Martina Worgul
22:39:54 10-02-2010

Der "Abschluss" unseres F-Wurfes

Ja, nun wurde es wohl Zeit, das F – Wurftagebuch endlich mal zu Ende zu bringen
Nicht, dass Ihr denkt, ich hätte jetzt Langeweile – aber was muss, dass muss halt mal.
Man soll ja nichts auf die beliebte lange Bank schieben... aber in den Wochen nach dem F-Wurf war so viel los!
Naja – genug gejammert – los geht’s:

Als abschließendes Resümee kann ich – einhellig mit meiner Familie – sagen: "Es war unser wildester Wurf!"
Ja, die Lütten hatten eine Gruppendynamik wie ein Wirbelsturm. Einmal munter - gab es kein Halten mehr
Es war eine anstrengende, aber wunderschöne Zeit!! Und – was mich besonders freut – alle zehn Möppels haben sehr liebe, aktive Familien bekommen! Sie haben den Umzug super überstanden, die neue Umgebung furchtlos erkundet und sind unterdessen aus ihren Familien nicht mehr wegzudenken

Was soll man sagen? Das Futter hat auch in den letzten Wochen geschmeckt, der Spielplatz wurde rege genutzt, die Besucher wurden immer sofort integriert, die Lütten waren allesamt neugierig, verschmust und sehr aktiv!
Der Baulärm, den wir diesmal "gratis" dazu bekamen, hat sie gleich abgehärtet... Wie das?? Direkt hinterm Welpengarten wurde eine Scheune abgerissen und nebenan haben Bagger und Planierraupe den Dorfplatz neu gestaltet. Es hat also regelmäßig rundum gekracht und gepoltert! Meine CD mit diesen Geräuschen konnte also diesmal eingemottet bleiben

Das Impfen und Chippen haben die Lütten auch ganz locker über sich ergehen lassen. Unser Tierarzt war begeistert von ihrem Auftreten, den Gewichten und allem drumherum! Gut, Lena und Nisha waren beide not amused, dass er jetzt auch noch zu uns nach Hause kommt Aber da mussten sie durch...

Bei der Wurfabnahme haben sich unsere Sternchen dann von ihrer besten Seite gezeigt – hundemüde
Aber was soll man machen?? Wenn die Bande beschließt, jetzt ist Tobezeit, dann ist das so. Und wenn die Zuchtwartin dann kommt, wenn diese Zeit grade (fast) vorüber ist... Tja, da kann man nur mit Videos und guten Worten belegen, dass die jungen Wilden ordentlich Feuer im ...... haben. Aber trotzdem haben sich alle freundlich und aufgeschlossen gezeigt!!

Alle zehn Möppels haben bei der Wurfabnahme durch die Zuchtwartin beste „Abschluss-Zeugnisse“ bekommen, unsere Aufzucht und die gesamte Umgebung wurde sehr gelobt und der Spielplatz bekam auch ein extra Sternchen

Außerdem hat Nisha den Kurs „Wie pflege und bespiele ich meine Halbgeschwister“ selbstverständlich mit 1+ bestanden und Lena ist sowieso eine super Mami!

Bestes Beispiel für unsere coolen Zehn war ja unsere Welpenparty – da wird mir jeder der Teilnehmer nur zustimmen!!
Kommt Ihr mal aus der Tür und in Eurem gewohnten Terrain stehen 20 Leute wie eine Mauer und starren Euch an Und die sind groooß!! Und sie verfallen, sobald ihr auftaucht, alle gleichzeitig und unisono in ein "ooohh – süüüß – neee – schau mal" usw

Wer das ab kann und noch hin rennt und sich freut – der ist bereit fürs Leben !!

Wir haben dann nach den ersten sieben „Auswanderern“ die letzten Tage intensiv mit unserem Dreigestirn Fina, Faris und Fiete genossen und viel mit den neuen Welpeneltern der „Gegangenen“ telefoniert und gemailt... Da müssen halt andere Sachen zurückstehen

Ist echt witzig - was glaubt Ihr wohl, wie viele Leute man mit 3 soooo zuckersüßen blonden (!!) Welpen anlockt... echt Hammer. Würde mich nicht wundern, wenn die Lütten morgen sagen... Nö, danke! Geht ihr mal alleine
Aber im Ernst - sie haben die Aufmerksamkeit und die Zuwendungen genossen - egal, wer kam.


Also alles zur Zufriedenheit – was will man mehr!


Eine kleine Episode habe ich da noch für Euch – wie das Leben eben so spielt:

Faris und das Haarband

Es war am Donnerstag Nachmittag, d. 12.11., die Besitzer von Devon waren zum „Welpenknuddeln“ bei uns. Da es ja doch recht früh dunkel wurde und auch regelmäßig regnete, sind wir also nach einer Zeit mit den Lütten rein gegangen, denn bei Licht und im Trocknen und Warmen spielt es sich auch nicht schlecht
Ich sitze also da, 5 oder 6 Welpen klettern auf mir herum, probieren ihre Zähnchen aus, spielen, wollen gekrault werden und sind einfach nur "überall".
Faris düst hinter mir durch – und "happs!" - hat er mein Haargummi erwischt und macht sich natürlich sofort mit seiner Beute aus dem Staub. Nun muss ich dazu sagen, dass ich – eben wegen der Gefahr des Verschluckens – schon extra nur dicke, fette, plüschige Haarbänder verwende!!
Faris also das Haarband im Maul und natürlich die Hälfte der Meute hinterher... der hat was von Frauchen – das wollen wir AUCH!!

Ehe ich mich aus den anderen Welpen befreit hatte, sauste er einer Runde durch beide Räume macht dann einen Satz über die kleine Absperrung zwischen den Zimmern (diese "Barriere" brauche ich, um das Futter wenigstens bis auf den Boden zu bringen, ehe sich die gierige Meute darauf stürzt).
Und im Sprung....macht er „"wurgs"....und weg war das dicke Haarband

Wir haben alles auf den Kopf gestellt – kein Haarband!! Alle Decken und Vet-Beds gewendet – nix!! Winfried, Frank und Birgitt waren der festen Überzeugung: "Der KANN das nicht geschluckt haben – das große Ding!!"

Aber mir schwante nichts Gutes...ich kenn doch meine Pappenheimer
Also ans Telefon, meinen Tierarzt angerufen (der zum Glück Tag und Nacht mit uns und unseren Katastrophen rechnet). Story und Verdacht erzählt – Gegenfrage: Wie lang ist es her? – Naja so 7, 8 Minuten – Ok, dann sofort in die Praxis kommen!

Zum Glück waren die Lütten unterdessen total müde. Also haben wir die anderen Neun ins Bettchen gebracht, Thomas blieb als "Wache" da und wir sind zum Tierarzt gefahren.
Dort angekommen, wurden meine Befürchtungen bestätigt Da hilft weder Röntgen noch Ultraschall, so ein weiches Band sieht man auf diesen Aufnahmen nicht.

Also blieb nur eines: Faris wurde noch mal ganz genau gewogen und bekam postwendend eine genau dosierte "Ko..spritze". Dann hieß es warten, so nach 10 – 15 Minuten sollte die Wirkung einsetzen. Winfried setzte sich also mit dem Burschi hin und ich ging noch mal schnell zum Auto, mein Handy holen... man weiß ja nie

Als ich nach 2 Minuten wieder in die Praxis kam, strahlte mich die Helferin schon an: "Soll ich das Haargummi auswaschen und einpacken??" Wow – so schnell ging das?? Und Danke – aber nein, Danke

Also Erleichterung auf der ganzen Linie... es hätte ja auch ein anderer Welpe sein können in dem Trubel. Und dann? Zehn Welpen mit dieser Spritze?? Och nee
Und so ein Haarband ist tödlich, wenn es im Verdauungstrakt bleibt, das ist leider Fakt.

Faris spuckte also noch ein paar Minuten, auf der Heimfahrt schlief er dann schon friedlich. Und zwei Stunden später schmeckte das Abendfutter wieder prima!


Ihr seht, es war also wirklich nicht langweilig mit unseren F´lingen

Nach dem Auswandern haben sich alle prima eingelebt, ohne Scheu haben sie ihre Zuhause erkundet und sich bereits fest in den neuen Familien integriert.

Nun bekommen wir fast täglich Rückmeldungen in Wort und Bild, wie toll sich unsere F – Sterne entwickeln. Über jedes erfolgreiche Sitz, Platz, an der Leine laufen, auf Ruf zurückkommen usw. wird berichtet...
Und wir freuen uns, denn dieser Enthusiasmus ist es, der aus unserer liebevollen Vorarbeit in den ersten 9 Wochen dann einmal so freundliche, liebe, wohlerzogene (und leicht verrückte) erwachsene Hovawarte werden lässt
Habt vielen Dank!!

Erfreut Euch nun noch an der restlichen (allgemeinen) Bilderauswahl der noch fehlenden letzten 3 Wochen, die ich heute ebenfalls eingestellt habe – und dann

wir sehen / hören / treffen uns!!

UND BIS ZUM NÄCHSTEN MAL!


Martina Worgul
15:28:38 08-11-2009

50. / 51. Tag

Die Tage rasen und ich bin froh, dass ich heute mal Zeit geschenkt bekam von meinen Kindern, sonst würde das nie was mit der Homepage... Aber ich weiß, dass Ihr das alle versteht, dass die Lütten einfach vorgehen und dass eben 10 Kids auch jede Menge Arbeit machen und Zeit kosten.
Sie wachsen und gedeihen alle sehr gut, die Gewichte liegen zwischen 6 und 7 Kilo. Ein wilder Haufen ist es, ich denke mal, wenn der letzte F´ling ausgezogen ist, können wir den Welpenspielplatz komplett in die Tonne werfen ;-)) Zerren, jagen, toben, miteinander balgen - das ist ihr Element. Unerschrocken und neugierig wird alles entdeckt und vereinnahmt. Ja, eben richtig fitte Hovis ;-)
Heute habe ich die Wochenbilder von voriger Woche und von heute für Euch. Erstere mit besonderem Schmankerl - mit Mama und Papa! Zu sehen über die F-Tabelle! Außerdem ein kleiner Einblick in unsere Welpenparty. Na dann viel Spaß!


Martina Worgul
17:17:44 29-10-2009

41. Tag

Die Zeit verrinnt und wir sind schon in der sechsten Woche! Die Lütten entwickeln sich prima und wir haben unsere helle Freude an ihnen. Aufgeweckt, selbstständig, verspielt und voller Tatendrang erkunden sie alles, was wir ihnen anbieten. Ob Klapperdosen, Tunnel, Kletterberg, Wippe oder auch Herrchen auf dem Dach mit dem Laubbesen – alles wird entdeckt und vereinnahmt. Wirklich ein unerschrockener Trupp

Vor ein paar Tagen gab es die dritte Wurmkur...naja, es ging eigentlich besser als erwartet. Die Jungs haben sich fast gar nicht angestellt, sie haben geschluckt und gut war. Die Mädels waren da eher kleine Diven: „Äähh, igitt, Hilfe, man will uns vergiften!!“ war das Motto der Stunde Aber auch sie haben es überstanden. Und es gab ja schließlich für Jeden hinterher ein Stückchen Pansen – da war die Welt wieder im Lot

Gestern war unser Tierarzt hier, es gab die erste Impfung gegen Parvovirose. Außerdem wurden natürlich alle untersucht. Und es gab nichts zu beanstanden. Im Gegenteil, der Doc war begeistert von unseren Möppels!! Super im Futter, glänzendes Fell, strahlende Augen, sehr zugänglich - alles gesund und fit *freu*
Und den kleinen Picks haben auch alle gut weggesteckt.

Nun naht unsere Welpenparty mit Riesenschritten und ich weiß – Ihr seid alle schon furchtbar aufgeregt und gespannt! Aber die 3 Tage haltet Ihr schon noch aus

Die Wochenbilder gibt es also diesmal erst Montag, denn Sonntag ist hier „full house“!

Dann bis bald!


Martina Worgul
18:51:39 24-10-2009

36. Tag – Beginn der 6. Lebenswoche

Den großen Umzug diese Woche haben alle Möppies gut verkraftet. Hm, naja, eigentlich haben sie alles Neue aufgesogen und eifrig jeden neuen Freiraum erkundet. Ist wohl dann eher freudig begrüßt als „verkraftet“

Kommende Woche stehen uns wieder zwei freudige Ereignisse ins Haus – die dritte Wurmkur soll es geben und unser Tierarzt kommt. Er wird diesmal alle untersuchen und zur Belohnung jedem einen Picks geben – die Parvo-Impfung.
Mal sehen, wie sie sich da anstellen, unsere jungen Wilden...

Ansonsten sind wir sehr zufrieden und glücklich mit den Lütten. Sie machen uns viel Freude, die Spielaktionen werden von Tag zu Tag länger und intensiver. Die Zähne auch, na, jedenfalls intensiver Lieblingsspielzeuge sind alle Sachen, die man beißen und schütteln kann.

Reinlich sind sie auch, unsere Kleinen. Der Schlafraum ist fast immer sauber, alle Geschäfte werden draußen erledigt. Höchstens mal ein Pfützchen – aber was soll man machen, was muss, dass muss eben So zeitig hatten wir das bisher noch nie.

Wir genießen jede Minute mit unseren Babys...

Und dass wir schon über die Halbzeit hinaus sind, verdrängen wir mal lieber...


Martina Worgul
20:55:33 21-10-2009

33. Tag

Es geht allen gut ...das würde eigentlich schon reichen!
Es tut mir wirklich Leid, aber meine Zeit ist diesmal so knapp, dass es einfach nicht zu "regelmäßigen Aktionen" reicht...
Man merkt schon, wenn z.B. die Kinder alle drei unter der Woche nicht da sind - so konnten sie bisher mal eine Spielzeit übernehmen oder was vom Supermarkt mitbringen. Das ist nun vorbei.

Aber die Lütten gehen nun mal vor. Und wie!! Unerschrocken und absolut selbstverständlich wurde das Welpenhaus gestern in Besitz genommen. Auch der Vorraum wurde erkundet und nun ist die Wiese nur noch ein Klacks.

Es ist eine anstrengende, aufreibende und einfach nur wunderbare, ruhelose Zeit - aber diese Liebe, das Urvertrauen, diese bedingungslose Freude - das zahlt uns alles tausendfach zurück!! Es gibt nichts schöneres, als in den Welpenraum zu kommen und zehn freudig wedelnde Schwänzchen zu sehen
Und natürlich auch zehn fröhlich knabbernden Gebisse - was muss, das muss

Ich möchte diese Zeit um Nichts in der Welt missen.

Also habt bitte Nachsicht mit mir - bald läuft alles wieder in geordneten Bahnen!


Martina Worgul
21:56:42 07-10-2009

19. Tag

Asche auf mein Haupt – jetzt muss ich Euch aber langsam mal wieder Lesestoff liefern

Tja, man hat schon gut zu tun mit den Zehnlingen!
Vor allem will ich es ja auf keinen Fall verpassen, wie die Lütten wirklich nach jedem Schlafen ein Stückchen weiter sind. Es ist so wunderbar, die ersten kleinen Spielaktionen zu beobachten. Zu sehen, wie sie einem ins Gesicht schauen und es richtig in sich aufsaugen. Um einen dann beim nächsten mal richtig anzuwedeln. Erste Kämpfchen austragen. Und versuchen, mir in den Fuß zu beißen

Ihr seht, da möchte man keine Sekunde versäumen...aber zum Glück gibt es ja die Schlafenszeiten ...und andere Sachen wie Haushalt und Einkaufen laufen eh grad nur nebenbei

Was gibt es sonst? Die ersten Zähnchen sind durchgebrochen, noch sehr human und eher mit einem „Nagelfeilen-Feeling“. Aber das ändert sich schnell, das kennen wir ja
Die Augen werden jeden Tag klarer und können mehr Infos weitergeben.

Das erste Spielzeug (wichtig, um bereits jetzt andere Eindrücke als Geschwister, Mama, uns und die Kiste zu erfahren) wird mitunter intensiv betrachtet, beschnuppert und auch angekaut. Aber „richtig“ spielen – das dauert noch ein Weilchen

Die Lütten nehmen derzeit täglich um die 150 - Gramm zu! Das ist Wahnsinn, wenn man sich überlegt, dass Lena dafür fast 4 Liter Milch pro Tag produziert!!
Das Zufüttern, vor 2 Tagen begonnen, ist momentan mehr eine Beschäftigungstherapie für mich mit Milch machen, Schälchen und alles mit abgekochtem Wasser reinigen usw. Denn trinken...diese Milch???? NÖ!! Mamas Milch schmeckt tausendmal besser! Und Lena hat ja auch Unmengen davon. Aber wir möchten sie doch endlich etwas entlasten! Also werde ich morgen die „herzhafte“ Linie beginnen. Denn an Mamas Napf mit Fleisch, Flocken, Brühe usw sind sie brennend interessiert. Wir werden sehen...

Ach ja – da ist dann noch die Sache mit Nisha!
Ich bin ja kein Freund davon, Hündinnen schon mit 2 Jahren belegen zu lassen. Denn der Hovi ist nun mal ein Spätzünder und braucht – sicher unterschiedlich lang – aber immer seine Zeit.
Nur was ich hier jetzt mit Nisha erlebe, das hätte ich NIE für möglich gehalten!! Vor allem eben mit ihren gerade mal anderthalb Jahren. Sie wäre jetzt schon eine Super-Mami
Unterdessen darf Nisha nun mit ins Wurfzimmer. Allerdings, wenn Lena stillt, hat sie einen 1-m-Bannkreis um die Kiste einzuhalten
Und dann, wenn Lena im Flur oder Wohnzimmer liegt oder so, dann darf Nisha an/in die Kiste.
DIESE FREUDE!! Man muss es gesehen haben, um zu glauben, dass das derselbe Junghund ist, der sonst ziemlich rabiat spielt, die große Klappe hat - eben am liebsten den ganzen Tag rennt, zerrt, bringt, spielt und tobt.
Mit äußerster Vorsicht und gaaanz langsam wird Pfote für Pfote in die Kiste gesetzt. Bloß nirgends drauf treten!! Und dann wird geputzt und geschleckt – wie eine Alte! Wahnsinn...
Hätte mir das Jemand vor 4 Wochen gesagt, ich hätte in milde lächelnd für verrückt erklärt...
Nisha liebt ihre kleinen Halbgeschwister so sehr

Ihr seht, es läuft alles wunderbar, die ersten Neugierigen waren auch schon hier und es kommen natürlich jetzt zunehmend mehr Besucher! Wir freuen uns drauf – bis bald!


Martina Worgul
16:09:29 30-09-2009

12. Tag

Unserem Zehner-Pack geht es sehr gut, alle haben unterdessen ihr Geburtsgewicht verdoppelt! Und das nur durch Lenas phantastische Milchleistung!!
Sie kümmert sich nach wie vor rührend, stillt tagsüber alle 2 und nachts alle 3 ½ bis 4 Stunden. Somit bekommen wir auch etwas mehr Schlaf am Stück , sehr nett!

Die Augenlider der Lütten trennen sich nun langsam, es sieht mitunter schon so aus, als ob sie sie nur aufzumachen brauchten. „Es blitzt“ heißt das bei uns Also dauert es jetzt noch zwei, drei Tage, dann gehen die Äuglein auf. Bis zum richtigen Sehen vergeht dann aber noch ungefähr eine Woche. Und bis dann alle optischen Reize ideal verarbeitet werden können, sind die Zwerge schon 4 Monate. Aber das nur am Rande
Die Ohren gehen übrigens parallel dazu auch jetzt langsam auf. Was allerdings nicht die Hoffnung in Euch wecken soll, dass die Mini-Hovis dann auch hören Aber das weiß man ja als Hovibesitzer

Gestern gab es ein erstes großes Erlebnis – die erste Wurmkur! Eigentlich soll sie am 10. Tag gegeben werden, aber da unsere Möppies ja zur Hälfte erst am „2. Tag“ geboren sind , habe ich es lieber so gemacht.
Wir hatten wieder alles dabei – von ca. 60% „igitt, du willst mich vergiften“ über 30% „naja, geht so“ bis zu den letzten 10% = „schluck un wech“
Unser Ferdi war unbestritten Sieger nach Punkten!! Mäulchen auf, Welpan rein, runter damit und fertig!

Lena futtert derzeit auch was Ordentliches zusammen! Klar – irgendwoher muss diese Milchleistung ja kommen!! Es gibt über Tag und Nacht verteilt 5 Mahlzeiten, zwei Mal mit Welpenmilch, ein Mal mit Welpenfutter und noch zwei Mal mit Fleisch und Co. Geht weg wie nix

So, bald gibt es Neues – bis denne!


Martina Worgul
19:22:12 27-09-2009

9. Tag

Unseren Lütten geht es prima, die ersten wiegen heute schon über 1 Kilo!! Einfach Wahnsinn, was Lena an Milch produziert!! Und sie kümmert sich ja auch total liebevoll um ihre Kleinen. Leider darf die arme Nisha immer noch nicht an die Wurfkiste… Ins Wurfzimmer, das ist unterdessen ok, auf die Couch auch, aber näher noch nicht. Das funktioniert aber gut, weil die Beiden sich wirklich über Blicke verstehen! Auch wenn es Nisha grade nicht „versteht“ – sie findet ihre Halbgeschwister doch SO toll

Sicher wundert Ihr Euch, dass bei den Wochenberichten bei allen zehn Welpen was von „schmusig“ steht
Aber das ist einfach so – auf den Arm genommen, kuscheln sich die kleinen Monster an und im nu kommt das kleine „Schnuff“ und sie schlafen Wunderbar!! Wobei – eher kein Wunder, dass alle unsere Lütten so verschmust sind – sie werden ja auch vom ersten Tage an ständig bekuschelt, auf den Arm genommen und reihum „geknutscht“

Übrigens - das Pigment bei unseren sechs Blondlingen ist eine Wucht! Bei den vier Schwarz(marken)en natürlich auch!! Kurz vor der Geburt setzt ja der Pigmentstopp ein, deshalb die schweinchenrosa Nasen nach der Geburt. Aber dann geht es oft recht unterschiedlich weiter. Und schon vor 3 Tagen meinte die Zuchtwartin, dass das Pigment toll im Kommen sei. Unterdessen haben die Sechs alle fast schwarze Nasen und Ballen *freu*

Zum Vorwärtskommen werden jetzt schon verstärkt die Beinchen unter den Bauch gezogen und man drückt sich hoch. Allerdings hapert es mit der Koordination noch etwas – aber es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen...wir arbeiten dran

Und wir mussten gestern wieder feststellen – Blonde sind VIEL fotogener!! Nicht, dass sie hübscher wären als ihre schwarzmarkenen oder schwarzen Geschwister! Nein, da halten sich alle 10 die Waage – aber sie sind HELLER !! Ich sag Euch, wir leuchten schon mit x – Lampen herum, aber man sieht immer noch nicht viel von den Dunklen. Naja, wenn dann die Augen auf sind, wird es auch wieder besser

Ja – was machen wir sonst?? Waschmaschine und Trocken auf „24-Stunden-Lauf“ testen, Lena kiloweise Futter über Tag und Nacht verteilt vorsetzen (irgend woher muss der Milchfluss ja kommen ), die Homepage am Laufen halten und halt vor allem Welpen gucken und kuscheln
Bald dürft Ihr auch ...

Bis später!


Martina Worgul
18:24:14 24-09-2009

6. Tag

Heute war nun die Zuchtwartin hier und hat unsere zehn kleinen Hovikinder begutachtet.

Uns wurde für die junge Familie "ein sehr guter Pflegezustand und ebensolche Aufzuchtbedingungen" bescheinigt! Dazu wurde Lena als optimal ernährt und sehr gut gepflegt beschrieben!
Ein besonderes Lob bekam Lena für ihr tolles Wesen
Erst hat sie die Zuchtwartin warnend angeknurrt, als sie ins Wurfzimmer kam. Unsere Supermami Und dann, als ich Lena gesagt habe, ich passe auf und alles ist gut, hat sie sich hingelegt und uns machen lassen. Sie ist sogar eingeschlafen und hat geträumt ;-))
Das gab ein Extralob, weil "die Hündin einerseits die normalen, lebensnotwendigen Schutzreflexe für ihre Jungen hat, aber trotzdem so souverän ist". Hat mich mächtig gefreut!!

Nun haben wir also den ersten Teil der Bürokratie hinter uns Und können jetzt in aller Ruhe unsere Lütten genießen

Lena schläft heute tagsüber das erste Mal für eine Stunde vor der Kiste! Wenn auch immer mit offenen Ohren, bereit, sofort ihren Kindern "zu Hilfe" zu eilen Denn Hunger oder "mal müssen" sind ernste Notfälle für so ein Bündelchen Was auch lautstark kundgetan wird. Aber das Elend dauert ja nicht lange, denn Mama ist immer fix zur Stelle!

Nisha darf noch nicht ins Zimmer. Nur bis zur Schwelle - und da bekommt sie dann postwendend den "bösen Blick" von Lena gesendet Aber die Beiden verstehen sich lohne Trara, Nisha dreht dann ab und geht.
Auch wenn es ihr schwer fällt...soooo schwer! Sie findet ihre Halbgeschwister nämlich einfach supertoll!! Wir haben ihr schon ab und an mal ein Baby gezeigt - da wird gefiept, gestupst, am liebsten würde sie sie abschlecken und die Rute dreht wie ein Propeller Naja - nicht mehr lange, dann darf sie!!
Und wer weiß, ob sie dann noch will, wenn die kleinen Monster auch bei ihr nach der Milchbar suchen .....wir werden sehen!

Dann bis bald!


Martina Worgul
17:28:22 23-09-2009

5. Tag

Es gibt eigentlich nicht viel zu berichten!

Unsere Frischlinge sind friedlich, agil und einfach nur m-e-g-a-süß!!!!

Der Schlaf kommt bei uns etwas kurz, aber das kennen wir ja.

Die Lütten nehmen wunderbar und sehr gleichmäßig zu, Lena teilt sie immer gut ein. Wie oder durch welche Signale sie das schafft - ich hab keine Ahnung! Aber es funktioniert prima!! Immer sind 4 - 6 Babys am trinken und werden geputzt, während die anderen schnarchen Und nach 10, 15 Minuten wird gewechselt.

Morgen ist Wurfbesichtigung. Ich bin schon gespannt, wie die Zuchtwartin unsere Süßen findet...

Dann bis bald!


Martina Worgul
18:56:20 21-09-2009

3. Tag

Nun will ich Euch nicht länger warten lassen und endlich den Bericht von der Geburt und dem ersten zwei Tagen einstellen!

Aber sicher habt Ihr volles Verständnis, dass meine Prioritäten jetzt anders gelagert sind – meine 12 Hovis gehen vor
Zumal Nisha momentan ziemlich neben sich steht, sie hat noch nicht so richtig kapiert, was hier los ist. Wenn Mama draußen ist, darf sie die Welpen mal anschauen – und findet sie WUNDERBAR!! Am liebsten würde sie sich mit in die Kiste legen
Aber das ist Lena noch viieel zu nah dran. Immerhin darf Nisha heute schon ins Wurfzimmer hineinschauen, ohne dass Lena die Zähne zeigt. Sie guckt nur „bedeckt“ und Nisha geht dann lieber wieder. Ich denke mal, in ein paar Tagen ist es ok, wenn die „große Kleine“ sich brav aufs Sofa legt und Mama zuschaut.

Also...
Lena hat am Samstagnachmittag so gegen 17.30 Uhr auf dem Sofa Platz genommen. Und erstmal ein paar Stücken gutes Rindfleisch mit ordentlich Brühe verspeist. Wir kamen doch leicht ins Grübeln – wartet sie wirklich noch länger ?? Die Temperatur ging wieder hoch, sie buddelte wie ein Bagger und hatte schon eines Plüschtiere adoptiert. Naja – man steckt halt nicht drin.
Dann, um 18.02 Uhr, kam die erste Presswehe. Nur die Ruhe, das geht nicht so schnell! 18.03 die nächste...naja, da ziehen wir dann doch mal in die Kiste um. Sind ja bloß 3 Meter
Ich blieb gleich am PC sitzen, um die neuesten Ereignisse in den Ticker zu stellen. Ja, denkste !! Prompt meinte Josy – da ist die Nummer 1! Ganz unspektakulär und ohne Trara purzelte unsere Franny auf diese Welt

Mit schönen Abständen, laufen zwischendurch, einer Schlafpause (für Lena) und in aller Ruhe kamen 9 neue Sternchen zur Welt. Da mein Tierarzt ja meinte, es wären 7 oder 8, war damit für uns Schicht im Schacht. Lena wurde noch einmal abgewaschen, die Kiste frisch bezogen (auch zum x-ten Mal) und die junge Familie zog wieder ein.
Lena presste ab und zu noch mal, aber es fehlten ja auch noch ein paar Nachgeburten. Ja, und als wir dann so gegen halb sechs alle eine Mütze voll Schlaf nehmen wollten, kam Ferdi Wie seine Schwester Franny ganz einfach so – plopp!

Grundtenor: na siehste – wir haben unseren ersten zweistelligen Wurf!! Wir können es auch

Am Sonntagmorgen, nach einer guten Stunde Ruhe, waren wir dann beim Tierarzt. Soweit alles in Ordnung, halt der übliche Schmodder, der noch raus muss.
Das läuft aber recht gut, seit heute Mittag wird es schon viel besser.

Dann natürlich massig Telefonate, es mussten ja viele Leute informiert werden.

Leider gestaltet sich die Welpenvergabe diesmal nun etwas schwierig. Denn 50 % meiner 8 Interessenten wollten unbedingt schwarzmarkene Babys haben. Schade, aber eben leider nicht zu ändern, dass uns Lena 90 % schwarz und blond beschert hat
Wir waren schon drauf und dran, einen "Mutterschafts-Test" machen zu lassen ...

Mal sehen, heute kam schon eine weitere Anfrage...lassen wir uns überraschen!

Jetzt genießen wir erstmal die Zeit mit unserer neuen Familie ! Es ist soo wunderbar, neben oder in der Kiste zu sitzen und mit den Lütten und Mama zu schmusen.

Natürlich kommt auch Nisha nicht zu kurz – sie wird viel von unseren Kindern beschäftigt, die ja glücklicherweise noch Semesterferien haben!

Ach – noch eins – VIELEN LIEBEN DANK für all die guten Wünsche, Mails, SMS, Karten, Anrufe usw!! Das freut uns wirklich sehr – und ich bemühe mich auch, allen zu antworten. Aber das dauert ein bisschen. Und sollte mir wirklich Jemand durch die Lappen gehen – nicht böse sein !!

Dann also bis bald!


Martina Worgul
18:00:24 19-09-2009

62. Tag der Schwangerschaft

17.40 Uhr begannen die Wehen.....als dann - ab sofort alles NEUE im Ticker

Drückt die Daumen!!


Martina Worgul
09:24:12 19-09-2009

62. Tag der Schwangerschaft

Ihr Lieben Daumendrücker rundherum (DANKE!!)!
Unsere Nacht war relativ relaxt, Lena ist ab und zu gewandert, das Loch unter der Tanne ist unterdessen so 2 x 1,5 m und bestimmt 50, 60 cm tief!
Heute früh waren wir noch Spazieren, das ging recht gut. Nachbars Katze wurde mit Interesse beäugt

Futter ist nach wie vor nichts für Lenchen. Und die Temperatur rückt ganz langsam wider in Richtung 37°.
Der Bauchumfang ist heute einen glatten Meter

Es wird viel gehechelt....mal sehen, wann ich Euch mehr berichten kann


Martina Worgul
18:28:58 18-09-2009

61. Tag der Schwangerschaft

Noch schnell die letzte Neuigkeit hinterher:

Lenas Temperatur ist eben (18.20 Uhr) 36,9° gewesen!! Es geht also voran!
Nun warten wir zu.... Wie bereits geschrieben, kann es nun innerhalb der nächsten 6 bis 36 Stunden losgehen. Lena ist die Ruhe selbst, geht ab und an mal buddeln und ansonsten schläft sie.
Mal sehen, wie viel Schlaf wir noch abbekommen diese Nacht

Dann bis morgen.......oder so


Martina Worgul
16:21:20 18-09-2009

61. Tag der Schwangerschaft

Wir konnten uns über eine weiter ruhige Nacht freuen! Lena ging heute früh auch gern mit Spazieren, wenn auch nach 30 Minuten die Luft raus war. Aber tragt Ihr mal (innerhalb von nur 5 Wochen zunehmend) zusätzlich etwa ein Drittel Eures Körpergewichtes mit herum Das zieht runter!!

Die Welpen haben nun, bis auf wenige Gramm, ihre Geburtsgewichte erreicht. Und natürlich auch die Größe Sozusagen alles bereit und paletti...und so, wie die Lütten da drin am boxen sind, wollen sie bestimmt raus! Mal sehen, wann Mama sie lässt

Heute Mittag war die Gassirunde schon beschwerlicher und das Futter ist seit heute früh nur noch bäähh!! Auch wenn ich Lena Käse, Leberwurst oder Kuchen anbiete, schaut sie mich mit einem Blick an, als ob ich sie vergiften wollte

Die Temperatur ist unterdessen auf knapp über 37° (37,1 – 37,3) zurückgegangen! Es wird also, langsam, aber sicher!

Übrigens – wir sind nicht in Haftung zu nehmen für angeknubberte Fingernägel, ausgeraufte Haare und durchgetrommelte Schreibtischkanten
Also – bleibt ruhig und macht brav „ommmmhh“ (soll ja helfen)……wir warten alle noch!
Und stoßt schon mal mit einem Beruhigungstee auf Lena an!

Ich melde mich, sobald es was Neues gibt!


Martina Worgul
14:12:39 17-09-2009

60. Tag der Schwangerschaft

Wir hatten wieder eine ruhige Nacht, Lena freut sich nach wie vor aufs Gassi gehen und das Futter schmeckt auch noch einigermaßen. Die Temperatur ist bei 37,5 Grad.

Auffällig war heute früh die „Gestaltwandlung“ von Lenchen! Heute Nacht waren die ersten Senkwehen am Werk!!
Gestern Abend noch Kugelblitz, heute früh Tieflader mit gefüllter Milchbar Ja wirklich, der Bauch steht heute nicht mehr so zu den Seiten hin ab, er hängt richtig tief und – wie gesagt – Milch haben wir auch schon!! Es dauert also nicht mehr allzu lange...trotzdem werde ich mich hüten, Prognosen abzugeben!! So unter uns würde ich ja auf spätestens Sonntag tippen. Aber da müssen wir uns schon auf Lena verlassen...der Mensch denkt und Hovi lenkt

Im Laufe des Vormittags hat Lenchen auch mit wachsender Begeisterung ihre 3 Wurfhöhlen im Garten aufgesucht. Noch kann sie sich nicht wirklich entscheiden, welche die richtige ist. Aber immerhin steht die Tanne noch relativ stabil – erst die Hälfte der Wurzeln liegt frei ...
Und hinter meiner „Nessi“, also direkt an der Grundstücksmauer, sind wir schon fast unten durch den Zaun durch - was aber kein Problem ist, denn der Garten dahinter gehört auch uns
Nur die Höhle unter der Kiefer ist nicht so wirklich tief. Das liegt aber daran, dass Nisha hier ständig ihren neugierigen Rüssel reinsteckt. Und das passt Lena grad gar nicht……

Noch etwas: Ich wurde nun schon oft gefragt, ob der Ticker wieder mitläuft. Ja – tut er!! Da mein Büro (wo der PC steht) ja der Wurfraum ist, bietet sich das an.
Zur allgemeinem Erklärung: Natürlich halte ich Euch jetzt täglich auf dem neuesten Stand! Aber ich weiß ja, wie viele neugierig Interessierte jetzt immer mitlesen
Also wird ab Geburtsbeginn jeder neugeborene Welpe im Ticker eingetragen. Zum Beispiel so: „* 14.32 Uhr – Rüde blond * 15.12 Uhr – Hündin schwarz *“ usw usw
Dann könnt Ihr nach Lust und Laune (fast) life dabei sein !!

Dann bis morgen!


Martina Worgul
14:28:01 16-09-2009

59. Tag der Schwangerschaft

Alles bestens, die Lütten sind mobil und machen Party
Lenas Umfang beträgt nun absolut unübersehbare 99 cm - also 22 cm im Plus!! Und die Temperatur ist nach wie vor zwischen 37,7 und 37,9°......

Bei Futter muss ich erfinderisch sein - aber das kenne ich ja! Nur nicht immer das, was es gestern gab. Also mal Rind, mal Huhn, mal Herz und zwischendurch eine Wienerwurst.....das gefällt

Dann bis morgen...


Martina Worgul
13:56:27 15-09-2009

58. Tag der Schwangerschaft

Nun könnte es theoretisch täglich losgehen!
Allerdings kann ich im Moment noch völlige Entwarnung geben. Lena schläft viel und ruhig, geht nach wie vor gern spazieren und das Futter schmeckt auch noch. Trockenfutter nicht mehr, aber zum Beispiel Huhn, Herzen und Nudeln (gab es eben) gehen weg wie nix

Die Arena (auch Bauch genannt ) ist 21 cm im Plus und die Lütten boxen und sind munter!

Lena bekommt seit vorgestern Pulsatilla (homöopathisch: Wiesenküchenschelle), um die Geburtswege vorzubereiten. Außerdem wird ihre Temperatur mehrmals täglich gemessen (derzeit 3 x). Die Werte befinden sich noch im Bereich von 37,5 bis 37,9°C.
Zur Theorie : Sobald die Temperatur unter 37° absinkt, beginnt die Vorgeburts-Phase. Hier wirken die Eröffnungswehen, welche 6 - 36 Stunden dauern können. Ja, genauer gehts leider nicht, ist eben alles Natur.....ihr seht - es wird nicht langweilig
Und dann, sobald die Temperatur wieder über 37° ansteigt, beginnt die eigentliche Geburt.

Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden - bis morgen!


Martina Worgul
18:53:54 13-09-2009

56. Tag der Schwangerschaft - morgen beginnt die neunte und damit letzte Woche !!

Wir biegen auf die Zielgerade ein!

Ab heute sind die Lütten lebensfähig, wenn sie denn schon geboren würden. Das ist irgendwie beruhigend.....wenn ich auch gern noch so 5, 6 Tage zugeben möchte !
Und es sieht ja auch noch nicht danach aus, als ob Lena ihre Babys schon hergeben wollte.
Bisher ist Spazieren gehen noch sehr beliebt - vor allem, wenn unsere ... Nachbarskatze immer genau vor uns rum scharwenzelt und meint, sie müsste sich produzieren und die Hunde anfauchen. Da finden unsere Beiden dann allerdings, sie müssten die Mieze fressen.......
Naja, wozu gibt es schließlich Leinen

Das Futter schmeckt auch noch und ab heute gibt es zur Geburtsvorbereitung 2 x täglich Pulsatilla (das macht die Geburtswege weich). Das ist kein Problem - eher findet Lena das damit ebenfalls ab heute nötige Fiebermessen ziemlich überflüssig. Ist schon lustig - wenn ich mit dem Bandmaß komme, stellt Lena sich hin und freut sich, wenn man ihren Bauch misst und sie lobt.
Komme ich aber mit dem Thermometer, verschwindet sie *husch husch* ganz dezent Sie lässt es natürlich über sich ergehen, aber ihre Blicke sprechen Bände.....
Also bleibt wieder nur die altbewährte Methode - vorne Wienerwurst und hinten Thermometer - man will die werdende Mama ja schließlich nicht unnötig stressen

Die Wurfhöhle im Garten wird auch täglich erweitert. Vielleicht will ja jemand eine U-Bahn in Erfurt bauen?? Wir hätten da schon gute Ideen!
Glücklicherweise findet Lena aber auch die Wurfkiste sehr nett

Ihr seht also, es ist alles bestens und wir können nun nur noch abwarten, wann es richtig "losgeht"!

Dann bis bald!
PS: Noch 4 cm, dann haben wir den 1 Meter Bauchumfang geknackt (= 19 cm im plus) !!


Martina Worgul
15:34:49 11-09-2009

54. Tag der Schwangerschaft

Heute war der letzte Check-up beim Tierarzt. Im Ultraschall konnten wir sehen, dass die Lütten schon richtige Bröckchen sind! Auf Grund der Größe ist auch kein Zählen mehr möglich, aber es sind viele

Lena ist fit und die kleinen Herzen schlagen kräftig - was will man mehr!
Außerdem merken wir ja beim Streicheln und Schmusen deutlich, wie sich die Babys im Boxen üben

Lenas Gewicht ist bereits um 8,5 Kilo angestiegen. Das hört sich erst einmal verflixt viel an , aber wenn man es aufrechnet, ist es völlig normal. Die Welpen schlagen derzeit ungefähr mit 3 - 3,5 Kilo zu Buche, Fruchtwasser, -hüllen und Plazentas nochmal mit eben soviel. Da bleiben noch rund 2 Kilo für die Uterushörner, die ja auch deutlich zunehmen an Dicke und Gewicht sowie für die Milchbar. Auch hier ist alles bestens vorbereitet für die Lütten!

Gassi gehen ist mehr Gänsemarsch als wilde Jagd und aufstehen, weil man im Weg liegt - Fehlanzeige
Naja, noch eine gute Woche, dann ist es geschafft!

Bis bald wieder!


Martina Worgul
14:11:57 10-09-2009

53. Tag der Schwangerschaft

Nun befinden wir uns langsam auf dem Weg zur Zielgeraden!
Lena geht es gut, sie geht nach wie vor gern Spazieren, allerdings reichen ihr jetzt so 30 - 40 Minuten pro Runde aus. Und sie schaukelt mehr hinter mir her als vorneweg . Wenn allerdings eine Katze aufspringt, kann man schon noch mal den Turbo einwerfen
Das hält dann zwar nicht lange, aber es geht!

Das Futter schmeckt noch so lala, wirklichen Hunger hat sie nicht mehr. Ist auch kein Wunder, der Bauch ist ein richtiges Kesselchen
Der Umfang ist unterdessen 18 cm im Plus.
Und fürs Futter ist halt jetzt Abwechslung gefragt, mal Hühnchen, mal Rinti, mal Baby-Trockenfutter - was eben grade ansteht.

Die Lütten haben nun bereits 75% des Geburtsgewichtes erreicht, also so um die 380 Gramm. Und sie werden noch fleißig weiter wachsen, bis es dann soweit ist.

Dann bis zum Nächsten!


Martina Worgul
10:35:33 06-09-2009

49. Tag der Schwangerschaft

Jippieh!! Heute früh war es nun eindeutig und nicht mehr zu "überfühlen" - die Babys treten !!

Es ist immer und immer wieder ein Wahnsinnsgefühl, wenn man die ersten zarten Stupser durch die Bauchdecke fühlt... Die kleinen Tapspfötchen haben diesmal schon ganz schön Kraft - es war richtig dolle!
Und Lena knubbert dann immer an ihrem Bauch, wenn es die Lütten zu wild treiben....echt süß! Sozusagen vorgeburtliche Kommunikation

Und der Bauchumfang ist auch wieder gewachsen - 13 cm sind wir nun schon im Plus. Das Hinlegen wird immer von einem ausgiebigen "uumpfff" begleitet.....ist halt alles nicht mehr so einfach mit der dicken Murmel!

Sonst ist aber alles noch wie gehabt - Gassi macht Spaß, "Essen - mein Leben!" und schmusig ist Lena auch.

Dann bis denne!


Martina Worgul
11:18:10 04-09-2009

47. Tag der Schwangerschaft

Es gibt eigentlich nichts zu berichten ! Aber das tue ich Euch natürlich nicht an - ich weiß doch, wie oft das Wurftagebuch aufgerufen wird

Lena geht es sehr gut, das Futter schmeckt prima und ihr Appetit ist grenzenlos! Sie klaut sogar schon Leckerli - mein zartes Lenchen!! Das würde ihr normalerweise nicht im Traum einfallen, da kann daliegen, was will...
Aber ich merke schon, dass die Lütten täglich wachsen. Lena ist auch im Rücken und an den Rippen deutlich breiter geworden - eben wie es sein soll. Vorgestern waren noch mal neue Welpeneltern da, sie waren sehr erstaunt, wie "breit" Lena ist Sie hatten Lena am Anfang, kurz nach dem Decken gesehen. Und da ist es schon sehr auffällig - die Taille ist flöten, die Milchbar gut vorbereitet und der Gang eher der eines alten Seebären als der einer agilen Hündin

Jetzt wird auch das Fell flauschiger, so, wie es die Welpen dann brauchen. Und der Umfang hat unterdessen 11 cm zugelegt!
Die kleinen Großen sind nun schon um die 12 cm groß und wiegen ca. 300 Gramm. Ganz beachtlich, oder!?
Und die Devise heißt nach wie vor - Gewicht zulegen und wachsen!! Das Fell ist unterdessen ausgeprägt und sie sehen schon aus wie kleine Welpen.

Wir räumen derzeit noch fleißig, morgen kommt der Linoleum-Belag ins Zimmer und die Wurfkiste wird aufgestellt. Und Lena beobachtet unser Tun mit routinierter Gelassenheit - anders kann man es wirklich nicht nennen ! Sie kommt ab und an zu mir, holt sich bei allen Streicheleinheiten und erwartet mit sichtlicher Vorfreude, was da kommt
Ab und zu werden schon mal Plüschtiere geputzt und die Wurfhöhle am Busch hinter meiner Keramik-Nessi wird täglich besichtigt. Gebuddelt wird noch nicht, nur mal etwas Erde geschoben. Und Töchterlein Nisha wird von dort vertrieben. Sie kapiert zwar nicht, warum - aber das macht nix Sie wird schon erleben, was hier bald los ist

Noch rund 2 Wochen - dann gibt es hier endlich wieder wenig Schlaf und viel zu tun - hach, was FREUEN wir uns darauf !!

Dann Tschöö und bis zum nächsten Bericht!


Martina Worgul
10:10:04 29-08-2009

41. Tag der Schwangerschaft

Nachdem Lena in den letzten 2 Tagen ihre "angeschlagene" Tochter bemuttet hat, ist sie nun vollends im Babyfieber !
Gestern hat sie erstmals die sogenannte Maklerrunde gemacht - sprich, sie ist durch unser Grundstück getigert und hat die Büsche, Bäume und versteckten Ecken auf Wurfhöhlen-Tauglichkeit geprüft! So richtig buddeln war noch nicht, dafür ist es ja auch noch zu früh. Aber es ist einfach herrlich mit anzusehen, wie sie von Ort zu Ort wandert, mal ein, zwei Pfoten voll Erde beiseite schiebt und sich umschaut, ob man sie hier wohl sieht oder ob es geschützt genug ist ...
Danach kommt sie natürlich postwendend zu mir, um sich Bestätigung (und vor allem Leckerli ) abzuholen! Denn Eines ist klar - wenn ein Hund etwas über "positive Verstärkung" weiß, dann Lena !!

Wir beginnen nun auch langsam damit, mein Büro als Wurfzimmer herzurichten. Da müssen 2 Schränke raus, Linoleum-Belag rein, die Wurfkiste muss wieder fit gemacht werden usw usw.
Das alles soll Ende nächster Woche fertig sein, so dass ich dann in aller Ruhe noch die Vetbeds, Laken, Decken und Tücher durchwaschen kann. Und um den 50. Tag herum verlegen wir uns dann auf einen ruhigen, relaxten Alltag in froher Erwartung unserer neuen Möppies!

Ach so - der Bauchumfang ist unterdessen schon 7 cm im Plus!

Dann also bis bald wieder - es sind ja nur noch rund 3 Wochen *freu*!!


Martina Worgul
13:06:55 24-08-2009

36. Tag der Schwangerschaft

Es geht nun langsam voran, wir beginnen heute die 6. Woche! Lena fühlt sich mopswohl (jaja – hoviwohl ), hat einen gesegneten Appetit, ist schmusig, geht gern Spazieren und schläft zwischendurch viel. Spiele mit Tochter Nisha sind nicht mehr so wirklich angesagt. Das ist auch gut so, denn Nisha tobt viel zu heftig und da habe ich doch Angst, dass sie mal zu dolle an Mama landet...
Aber da Nisha ja eh absolut auf Bringsel und alle Sorten Stricke, Taue und Bälle abfährt, ist es kein Problem, sie zu beschäftigen

Aber nun wieder zu unseren Hauptdarstellern im Spektakel „F-Wurf“
Also: Zehen, Barthaare und die kleinen Krallen sind nun auch schon seit gestern, vorgestern fertig. Und das bedeutet, die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Alles, was nun noch „zu tun“ ist, sind Ausreifungs- und Wachstumsvorgänge.
Die Föten sehen nun bereits wie kleine Hunde aus, man kann Kopf und Körper deutlich unterscheiden.
Da sich jetzt das Fell entwickelt und das Geschlecht bereits erkennbar ist......könnte man theoretisch schon genau sagen, was wir bekommen werden !
Aber dieses Geheimnis hütet Lena noch für knappe 4 Woche – ja, ehrlich – mehr ist es ja schon nicht mehr!!

Und jetzt müssen die Möppies eigentlich nur noch eine Aufgabe erfüllen – WACHSEN!!
Und dabei werden sie von uns und natürlich Mama Lena bestens unterstützt
Wenn auch Lenas Appetit (wie eigentlich in jeder Schwangerschaft) sehr speziell ist. Soweit man das Wort „speziell“ auch für „mitunter ekelhaft“ verwenden darf
Sämtliche Milchprodukte gehen nur, wenn ich sie esse und Lena dann den (gut dreiviertelsten Becher übrig lasse... Einzige Ausnahme – Ziegenmilch. Danke für die Tipps – diese Milch, z.B. mit Zwieback, ist der Bringer!!
Ansonsten geht alles, was herzhaft ist. Also Fleisch, Gemüse, Pansen, Baby-Trockenfutter, Frösche, Mäuse, Strossen……
Ja – wir passen schon auf wie die Heftelmacher, aber ab und an verschwindet doch mal so ein kleines Tierchen in Lenas Maul. Und dann gibt es kein Erbarmen – meine braave Lena...das Wort „AUS“ hat dann keine Bedeutung mehr
Naja, meistens gehen wir ja durchs Naturschutzgebiet spazieren – da gibt’s sowieso nur „Bio“ zu futtern
Aber laut meinem Tierarzt macht so ein kleines hour deuvre nun gar nichts aus. Und da kann ich es auch tolerieren (muss ja nicht hingucken *wurgs*)!

Ach ja, ein Letztes noch. Der Bauchumfang ist schon um 3 cm angestiegen (das geht ja eben erst los). Das Fell stiepelt schon ein bisschen ab am Bauch und der Milchbar sieht man ebenfalls schon an, dass sie bald einige hungrige Mäulchen stopfen will

Also wirklich alles wunderbar – und ich berichte natürlich weiter! Bis dann!


Martina Worgul
11:31:57 15-08-2009

27. Tag der Schwangerschaft -> ich hatte recht !!

Gestern abend hat es uns gepackt und wir haben kurz vor "Ladenschluss" unseren Tierarzt heimgesucht Ja, theoretisch hätte man den einen (oder halben) Tag bis heute Mittag auch noch warten können. Aber unsere Josy wollte halt auch unbedingt mit und sie ist heute anderweitig unterwegs... also warum nicht aus der Not eine Tugend machen !?

Lena wurde noch mal (wieder) angeschaut, untersucht und für gut befunden

Und dann kam der Ultraschall...wir bekamen bestätigt, was wir schon lange vermutet haben und Lena noch länger wusste!
Schon beim Aufsetzen des Schallkopfes haben wir auf Anhieb drei Babys gesehen!! Schüchtern sind sie also nicht, die Lütten ...haben sich nicht versteckt!
Man sah wunderbar die Bewegungen der kleinen Körper in den Fruchtblasen, die Nabelschnüre und auch schon die kleinen Herzchen schlagen .....haaach - das sind Glückshormone pur!!

Die Babys sind schön gleichmäßig verteilt, haben also alle genug Platz zum Wachsen. Unser Tierarzt hat sieben Stück gezählt, es können auch acht sein. So genau muss man es auch nicht wissen, das belastet nur die Mama unnötig, wenn man ewig lange auf ihrem Bauch herumdrückt.
Und wir wissen ja, was wir wissen wollten

Dann habe ich erstmal stundenlang alle neuen Welpeneltern und Freunde informiert - ein Hoch auf Internet und Telefon !

Übrigens sind die Lütten schon recht groß - es geht rasant voran. Sie sind jetzt bereits um die 70 Gramm schwer, walnussgroß und eifrig dabei, mit der Entwicklung von Skelett-, Schädel- und Kieferknochen ihr Stadium als Embryo bald zu beenden. Nur noch 1, 2 Tage, dann nennt man sich bereits Fötus

Lenas Lebensmotto derzeit ist klar: "Gebt mir Essen!!" Und das bitte viel und gut.
Ok - etwas mehr gibt es ab heute, aber immer schön gesittet. Die Taille ist zwar sowieso bald hin, aber das soll ja bitte an den Welpen liegen
Heute habe ich auch die Grundwerte gemessen, damit man gut mitverfolgen kann, wie das Bäuchlein wächst!

Ihr seht, Lena geht es prima, uns auch. Nisha ist immer seeehr aufmerksam und fragt sich, was hier abgeht ... wird sie schon merken, die Kleine! Bald ist sie die große Schwester Bin gespannt...

Dann also bis zum nächsten Mal - und wenn Ihr es gestern abend habt "krachen" hören"......das waren die Sektkorken....republikweit


Martina Worgul
11:57:19 10-08-2009

22. Tag der Schwangerschaft

Lena schläft viel, futtert gern und es geht ihr gut.
Aber deswegen schreibe ich nicht (heute schon wieder )...sondern deshalb:

Seit heute schlagen die Herzchen der Möppies !!
Außerdem beginnen die Kleinen mit der Anlage von Leber, Kiefer, Augen, Ohren und Nase.
UND - ihre Größe beträgt bereits etwa 1 cm.
Wir freuen uns schon soo auf unsere kleinen "Riesen"
....und nur noch 5 Tage bis zum Ultraschall!

Dann bis zum Wochenende!


Martina Worgul
17:00:43 08-08-2009

20. Tag der Schwangerschaft

Vorab - Lena geht es prächtig!
Die schlauen Bücher beschreiben ja für diese Zeit der Schwangerschaft (eventuelle) Übelkeit, Appetitlosigkeit und Mäkelei.
Davon sind wir meilenweit entfernt!! Lena futtert wie ein Scheunendrescher. Würde ich sie lassen, wie sie will - vermutlich hätte sie schon 3 oder 4 Kilo mehr !
Aber wir üben uns in Genügsamkeit...sehr zu Lenas Missfallen Ich bin nur froh, dass auch beim Teil-Barfen ja eh deutlich mehr im Napf ist, als wenn man nur (hochwertiges) Trockenfutter gibt. Ansonsten würde mir Lena womöglich die Freundschaft aufkündigen

Aber diese Gefahr ist eher gering, da sie momentan noch mehr an mir hängt als sonst schon! Mein treuer Schatten Und sei es nur, um mich davor zu bewahren, alles selber essen zu müssen

Die Entwicklung der Lütten schreitet rasch voran. Gerade noch kleine Zellhäufchen und nun schon Embryos!
Die neuen Sternchen haben unterdessen bei Mama in den Gebärmutterhörnern angedockt und Jeder hat eine Plazenta erhalten. Nun werden sie über Lenas Blutkreislauf ernährt und mit allem Notwendigen versorgt.
Jetzt beginnt die Organbildung und die Entwicklung von Nerven, Rückenmark und Augen.

Und wir müssen tatsächlich nur noch 1 Woche warten - dann gehts zum Ultraschall und unser aller Verdacht wird hoffentlich bestätigt......
Also, liebe neue Welpeneltern und alle Freunde: Ihr könnt das schon sooo gut *lob* - macht bitte weiter mit Daumen drücken !!

Dann bis bald!


Martina Worgul
16:34:10 01-08-2009

Tag 13 der Schwangerschaft

Nun sind unsere Mini-Mini - Sternchen in den Gebärmutter-Hörnern angekommen und verteilen sich gleichmäßig. Denn in 3 - 4 Tagen wirds spannend - da werden die Plätze verteilt!!
Und wer also nicht die ganze Zeit bis September von seinen Geschwistern gedrängelt werden will, sucht sich lieber jetzt schon ein gemütliches Plätzchen

Lena geht es gut, sie schläft viel (kein Wunder bei dem Wetter) und sucht sehr meine Nähe. Übrigens nicht nur, wenn ich Futter mache oder irgendwas Essbares bewege
Ihr Bauchfell hat sich zu einem richtigen "Vorhang" entwickelt.....naja, geht ja auch nicht Jeden was an, was da drunter los ist

Ansonsten haben wir ja heute abend schon die Halbzeit bis zum Ultraschall geschafft.....irgendwie rast die Zeit, oder!? Gut - den neuen Adoptiveltern vergeht sie kaum schnell genug ...... aber Hauptsache, wir wissen bald, was Lena schon lange weiß!

Dann bis bald!


Martina Worgul
10:05:52 27-07-2009

Tag 8 der Schwangerschaft

Ich wollte nur einen kurzen Zwischenstand geben!
Lena geht es prima, sie hat großen Appetit - aber bitte differenziert So sind zum Beispiel die (sonst so leckeren) "Fisch-Snacks" absolut bääh...... dafür schmeckt pure grüne Gurke plötzlich köstlich
Naja, so ist das eben...

Übrigens sind wir derzeit so weit:
Die Eizellen sind befruchtet (klar - schon seit einer knappen Woche) und entwickeln sich nun zu Blastocyten. Dies tun sie auf dem Weg zur Gebärmutter. Dann gute Reise

Und bis bald, ich melde mich wieder!


Martina Worgul
16:56:46 21-07-2009

2. Tag der Schwangerschaft

Es war wieder mal aufregend, recht anstrengend und auch nicht so, wie wir dachten! Aber das kommt ja nun bei uns des Öfteren vor
Aber nun der Reihe nach:

Wir sind also Sonntag früh losgefahren nach Berlin. Dort angekommen, wurden wir schon von Basko und Alexandra erwartet. Nach ersten Versuchen haben wir eine Pause eingelegt und zwischendurch erstmal unser Quartier im Hotel bezogen. Abends folgten dann noch zwei Versuche, aber bei uns wurde langsam aber sicher der Verdacht zur Gewissheit: Basko und Lena werden wohl nicht zusammen kommen. Letztlich waren wohl doch ein paar Zentimeter Größenunterschied das entscheidende Zünglein an der Waage...
Wir haben uns also am frühen Montag morgen zu einem letzten Versuch getroffen, leider auch wieder ohne Ergebnis.
So verabschiedeten wir uns also unverrichteter Dinge, wünschten uns viel Glück und weiter ging es. Allerdings nicht - wie geplant - zu Feran. Denn er hatte sich leider beim Sport an der Wirbelsäule verletzt und vom Tierarzt ein Sportverbot bis September auferlegt bekommen. Und Decken ist Leistungssport......

Langsam begann ich mir zu überlegen, warum es eigentlich immer uns trifft. So viele "dumme" Zufälle - das gibts doch nicht
In Absprache mit unserer Zuchtwartin durfte ich, da Feran ja unplanmässig ausgefallen war, noch Ben´s Halbbruder Arrec mit auf meine Liste setzen.

Also dann - ein frohes Lied und ab in Richtung Heimat. Denn Ben und Arrec wohnen nur ein Dorf von uns entfernt.

Nach einer kurzen Zwischenlandung zu Hause ging es dann zu Ben. Lena hatte sich während der Heimfahrt gut ausgeruht und er war sowieso schon ganz "heiß" auf die Braut, die ihm Frauchen Sylvia versprochen hatte

Die Beiden spielten erst einmal eine Runde, Lena erkundete den Hof und Ben folgte ihr natürlich auf Schritt und Tritt.
Und dann ging alles ganz flott. Nach nur 10 Minuten haben die Beiden geheiratet!! Es ging so liebevoll und ruhig, dass ich es fast nicht mitbekommen hätte...
Nein, das natürlich nicht - man liegt ja auf der Lauer, ob der Rüde beginnt zu trippeln
Und der Stein, der mir dann vom Herzen fiel, hat bestimmt eine Delle im Hofpflaster hinterlassen

Die beiden Verliebten haben uns dann 20 Minuten warten lassen, ehe sie sich wieder trennten.
In Anlehnung an den 20. Jahrestag der Mondlandung gestern kann ich nur sagen: Ein kleiner Schritt für Ben - aber ein großer Schritt für die Fina´s Sternchen

Als wir dann heute vormittag zum Nachdecken kamen, flitzte Lena schon zum Hoftor. Und es ging diesmal noch schneller - nach nur 5 Minuten hatten die Beiden die Baby - Produktion wieder auf Hochtouren laufen

Wir sind total happy!! Ein großes Dankeschön an Sylvia und natürlich an Ben - und nun warten wir mit Spannung und Freude auf den 15. August! Das ist dann der 27. Tag der (hoffentlich!!) Schwangerschaft und an selbigem werden wir zum Ultraschall gehen!

Natürlich berichte ich auch zwischendurch weiter, wie sich alles entwickelt!

Danke an ALLE fürs Daumen und Pfötchen drücken - es hat geholfen !!

Und bis bald!


Martina Worgul
20:00:34 17-07-2009

14. Tag

Nun ist es "raus" - am Sonntag und Montag sind die idealen Decktage!
Baby- und Haussitter für Nisha sind organisiert - bei unserer Großfamilie kein Thema Und morgen packe ich unser Krämchen zusammen, Sonntag in der Frühe geht es los.....

Ich weiß ja, republikweit werden Daumen und Pfötchen gedrückt - Danke dafür!! Und wir sind auch ganz optimistisch, dass diesmal alles super klappen wird!

Dann bis bald!!


Martina Worgul
12:23:31 16-07-2009

Tag 13
Hmm, das ist ja nicht dass, was ich hören wollte
Der Progesteronwert ist immer noch in der Warteschleife... Aber da sonst alles in Ordnung ist, müssen wir uns halt einfach in Geduld fassen.

Morgen nachmittag machen wir nochmal einen Test. Und ich hoffe sehr, dass dann der Eisprung abzulesen ist und ich endlich weiß, wann wir nach Berlin fahren.

Übrigens ist es oft so: Je älter die Hündin wird, desto weiter "hinten" in der Läufigkeit liegt der Eisprung.

Naja, dann also bis morgen


Martina Worgul
12:22:08 14-07-2009

Heute ist der 11. Tag und wir waren zum ersten Progesteron-Test. Selbiger ist wichtig, um einen Basiswert zu haben.
Wie erwartet ist der Wert noch unter 2,0. Also ist noch Geduld und Abwarten angesagt

Übermorgen folgt Test Nummer 2, der sicher schon deutlich aussagekräftiger sein wird!

Bis dann!


Martina Worgul
12:06:14 13-07-2009

Heute haben wir den 10. Tag der Läufigkeit.

Und nun liegt auch endlich das Ergebnis vom Abstrich vor. Alles fein säuberlich und bereit, die neuen Möppies aufzunehmen

Wunderbar, dann gehen wir also morgen zum ersten Progesteron-Test. Der Wert wird, so wie ich Lena jetzt sehe, sicher noch relativ niedrig sein. Aber es geht ja darum, den Anstieg - und damit die Eisprünge - nicht zu verpassen. Denn einmal zu spät und es ist vorbei... Also ist mal wieder die Vorsicht die Mutter der Welpenkiste

Auch wenn Lena das Blut abnehmen nicht so prickelnd findet...
Aber hinterher gibt es immer ein schönes Leckerli und das tröstet ja auch

Dann also bis morgen, denn das Ergebnis bekomme ich so um die Mittagsstunde!


Martina Worgul
14:31:52 05-07-2009

Endlich!!!!!!!!

Gestern kamen wir von der Ausstellung mit Nisha nach Hause und irgendwie dachte ich, schau doch noch mal nach... Und tatsächlich - Lena ist läufig !!

Nach 8 Monaten und 18 Tagen nun wieder. Ich bin total happy und wir alle freuen uns riesig auf die neuen Möppies

Zum tierärztlichen Check-up war ich ja gerade erst mit Lena und es war alles ganz super. Rundum gesund der Hund

Heute obliegt es mir nun, die wartenden Welpeneltern in spe zu informieren. Damit noch mehr Leute fleißig Däumchen drücken fürs Decken
Aber Baskos Frauchen ist ja sehr zuversichtlich, ihr Burschi deckt bestimmt.

Na, dann werde ich mal die Tage ein Zimmer für uns buchen und wenn der Progesteron-Test grünes Licht gibt, geht es los!!
Das dürfte, wenn diesmal nicht etwas völlig anders ist, so um den 16.7. herum sein...

Aber ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden
Dann bis dann


Martina Worgul
09:37:00 03-11-2008

Hiermit schließe ich das F-Wurftagebuch wieder

Was nützt die liebste, geduldigste Hündin, wenn die Rüden es nicht schaffen zu Decken?? Nichts…

Wir waren in der optimalen Zeit (Freitag bis Sonntag) bei den zwei Rüden, haben es wirklich mit viel Geduld, Ruhe, Spaziergängen und allem „Drum und Dran“ versucht, aber es war einfach nicht drin.
Beide Rüden waren sehr engagiert, aktiv und ausdauernd, aber leider haben beide dann genauso schnell abgelassen, sobald es „konkret“ wurde.
Und Lena stand, stand und stand…
Nicht mal, als ihr aus Versehen die Rute richtig umgeknickt wurde, wurde sie böse. Sie ging nur nach vorn weg und jaulte. Meine arme süße Maus

Es hat sicher verschiedene Ursachen. Einer der Rüden wurde vor kurzer Zeit von einer Hündin so schlimm verbissen, dass er sich nicht mehr recht traut. Jammerschade! Und der andere Rüde kann nicht, will nicht – ich weiß es nicht!
Zwei wirklich substanzvolle, freundliche Rüden.

Ich bin momentan einfach nur enttäuscht…
Lassen wir es setzen.


Martina Worgul
22:18:51 30-10-2008

Oh Mann – es gibt kleine Gespenster Wenn das nicht passt, Halloween ist der ideale Decktag!!
Der heutige Progesteron-Wert hat nur deutlich gemacht, was ich schon seit gestern sehe! Lena hat ihr Verhalten gegenüber Rüden seit gestern abend schlagartig geändert – von „Gleich gibt’s nen Satz heiße Ohren!“ in „Hallo Süüüßer, komm doch mal rüüüber !!“

Sie markiert, dass sie eigentlich schon Abnutzungserscheinungen an der Hüfte haben müsste!!
Wenn ich mir vorstelle, ich müsste mich pro Spazierstunde um die 50 Mal hinhocken und wieder aufstehen – da bekomme ich ja schon Muskelkater vom Aufschreiben

Es ist also alles bereit und morgen in der Früh geht es los Richtung Ruhrgebiet!

Ich sag mal so – drückt fleißig weiter Daumen und wir sind dann ma wech !


Martina Worgul
20:22:10 27-10-2008

Heute war nun endlich das Ergebnis vom Abstrich da – alles paletti! Frisch und sauber – so wie es sein soll, wenn bald Babys einziehen sollen

Außerdem war heute der erste Progesteron-Test. Das Ergebnis ist auf dem ansteigenden Ast, aber noch sehr niedrig. Also dürfte meine Planung aufgehen, dass Lena es „wie immer“ macht
Sprich - am Donnerstag gibt es den zweiten Test und wenn dann auch alles passt, wird sie im Zeitraum Freitag bis Sonntag gedeckt.

Das Hotelzimmer wird dann noch gebucht, der Koffer steht bereit und die Unterlagen sind sowieso schon lange fertig

Dann Danke schon mal fürs viele Daumen drücken und bis Donnerstag!


Martina Worgul
21:10:14 24-10-2008

Gestern Abend kam die frohe Kunde – der Deckschein ist genehmigt und ich bekomme die beiden Rüden, die ich für Lena ausgesucht habe !
Das sind doch mal gute Neuigkeiten
Zu finden sind die beiden tollen Burschen auf der F-Wurf-Seite!

Was gibt es sonst?? Lena geht es prima, auch wenn sie irgendwie schon auf „schwanger“ umgeschaltet hat Verfressen, als ob es morgen nichts mehr geben würde! Verschlafen und leicht angenervt von ihrer Tochter. Na gut, das ist sie auch so des Öfteren Und einfach nur schmusig

Am Montag geht es dann zum ersten Progesteron-Test, vermutlich Mittwoch oder Donnerstag zum zweiten. Und wenn dann alles so ist wie die anderen beiden Male , dann schreiten wir Halloween zur Tat. Oder einen Tag später, denn kleine Gespenster sind so schlecht in der Wurfkiste zu sehen

Also bis dann!


Martina Worgul
11:03:17 22-10-2008

Es geht voran – heute haben wir bereits Tag Nummer 5 der Läufigkeit!
Und Lena musste mit mir zum Tierarzt – etwas, was ihr überhaupt nicht gefällt Sie lässt sich zwar alles ohne Murren gefallen, steht aber auf dem Tisch wie ein „Sägebock“ und verzieht keine Miene. Egal, wie unser (wirklich netter) Tierarzt sich auch bemüht
Und wenn sie fertig ist, dann hüpft und springt und fiept sie, frei nach dem Motto: „Jippieh, ich lebe noch!!!“
Na ja – ehrlich, wer geht schon wirklich gern zum Arzt??

Heute wurde der Abstrich auf Bakterien gemacht. Freitag abend erhalten wir das Ergebnis und hoffen natürlich sehr, dass sich keine lästigen Untermieter eingenistet haben! Laut der Blutwerte ist es nicht anzunehmen, aber sicher ist sicher
Und nächsten Montag machen wir den ersten Progesteron-Test, um den genauen Decktag zu bestimmen. Lena ist eigentlich sehr zuverlässig, was die Stehtage betrifft. Aber – wie schon gesagt – sicher ist sicher Und man fährt ja auch ein paar Kilometer zum Traumrüden, da sollte es dann schon passen!

Ansonsten geht es Lena prima, sie scheint allerdings schon was zu ahnen. Denn ihr Hunger steigt jetzt schon an Sie entwickelte sich in den letzten Tagen zu einer richtigen Bettelliese …immer dieser typische, schmachtende Blick

Ach ja – der Deckantrag ist bei den Zuchtwarten „in Arbeit“…drückt die Daumen!!!

Dann also bis spätestens Montag…


Martina Worgul
12:55:17 18-10-2008

Tja, liebe Gemeinde, nun ist es wieder so weit! Lena hat tatsächlich eine Punktladung hingelegt…dieser Hund ist einfach nur genial
Sag noch mal Einer, Hunde verstehen uns nicht !!

Ich wurde jetzt sooo oft gefragt – deshalb nun vorab hier die Erklärung, warum es diesmal alles etwas knapp ist bei uns:
Die Zuchtordnung der HZD besagt, dass ich mit einer Hündin nur einen Wurf pro Kalenderjahr machen darf. Wird meine Hündin also beispielsweise im September 2007 läufig und wirft im November 2007, darf ich sie ohne Probleme bereits nach 6 Monaten – im März 2008 – wieder decken lassen.
Und genau da beißt es uns
Lena hat ja am 6. Februar 2008 ihren E-Wurf geboren. Und damit ist im Jahr 2008 für sie Schicht im Schacht. Generell kein Thema, wenn sie „normal“ läufig werden würde. Sprich, alle 6 – 7, vielleicht 8 Monate. Denn dann wären wir im Januar, Februar nächsten Jahres wieder zum Decken gefahren und gut.
Aber nicht mit einem Rhythmus von 11 Monaten… Und ich will ja auch nicht mit ihrem letzten Wurf warten, bis sie 7 Jahre ist. Aber Sonderregelungen gibt es nun mal nicht.

Also haben wir, eigentlich seit Anfang September, jeden Tag kontrolliert und gebangt und gehofft und gewartet…bis heute! Und tatsächlich! Meine Zaubermaus trifft den Nagel so was von auf den Kopf!!!
Sie ist seit heute läufig. Das heißt, sie wird voraussichtlich am 31.10. oder 1.11. gedeckt werden.
Und damit liegt der Wurftermin für unsere F´lís auf dem 2. oder 3. Januar 2009! Supi!!!

Heute waren wir noch mal beim Tierarzt, alles wunderbar, Lena wurde geimpft (sie war sowieso in 2 Wochen dran) und natürlich untersucht.
Nächste Woche geht es dann zum Abstrich und dann ab dem 27.10. zum Progesteron-Test. Nun warte ich nur darauf, dass meine Zuchtwartin am 21. aus dem Urlaub zurück kommt und der Deckschein dann hoffentlich genehmigt wird. Ist halt diesmal alles etwas eng wegen der Regelung… Aber es wird schon!

Dann bis bald!


Martina Worgul
12:48:02 18-10-2008

17. Oktober 2008 - Nun will ich mal wieder was NEUES betreffs F-Wurf hören lassen! Wie bereits auf dieser Seite erwähnt, hat Lena ja einen recht langen Rhythmus. Was laut Aussage verschiedener Tierärzte urtypisch Wolf (die werden nur 1 x pro Jahr läufig), gesund und gut ist... Für die züchterischen Prognosen und die Geduld der neuen Welpeneltern ist es allerdings eher kontraproduktiv

Ich empfehle ja immer wieder, sich viele verschiedene Züchter anzuschauen. Und nicht nur danach zu gehen, wer gerade Welpen hat. Manchmal muss man halt auf seinen Welpen ein paar Monate warten - schließlich hat man ihn dann lange Jahre und da sollte schon mit Aufzucht, Gesundheit, Wesen usw. alles passen.

Nun scheint sich Lena tatsächlich auf nur eine Läufigkeit im Jahr, also gute 11 Monate Abstand, einzupegeln! Eine Zeit, in der andere Hündinnen zwei Mal läufig sind......aber wir sind halt nicht die Anderen *grins*
Und ich bin natürlich seit Wochen am Überlegen, ob und wann ich den F-Wurf nun mache. Keine leichte Entscheidung, wirklich nicht. Ich habe mir an verschiedensten Stellen Rat eingeholt und lange hin und her gegrübelt. Schließlich sind meine Hunde wie meine Kinder und ich möchte nichts falsch machen.
Aber auf Anraten meines Tierarztes und eines anderen Zuchtspezialisten für Hunde ist es nicht ratsam, die Würfe zeitlich zu weit auseinander und vor allem nicht bis ins "höhere" Alter zu legen. Lena wurde natürlich wieder (und wieder ;-))) durchgecheckt mit Blutbild, Ultraschall und allem "Pipapo"....
Sie ist - das merke ich ja so auch - fit wie sonst was und geradezu "unanständig" gesund (meinte mein Tierarzt beim Auswerten der Untersuchungsergebnisse mit einem Lachen)!

Also habe ich mich nach langem Überlegen (und hören auf mein Bauchgefühl ;-) dazu entschieden, dass Lena ihren letzten Wurf ziemlich genau ein Jahr nach ihrem E-Wurf, also im Januar 2009, haben wird!

Es wird dann für die (ungefähr) nächsten 2 bis 2 1/2 Jahre unser letzter Wurf sein, da Nisha ja erst einmal alle Zuchtprüfungen bestehen muss, ehe wir darüber nachdenken können, ob und wann sie unsere Sternchen-Zucht weiterführen soll bzw. kann!

Ich erwarte nun wirklich jeden Tag den Beginn der Läufigkeit! Die Rüden sind schon ziemlich lästig und auch alle anderen Zeichen sprechen für sich... Was bei Lena zwar nix heißt, aber irgendwann muss ja auch sie mal

Zu den beiden potentiellen Vätern kann/darf ich momentan noch nicht viel sagen, da ich den Deckschein auf Grund einer vereinsinternen Regelung erst jetzt beantragen kann und somit erst auf die Bestätigung warten muss.
Aber das dauert nicht mehr lange!

Soviel sei für alle Interessierten schon gesagt:

Unsere Wahl fiel auf je einen schwarzmarkenen bzw. einen schwarzen Rüden.
Der schöne schwarze Rüde, der - genau wie Lena - alle drei Farben vererben kann, hat das auch schon einmal sehr schön ausgeglichen getan.
Der tolle schwarzmarkene Rüde ist ebenso ein typvoller Vertreter unserer Rasse, der bereits für 2 Würfe verantwortlich zeichnet. Hier können wir mit Welpen in schwarzmarken und blond rechnen.
Beide Rüden sind sehr freundlich, ausgeglichen und richtig "bärig" ;-)
Hoffen wir das Beste!!!

Dann bis bald - ich berichte weiter!