danke den vielen Daumendrückern - es hat genützt!!


Martina Worgul
11:59:29 03-12-2007

13. Tag der Läufigkeit
Alle Zeichen stehen auf GRÜN und wir düsen jetzt los nach Berlin! Bitte Daumen drücken !!
Bis dann!


Martina Worgul
12:12:22 30-11-2007

10.Tag der Läufigkeit
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht??
Vorab die gute Nachricht: Lena´s Abstrich-Ergebnis ist da - alles super in Ordnung, keine Bakterien oder Entzündungen oder so!!
Also von dieser Seite aus grünes Licht.
Aber der Progesteron-Test zeigt noch "Warteschleife" an Es war ja bisher immer so, dass Lena´s "beste Tage" zwischen dem 13. und 16. Tag lagen. Also müssen wir uns in Geduld fassen. Mir wäre es ja wahnsinnig lieb, wenn ich am 12. Tag noch mal zum Test gehen könnte........aber da ist ja Sonntag und somit nix los
Also müssen wir uns bis Montag gedulden, da ist der 13. Tag. Früh geht es gleich zum Tierarzt, dann mit der Blutprobe ins Labor - und so uns alle günstig gesonnen sind, haben wir bei 11:00 Uhr herum das Testergebnis.

Und damit bleibt es also weiterhin SPANNEND !!!!!!!!!


Martina Worgul
21:25:00 26-11-2007

Heute haben wir nun den 6. Tag der Läufigkeit. Und es gab mal wieder einen Termin beim Tierarzt. Was Lena überhaupt nicht erstrebenswert fand, aber da muss sie nun durch
Und letztlich passierte ja auch nichts Dramatisches. Es wurde Blut genommen für den ersten Progesteron-Test und ein Abstrich auf Bakterien. Dieser wird nun 2 Tage lang "kultiviert" , damit wir dann genau wissen, ob Lenas Innenleben frei oder nicht frei von ungebetenen Bewohnern ist. Das ist wichtig, damit ideale Voraussetzungen für die neuen kleine Hovibabys geschaffen werden. Sollte sich was zeigen, muss Lena kurzzeitig ein Antibiotikum bekommen. Aber ich denke nicht.... warten wir es ab, schließlich waren alle anderen Blutwerte geradezu bilderbuchmäßig!

Ansonsten geht es Lena wunderbar, sie hat heute mit großer Freude den ersten Schnee genossen ! Was auch gut war, denn ich befürchte, dass sich die weiße Pracht bald wieder verflüchtigt hat.

Übermorgen abend kommt das Abstrich-Ergebnis und Freitag gibt es den zweiten Progesteron-Test. Der wird dann sicher schon Rückschlüsse zulassen, wann wir gen Norden fahren. Das Hotel ist gebucht - freundlicherweise mit variablem Termin. Wir können also nach Belieben losdüsen...
Dann bis zum nächsten Bericht!


Martina Worgul
11:34:47 22-11-2007

E - WURF - TEIL 2:

Jungs - kommt in die Puuschen und macht euch bereit - wir sind bald wieder on tour !!!!!!

Ja, Ihr Lieben - es ist soweit!! Wir sind wieder im "Rennen" !!
Lena ist seit gestern läufig! Sicherheitshalber habe ich aber abgewartet, ob auch heute noch alles "läuft", ehe ich die gute Neuigkeit rausgebe. Aber jetzt ist es so sicher wie nur was *freu*!!

Der erste Kontrollgang zum Tierarzt verlief gestern sehr erfreulich. Alles supi und im grünen Bereich. Das hört man doch gern!
Nun heißt es, alle drei Herren (nebst ihren Familien ), die Zuchtwartin sowie natürlich die Welpeneltern in spe informieren.
Außerdem Hotel buchen. Aber das ist schon nette Routine, da die Leute dort sich schon auf unseren vierten Besuch bei ihnen freuen! Und wir uns auch!!

Ja - nun geht es also wieder los... Und keine schlechte Zeit, finde ich!
Die Deck- und dann die Wartezeit auf den Ultraschall fallen in den Advent - die Zeit der Hoffnung ! Und die Welpen gehen dann im Frühjahr in ihre neuen Familien, wenn die Tage länger werden.....
Ich berichte weiter und hoffe auf Euer Daumen drücken, dass diesmal alles gut geht!


Martina Worgul
21:53:53 15-10-2007

„Och menno, Lena, wann gibt es endlich wieder Babys???? Bitte warte nicht so lange!“ Diesem Ausspruch des Sohnes meiner Freundin kann ich mich nur anschließen...
Aber was tun? Lena hat nun mal die alleinige Herrschaft über ihre Hormone in ihren Pfoten und somit können wir ihr nur allerlei tolle Sachen in Aussicht stellen, wenn sie dafür bitte endlich geruhen würde, läufig zu werden
Wobei sie sich vermutlich denkt, ob wir sie für total „Plemm-Plemm“ halten ???
Schwangerschaft, Kugelbauch, Geburt und dann als Krönung einen Kiste voll agiler, ständig hungriger kleiner Terrorkrümel – da genießt sie doch lieber ihre Freiheit und alle Aktivitäten, die sie so liebt !
Aber irgendwann muss es ja – und so lange übe ich mich in Geduld (was mir NICHT leicht fällt!!!) und bitte Euch um eben solche!
Ich melde mich wieder, sobald der Startschuss gefallen ist!


Martina Worgul
21:36:28 21-09-2007

Ja, was soll ich sagen? Wir reihen uns in die Schlange der wartenden Züchter ein...... Es sind jetzt 7 Monate seit Lenas letzter Läufigkeit. Und das ist bei ihr noch völlig normal und absolut kein Grund, Bedenken anzumelden. Ich hoffe halt bloß, dass unsere Welpeneltern in spé auch noch Geduld mit unserem Springfloh haben!! Vielleicht werden es ja Nikoläuse, Weihnachssterne, Silvesterraketen oder gar erst 2008´er??
Ich kann nur sagen, dass Lena sehr interessant für ihre männlichen Freunde und ansonsten springlebendig, froh und zufrieden ist
Einen Vorteil hat es ja, die Welpen gehen dann mit ihren neuen Familien ins Frühjahr hinein!
Und ändern kann ich es leider eh nicht.......auch wenn meine "Entzugserscheinungen" bezüglich Welpen massiv anwachsen
Dann bis hoffentlich bald!!


Martina Worgul
18:41:04 19-08-2007

Ja, ich werde immer wieder gefragt - wie ist es?? Nichts Neues
Lena hat noch nicht losgelegt, wir warten jetzt auf ihre Läufigkeit. Gut, es ist nun gerade 6 Monate her. Also noch am Beginn der "Wartezeit"

Und dieses Jahr scheint sowieso das große Verwirrspiel bei den Hündinnen "in" zu sein ...
Wenn man so im Freundes- und Bekanntenkreis herumhört, gibt es kaum eine Dame, die dieses Jahr pünktlich - eben wie erwartet - ihre Läufigkeit an den Tag legt.
Einige überraschen ihre Familien 4, manchmal 6 Wochen früher! Und Andere (wohl augenscheinlich der Großteil) lassen ihre Besitzer und / oder Züchter am ausgestreckten Arm verhungern
Da warten doch tatsächlich schon Manche seit 8, 9, ja 10 Wochen darauf, dass endlich die Welpenplanung in die "heiße Phase" geht

Somit machen wir uns - zumal mit Lena´s unregelmäßigem Zeitplan - überhaupt keinen Kopf und warten einfach zu, bis es soweit ist. Momentan sind wir ja eh noch gaaanz am Beginn der Wartezeit....

Ich wünsche mir ja eigentlich sowieso Weihnachtssternchen .....mal sehen.

Ansonsten geht es Allen prächtig und wir genießen den momentan kühleren Sommer!

Außerdem nutze ich die Zeit und habe gestern einen Workshop besucht, in dem es um die Wurfplanung, Decken, Schwangerschaft sowie um Gesundheit von Hündin und Welpen ging. Viel Bekanntes, aber auch einiges Neues gab es dort - war wirklich sehr informativ und hat Spaß gemacht!

Dann bis demnächst!!


Martina Worgul
16:03:55 05-08-2007

Ich wollte mich mal wieder melden, um den aktuellsten Stand der Dinge bekannt zu geben. Natürlich nicht nur für die neuen Adoptiveltern, die ja in der „Warteschleife“ auf ein Lena-Baby sind

Ja, wie sieht es aus? Gut !!
Unseren Mädels geht es hervorragend, Dshiny genießt die Zeit und Lena sprüht mal wieder nur so vor Temperament. Derzeit kann es ihr gar nicht lange und oft genug Spazieren gehen. Immer mit viel Action, Spielen, Baden und möglichst auch mit Rennen ohne Ende.
Wo stand noch gleich, dass der Hovi irgendwann ruhiger wird??? Na ja, irgendwann ist ja ein deeeehnbarer Begriff

Ansonsten duftet Lena für manch einen Rüden schon wieder recht interessant Ja, das Abhaaren ist durch und auch alle (sonstigen) Zeichen sprechen dafür, dass es wohl in 3 – 4 Wochen wieder „losgehen“ wird.
Vielleicht wartet Lena ja bis Anfang September und schenkt die Welpen dann ihrer Mama zum 8. Geburtstag ?? Das wäre doch mal was...

Also noch ein wenig Geduld, bald gibt es wieder mehr zu berichten


Martina Worgul
13:23:34 12-07-2007

Es wird ......
Heute kam mit der Post der genehmigte Deckschein und somit stehen nun alle drei ausgewählten Deckrüden amtlich fest

Von der Sache her nehmen sich die drei Herren nicht viel. Alle haben einen ausgesprochen freundlichen Charakter, sind gesund, kräftig und knochenstark und haben ein vorzügliches Äußeres. An Temperament mangelt es auch nicht und alle drei geben mir Grund, auf Welpen in schwarz, schwarzmarken und blond zu hoffen.
Aber irgendwo muss man halt eine Reihenfolge festlegen
Und so kam, in Absprache mit unserer Zuchtwartin, Wallace auf Platz 1, Takko auf Platz 2 - und sollten "alle Stricke reissen" - der deckerfahrene Karuso auf Platz 3
Es waren wirklich Winzigkeiten, die uns zu dieser Reihenfolge der Rüde gebracht haben.

Nun, da alles in trockenen Tüchern ist, heißt es einfach abwarten, wann Lena wieder läufig wird........
Wegen mir lieber gestern als heute, aber das interessiert ja leider nicht ..... Planmäßig sollte es Mitte / Ende August soweit sein.

Also machen wir weiter mit unserem gewohnten Trott, treffen andere Hunde, gehen Spazieren, Baden, auf den Hundeplatz und was sonst noch so nach Hovi´s Herzen ist

Bis bald mal wieder!!


Martina Worgul
14:18:20 04-07-2007

Heute kamen Lena´s Schilddrüsen-Werte. Alles zur besten Zufriedenheit *freu*
Auch die anderen Blutwerte sind super, organisch ist alles in bester Ordnung. Ich lasse immer vor der Läufigkeit einen Check-up machen - sicher ist sicher

Da ich schon mehrmals gefragt wurde, stelle ich jetzt hier mal die 3 relevanten Werte ein. In den Klammern steht der jeweilige Referenzwert, also die Toleranzgrenze, in der der Wert liegen sollte. Und zwar möglichst mittig
Also:
T 4 - Gesamtthyroxin: 3,4 (1,5 - 4,5 nanog/dl)
Freies Thyroxin: 1,4 (0,6 - 3,7 ng/dl)
TSH (canines): 0,31 (< 0,5 ng/ml)

Wichtig sind immer die Referenzwerte, da unterschiedliche Labore oft auch unterschiedliche Masseinheiten verwenden!

Zum guten Schluss für heute noch die Mitteilung, dass der Deckschein auf dem Weg zu unserer Zuchtwartin ist! Es gibt also bald wieder Neuigkeiten!


Martina Worgul
11:06:20 30-06-2007

Nun wird es Zeit, dass ich mich mal wieder melde!
Immerhin ist es möglich, dass Lena schon in ca. 8 Wochen wieder loslegt und da muss ich ja langsam in die Pötte kommen

Ich habe unterdessen – nach bestem Wissen und Gewissen – die Väter für den E - Wurf herausgesucht.
Kein leichtes Unterfangen, es gibt ja massig Deckrüden……..
Nehmen wir einfach mal alle miteinander! Das wären dann gut 100 Herren in allen drei Farben.
Gut, ein Grossteil kommt aus verwandtschaftlichen Gründen nicht in Frage. Bleiben immer noch genügend Rüden über.
Dann wird nach gesundheitlichen Aspekten, Charakter und Zuchtwerten gefiltert. Und dann bleibt letztlich ein kleines Grüppchen

Na jedenfalls, der langen Rede kurzer Sinn – die potentiellen Väter für Platz 1 und Platz 2 stehen seit heute fest!! Nummer 3 ist noch in der "Warteschleife", so dass ich meinen Deckantrag noch nicht abschicken kann.
Aber in Absprache mit unserer Zuchtwartin bekam ich die Erlaubnis, unseren Traumrüden Nummer 1 schon mal bekannt geben zu dürfen!! Denn 1 + 2 habe ich ja fest.

Dann viel Spaß beim Anschauen auf der E-Wurf-Seite – und ich melde mich wieder, sobald sich was Neues tut


Martina Worgul
12:41:27 06-05-2007

Die Zeit der (eigentlich) geplanten Geburt ist vorbei und wir haben alles gut überstanden. Die Ablenkung im Urlaub hat Lena sichtlich gut getan.
Und natürlich bin ich schon wieder am Suchen...nach Männern für den nächsten E-Versuch im Herbst!
Gar nicht so einfach. Da kommt es mir sehr zu pass, dass wir in den letzten Wochen (und am nächsten Wochenende noch einmal) massig Schauen und Körungen besuchen.
Eigentlich deswegen, weil viele unserer Kinder dort auftreten! Aber so nebenbei auch, weil man dort ja das potentielle Klientel an zukünftigen Vätern findet !!
Also schreibe und fotografiere ich ohne Ende, um dann bald die Quintessenz ausgefiltert zu haben. Und dann stelle ich einen erneuten Deckantrag und hoffe, dass Lena sich an ihren (letzten).......bisherigen Rhythmus hält und irgendwann im August wieder läufig wird !! Denn so lange ohne Babys - das bringt schon Entzugserscheinungen mit sich !!
Ich berichte also weiter


Martina Worgul
13:44:04 25-03-2007

Hier nun der - vorerst - letzte Eintrag im E - Tagebuch

Ja, nun habe ich erstmal die Nachricht von gestern etwas „setzen“ lassen... Das ist schon sehr traurig Wo doch sogar schon das neue Bällchenbad fertig konzipiert war! Viel schöner als das alte...

Aber was soll man machen? Leider gar nichts. Gerechnet haben wir ja damit, die Chance war schon nach Aussagen der Tierärzte nur maximal „fifty – fifty“.

Und wir hatten uns doch sooo sehr auf unser schwarzes Mädel gefreut
Aber die Hoffnung stirbt halt zuletzt.......

Am meisten tut es mir für (und um) die Welpeneltern Leid, die nicht mit uns auf Lenas nächsten Wurf warten wollen - oder besser können! Ich kann es ja gut, wirklich gut verstehen – wenn man schon vor Monaten seinen Hovi verloren hat, dann ist so eine erneute Wartezeit eine Unendlichkeit......
Schade....

Vor allem, da ich ja nicht sagen kann, wann wir erneut zum E-Versuch starten können. Bei Lena ist leider alles möglich, vom Mitziehen mit ihrer Mama Dshiny bis zur Rückkehr zu ihrem Rhythmus
Und das heißt, ihre nächste Läufigkeit liegt irgendwo zwischen Juli und September 2007.

Danke noch mal an alle Daumendrücker und Eure tröstenden Worte jetzt!
Momentan bin ich einfach nur traurig. Aber das braucht eben ein Weilchen .......


Martina Worgul
13:08:05 24-03-2007

Wir haben es doch nicht bis Montag abwarten können... Und der Ultraschall heute hat nichts Positives gezeigt = LEIDER ist Lena leer geblieben .
Später mehr.


Martina Worgul
10:31:31 18-03-2007

Und wieder eine Woche vorbei...
Heute ist der 22. Tag von Lena´s Schwangerschaft. Und wie sagte meine Großtante immer so schön – nix genaues weiß man nicht
Lena hatte Mittwoch und Donnerstag dieser Woche ein kleines Tief - wie das berühmte Schaf... Kennen bestimmt alle, oder?? Gassi war blöd, auf dem Sofa liegen war blöd, Spielen war blöd... eben alles blöd

Unterdessen geht es ihr aber wieder super! Zeitlich gesehen wären diese „blöd“ – Tage die Zeit der Einnistung der Babys gewesen
An dieser Stelle kommt dann wieder das berühmte „Das machen scheinschwangere Hündinnen ebenso.“ Vielen Dank

Was soll man also anderes tun als weiterhin literweise Tee kochen und abwarten?? Hilft ja nix. Noch 8 Tage, dann geht’s zum Ultraschall und zur Gewissheit *bibber*!

Bis bald – und DANKE!!! an die viiiieeelen Daumendrücker


Martina Worgul
10:39:44 11-03-2007

Heute mal ein kleiner Zwischenbericht.
Wir haben heute Tag 15 von Lena´s (hoffentlich) zweiter Schwangerschaft. Lena geht es super gut, sie hat noch mehr Appetit als normal. Sollte man nicht denken, dass das geht - aber es geht
Sie spielt gern, liebt Spaziergänge und Hundeplatz. Aber sie schläft auch viel, wenn wir zu Hause sind.
Außerdem hortet sie Plüschtiere - nach Möglichkeit immer 5 Stück...... Ein Zeichen ???
In den nächsten Tagen müsste dann die Einnistung der befruchteten Eizellen vonstatten gehen. Das ist oftmals mit leichter Übelkeit verbunden.

Naja, wie Ihr alle wißt, gibt erst der Ultraschall dann endgültige Klarheit. Und der ist noch 2 Wochen hin. Also heißt es, weiter Geduld zu haben
Müssen wir durch !!


Martina Worgul
10:37:29 01-03-2007

Nun sind wir seit gestern wieder zurück aus Berlin. Und wie heißt es so schön?? Erstens kommt es anders – zweitens als man denkt – und drittens sowieso.
Ihr merkt schon, meine Stimmung ist nicht auf dem Level, welches man nach einem gelungenen Deckakt erwarten sollte....

Aber der Reihe nach.
Wir haben uns also am Sonntag, d. 25.2., mit Viete, seiner Familie und unserer Zuchtwartin getroffen. Alles sehr schön, die Hunde waren begeistert voneinander und es ging auch recht flott zur Sache. Viete ist wirklich ein sehr triebiger, sicherer Rüde. Ja, und als alles schon „in trockenen Tüchern“ zu seien schien und Viete nur noch Absteigen sollte... tat er das, Lena machte ein kleines Schrittchen nach vorn – aber kein Hängen ??
Na ja, passiert. Also haben wir dann noch einen Versuch starten wollen, aber beide Hunde gingen ihrer Wege. Spielen, schnüffeln, mehr nicht.
So, wie es die „schlauen“ Bücher beschreiben: „Wenn der Deckakt (ob mit oder ohne Hängen) erfolgt ist, zeigen die Tiere kein Interesse mehr aneinander.“
Nun gut, dachten wir, dann eben am Montag ein neuer Versuch. Aber auch hier das gleiche Procedere. Leider

Und am Dienstag ist Viete zwar noch interessiert gewesen, aber mehr auch nicht. Lena hat ihn nach bester Manier animiert , ist um ihn herum gesprungen usw., aber irgendwas war nicht in Ordnung.
So ist Vietes Familie mit ihm zum Tierarzt gegangen. Und das war auch gut so. Er hatte eine Verletzung an seinem besten Stück, die sich entzündet hatte. Nun war auch klar, warum er Lena zwar interessant fand, aber mehr auch nicht (mehr).
Der Tierarzt sagte, dass alles wieder auf die Reihe kommt!
ABER: er verhängte ein 2–wöchiges Deckverbot!! Und das war für uns das Aus

Nachdem ich nun mein erstes Tief überwunden habe, schreibe ich diese Zeilen.
Natürlich habe ich mich bei unserem Tierarzt und bei einem der FU Berlin kundig gemacht, wie hoch (und ob überhaupt) Chancen auf Welpen sind / bestehen.
Die Meinungen der Tierärzte (und auch wieder der schlauen Bücher) stimmen überein – Chancen bestehen auf jeden Fall. Und die Wahrscheinlichkeit, dass Lena schwanger ist, bewegt sich zwischen 30 und 50 %.

Also bleibt uns gar nichts anderes über als zu warten. Reichlich drei (BELASTENDE) Wochen lang!!! Dann geht’s zum Ultraschall und zur Gewissheit, ob wir uns auf Babys freuen dürfen oder auf die nächste Läufigkeit warten müssen. Und letzteres ist ja bei Lena immer ein Lotteriespiel

Bis dahin werde ich Lena natürlich mit Argusaugen beobachten. Und mich immer mal wieder melden.
Bilder vom Decken stelle ich morgen unter E-Wurf ein!

Dann drückt mal weiter Daumen...........


Martina Worgul
10:56:23 24-02-2007

Es ist doch zum Mäuse melken !!!!!
Gestern noch ein Progesteron-Test, das Ergebnis sollte das Labor abends per Telefon an mich durchgeben. Und??? Nichts...
Also habe ich versucht, das Labor zu erreichen. Die machen leider schon 17 Uhr Feierabend. Und meine Tierarzt ist verreist übers Wochenende.
Also stehen wir sinnbildlich auf dem Schlauch Und Lena auch, denn sie beginnt zu stehen und das ist ja ein gutes Zeichen.

Was tun, sprach Zarathustra?? Nach einer Hunderunde (zum Abregen ) gibt es nun folgenden Plan.
Wir fahren - wir gedacht - morgen früh nach Berlin und treffen uns 14 Uhr mit Viete und seinen Leuten. Als ersten Versuch. Sollte Lena noch nicht richtig stehen, brechen wir ab und treffen uns Montag wieder.
Ich werde mich also auf meine Hündin verlassen (wie ich es sonst auch getan habe ) und wir nehmen uns einfach Zeit, bis der richtige Punkt gekommen ist !
Also jetzt Tasche fertig packen und morgen früh gehts los!!
Bis dann (Dienstag oder Mittwoch abend)!

Ach ja - DANKE für´s Daumen drücken!! Und schön weiter machen


Martina Worgul
17:51:53 20-02-2007

Heute haben wir also Tag 7 der Läufigkeits – Zeitrechnung !
Aber wir stützen uns nicht nur auf unsere Beobachtungen, was Lena´s Verhalten angeht. Sondern auch auf unseren Tierarzt und seine Untersuchungen.
So waren wir heute zum 2. Progesteron – Test. Durch die Art und Kurve des Anstieges beim Progesteronwert kann man die bevorstehende Ovulation gut erkennen und somit den Decktermin eingrenzen. Und damit sind wir dann auf der sicheren Seite
Das Ergebnis lässt hoffen – der Wert ist am Steigen. Wenn auch noch nicht dort, wo er hin soll. Aber das ist völlig normal und ok so!

Freitag die Prozedur also noch ein letztes Mal. Meine Maus guckt schon seeehr misstrauisch, wenn ich „gute“ Klamotten anziehe und mit ihr alleine Auto fahren möchte
Na ja, schließlich ist man ja nicht auf den Kopf gefallen!! Aber als braver Hund geht man dann doch mit – eine Zwickmühle

Ansonsten geht es Lena derweilen hervorragend. Dshiny natürlich auch! Aber Lena denkt wahrscheinlich wirklich, sie ist jetzt wieder dran, Mama zu werden Betteln und Futtern – mein Leben!! Lena wird ja so schon niemals satt, aber jetzt ist sie noch penetranter als ihre Mama. Und das will was heißen!!!
Riesige, verhungerte Kulleraugen, ein Pfötchen geben und eine dünne Sabberspur auf´s Hosenbein – da wird JEDER weich

Also – Fazit: Ich denke nach wie vor, dass wir am Sonntag früh nach Berlin düsen. Werde jetzt mal das Hotel buchen. Erstmal für 2 Nächte, Verlängerung nicht ausgeschlossen.......wir nehmen uns alle Zeit, die Lena braucht!

Also dann bis Freitag abend – gleiche Stelle ;-)


Martina Worgul
21:32:52 15-02-2007

Meine Nerven!!!!!!!!!!!!!!!
Ich bin ja schon einiges gewöhnt, aber Lena qualifiziert sich wirklich. Jedesmal einen „Ticken“ mehr...
Da wir ja eh auf der Lauer lagen, ob und wann Lena läufig wird, habe ich gestern abend bei obligatorischen Läppchentest was gesehen....eine blassrote Spur. Alle Alarmglocken an!! Heute früh das Gleiche, sie tröpfelte sogar etwas.
Aber eben hellrot (???) Laut Züchterwissen die Farbe, die eine Hündin an den Tag legt, wenn die Stehzeit - also der Zeitpunkt des Deckens – da ist.
Großes Fragenzeichen auf meinem Gesicht. Und im Hinterkopf die wenig schöne Möglichkeit einer weißen Hitze. Dabei läuft der normale Zyklus mit Eisprung und allem Nötigen ab – aber eben ohne Blutung. Oder nur mit geringsten Zeichen um den Eisprung herum…. Und das ist für einen Züchter verheerend.

Also hab ich unsere Lene eingepackt und ab ging es zum Tierarzt. Was mir bei ihr nicht eben Pluspunkte eingebracht hat. Lena fängt schon auf dem Kopfsteinpflaster, ca. 500 Meter vor der Niederlassung, fürchterlich an zu bibbern. Im Wartezimmer geht es dann – warum auch immer. Und im Behandlungsraum wird permanent die Tür im Auge behalten.
Es wurde ein Abstrich gemacht, bei dem anhand der Zellen unterm Mikroskop gesehen werden kann, wie weit die Entwicklung der Schleimhaut fortgeschritten ist.
Und ein Progesteron (Blut)-Test, der Aussage gibt über die Höhe des Progesteronwertes. Und der sagt uns, wann es soweit ist und wir Viete beehren dürfen. Oder eher heimsuchen.....so schnell hat ja Niemand mit unserem Decktermin gerechnet.
Vorhin kamen die Ergebnisse - alles in allem: ein früher Östrus. Großes Aufatmen auf der ganzen Linie! Zur Übersetzung – die Läufigkeit hat gerade begonnen. Warum die hellrote Färbung?? Na ja, ist eben Lena Und da muss es immer etwas spektakulär ablaufen.

Gleichzeitig wurde auch ein Check-up gemacht. Alles in bester Ordnung *freu*
Nun sind wir also wieder im Rennen! Decktermin ist voraussichtlich am 25. / 26. Februar.
Und natürlich berichte ich weiter!


Martina Worgul
17:09:18 13-02-2007

Ihr Lieben, nun sind grade mal 3 Tage seit dem letzten Eintrag vergangen.
Aber ich wollte schnell mitteilen, dass ich heute wieder mit meiner Zuchtwartin telefoniert - UND: den Deckantrag gestellt habe!!!
Eigentlich ist nach der Absprache bereits alles klar, aber Ordnung muss sein!! Logisch, sonst blickt ja bald kein Mensch mehr durch, welcher Kavalier wo eingesetzt wird
Und so warte ich auch brav ab, bis ich meinen bestätigten Deckantrag per Post wieder bekommen habe !
Dann kommen endlich alle drei Rüden zur Präsentation......zwar virtuell, aber immerhin

Noch eine Erklärung an dieser Stelle. Ich wurde in letzter Zeit oft gefragt, warum man 2 oder 3 Deckrüden aufschreiben und beantragen muss.
Ist eigentlich ganz einfach. Denn auch Deckrüden sind bloß Menschen .... Und sie können krank werden, ihre Zweibeiner können unterwegs oder verreist sein. Und schon würde man, mit nur einem (verhinderten) Deckrüden, ganz schön auf dem Schlauch stehen!
Und um das zu verhindern, hat man halt mehrere Herren. Aber in festgeschriebener Folge! Alles klar !?

Für die ganz Ungeduldigen.........ein Schmankerl kann ich ja jetzt schon verraten - es sind Rüden in allen drei Farben!! Und auf Platz 1 steht ...........*traraaaaaa*........SCHWARZ!
Ein Rüde, der auch alle drei Farben in seinen Ahnen und Geschwistern hat - und somit freuen wir uns bald wieder auf einen bunten Wurf !



Martina Worgul
20:00:11 10-02-2007

Nun sind wir wieder da von unserer „Multi-Reise“. Ja, das waren wirklich 4 „Fliegen“ mit einer Klappe... Oder besser, drei Hunde und einige Vampire in einer Großstadt.
Aaaalso – ehe Ihr mich für total verrückt haltet, erkläre ich das lieber mal genauer.
Wir haben also unser Auto nebst Dshiny, Lena, unserer Tochter und deren Freundin gepackt. Und so ging es am 6.2. in Richtung Berlin. Nachdem wir unser Quartier (vom letzten Decken) bezogen und uns sowie die Hunde gelüftet hatten, ging es zu unseren Deckrüden. Zu den beiden Herren in blond und schwarz. Die Beide sozusagen sternförmig von unserem Hotel wohnen.
Da es natürlich taktisch unklug wäre, beide auf einmal zu unseren Damen zu lassen, haben wir also erst den Man in Blond kennen gelernt. Nach einem schönen Spaziergang und einer kurzen Ruhepause für unsere Mädels gab es dann zum Nachschlag Man in Black .
Lena war schon leicht genervt von so viel weltstädtischem Charme in so kurzer Zeit ... Aber allemal hat sie uns doch signalisiert, welcher Bursche ihr sympathischer war Sollte man nicht denken!

Dshiny war begeistert (wie immer) und hat auch gleich klargestellt, dass sie diejenige ist, die hier die älteren Rechte hat.
Der blonde Herr war´s zufrieden – eine nette, kokette Dame und als Zugabe (man kann ja nicht alles haben) eine wildgewordene, tobende und spielende Flitzpiepe. Na, wenn er wüssten, das LETZTERE die bald zu Beglückende ist ;-)))))))))

Aber ich bin nach diesem Kennen lernen bester Hoffnung!! Und der festen Überzeugung, dass sich beide Männers super gut anstellen werden! Halt je nach dem, wer dann darf......
Abends sind wir dann glücklich, zufrieden und gesättigt in die Betten gefallen.

Mittwoch vormittag haben wir dann einen langen Waldspaziergang mit den Mädels gemacht. Das ist wirklich genial in den Berliner Außenbezirken!! So viel Wald und Freifläche zum Laufen.
Und der Nachmittag stand dann im Zeichen der Verschönerung der zweibeinigen Damen! Denn – abends stand, nach jahrelanger Sehnsucht darauf – endlich der „Tanz der Vampire“ an!! Und es wahr TRAUMHAFT!!!!!!!!!!!!!!!!! Die richtigen Worte zu finden, fällt schwer.... Aber Jedem, der Phantasie und Romantik nicht für „angestaubt“ hält, dem kann ich dieses Musical nur wärmstens (!!!) empfehlen!
Winfried hat nach einiger Zeit die Verzweiflung und die Hunde gepackt und so sind sie noch mal losgetigert. Herrchen hatte ja abends eh Hundesitter - Dienst. Denn so ein Musical hebt ihn nicht wirklich an. Und da war er abkömmlich

Am Donnerstag haben wir dann nach einem ausgiebigen Frühstück unsere Zelte abgebrochen, allen Krams wieder eingepackt und sind noch bei Joy und ihrer Familie zu Gast gewesen. Bei ihr kann man wirklich sagen, Nomen est Omen! Freude pur bei der süßen schwarzen Maus. Und natürlich bei uns auch! Joy hat zur Begrüßung erstmal das Treppenhaus „gegossen“ . Dann sind wir schön im Schnee spazieren gegangen. Und haben danach unsere Heimreise angetreten.

Alles in allem ein wunderbarer Ausflug! Leider konnte ich von dem schwarzen Rüden keine Bilder machen, da es erstens schon stockdunkel war, zweitens ein Schneesturm wehte und drittens er sich leider kurz vor unserem Kommen die Hinterpfote arg aufgeschnitten hatte . Das blutete wirklich dolle. Und da haben wir natürlich kein Fotoshooting gemacht – versteht bestimmt jeder!! Aber ich bekomme bestimmt noch Bilder von ihm!

Nun reden wir uns seit drei Tagen die Köpfe (noch) heißer, wer nun auf Platz 1 darf. Aber das Zünglein an der Waage zeigt eindeutige Tendenzen .
Anfang nächster Woche werde ich dann die letzte Absprache mit unserer Zuchtwartin treffen und danach auch gleich den Deckantrag stellen.
UND dann endlich gibt es Klarheit für alle


Martina Worgul
09:11:55 18-01-2007

Es ist schon wieder ein Monat vergangen und wir haben unterdessen 2 wunderschöne Rüden für Lena ausgesucht und reserviert. Beides Jungmänner , die aber sicher die ihnen angetragene Aufgabe mit Feuereifer erledigen werden. Na, oder besser, einer von ihnen !
Naja, es ist ja nicht von Nachteil, dass Lena schon einmal Erfahrungen gesammelt hat . Und auch nicht, dass sie zwar sehr temperamentvoll ist und dem Zukünftigen viel Kondition abverlangt......aber dafür überhaupt nicht zickig ist!
Die von uns erwählten Prinzen sind - nicht wie Lena - schwarzmarken, sondern schwarz und markenfarbig ... Ja, noch vor einiger Zeit hieß das "blond" nicht blond, sondern markenfarbig! Nachzulesen u.a. in Fina´s Ahnentafel.
Ein dritter Herr Kandidat ist in Überlegung, da es sinnvoll ist, sozusagen als Reserve einen deckerfahrenen Rüden in petto zu haben. Dieser wird blond oder schwarzmarken sein, je nach dem, welchen Kandidaten unsere Zuchtwartin für geeigneter hält.
Vorgestern nun war ich mit Lena beim Tierarzt, einen Checkup machen lassen. Wobei auch der T4-Wert ermittelt wird. Er ist eine Voraussetzung für die Erteilung der Deckgenehmigung und gibt Auskunft über den Zustand der Schilddrüse bzw. eventuelle Erkrankungen. Diese würden allerdings eine Zuchtverwendung ausschließen. Denn die Gesundheit der Welpen steht - neben dem Wesen - an erster Stelle unserer Überlegungen!
Heute kam das Ergebnis: der T4-Wert ist 3,0. Also hervorragend im mittleren Bereich der Toleranz, welche von 1,5 bis 4,5 liegt!
Somit ist nun alles abgeklärt. Und im Februar fahren wir nach Berlin, um die von uns erwählten Rüden zu besuchen und damit dann die endgültige Reihenfolge festzulegen. Danach stelle ich dann auch den Deckantrag - und wenn der genehmigt auf meinem Tisch liegt, gibt es natürlich sofort Genaues und Bilder !!
Nun hoffen wir, dass Lena sich brav an ihren Rhythmus hält und uns im März mit ihrer Läufigkeit beglückt ! Denn durch das milde Wetter geraten viele Hündinnen schon eher in Wallung .......
Es bleibt also spannend !


Martina Worgul
18:05:11 18-12-2006

Gedanken zum E – Wurf........

Nun scheint es sich mal wieder zu Bewahrheiten, was ich eigentlich schon immer wusste. Der Mensch denkt – und der Hovi lenkt
Deshalb wähle ich heute auch das Wurftagebuch, um ein paar Gedanken zu Papier (oder Bildschirm) zu bringen.

Eigentlich hatte ich ja nach Lena´s Hau-Ruck-Aktion in diesem Frühjahr gedacht, dass sie sich auch weiterhin an ihrer Mama orientiert. Jedenfalls, was die Läufigkeiten angeht. Aber nein – sie macht ihren eigenen Stiefel
Kein Wunder, wer locker mal 3 Monate eher läufig wird, muss sich auch sonst nicht an Termine halten

Auf jeden Fall sieht es derzeit so aus, als ob wir unseren E-Wurf nicht erst im August sondern schon im Juni 2007 erwarten dürfen. Aber es bleibt spannend – „Nägel mit Köpfen“ gibt es, sobald Lena wieder läufig ist

Ich begebe mich nun mit erhöhter Intensität an die Deckrüden-Auswahl. Es stehen ja schon einige Kandidaten fest, die engere Wahl ist abgeschlossen. Nun muss ich nur noch mit der Zuchtwartin klären, wer auf welchen Platz kommt. Und ob (hoffentlich) alle Rüden für uns frei sind. Einem ausgewählten Rüden fehlt leider noch eine Ausstellung, erst dann darf er Papa werden.....
Hoffentlich schafft er das noch, bevor Lena loslegt

Dann also bis bald – ich berichte weiter!!