Martina Worgul
22:44:04 06-12-2010

Tag 45

Die Zeit vergeht wie im Fluge....naja, derzeit doch eher wie im Schneesturm
Das Wetter und die Welpen halten uns gut auf Trab! Unterdessen haben wir auch schon die erste Impfung (gegen Parvovirose) hinter uns gebracht. Alle waren tapfer und haben den kleinen Pieks (fast) kommentarlos ertragen. Das Fiebermessen vorher fanden sie deutlich weniger attraktiv ....keine Wunder, oder!?
Gesund sind sie alle miteinander, der Tierarzt war zufrieden!

Und wir sind es auch! Mittlerweile haben sich die Lütten prima daran gewöhnt, dass es draußen kalt ist und Schnee liegt. Naja, für sie die normalste Sache der Welt! Auch mit der Hundeklappe können sie schon prima umgehen - wer mal "muss", geht raus....jedenfalls immer öfter

Unterdessen wird auch richtig heftig gespielt, es geht raus und rein, über die Schnee-Autobahn, über die Schaukel ins Bällebad und wieder zurück. Es ist eine Freude, dabei mitzumachen und/oder zuzusehen!!
Wie?? Ihr wisst nicht, was eine Schnee-Autobahn ist? Ja, das lässt sich leicht erklären: Auf Grund der Schneehöhe hat Herrchen im großen Welpengarten Schnee geschippt! Immer schöne Rennstrecken, eine "8", Wege dazwischen und einen Rundkurs Wird prima genutzt, nur ab und an müssen wir mal Jemanden retten, der in einem Schneeberg feststeckt

Gestern war Welpenparty, leider konnten 2 der neuen Familien sowie unser Papa Aaron nicht kommen....garstiges Glatteis Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!!
Wir hatten einen schönen Tag, die Lütten waren begeistert über sooo viele Hände, Schnürsenkel, Schals usw
Und - es sind auch alle wieder glücklich zu Hause angekommen....wer rechnet auch in unseren Breiten mit SO einem Winterstart!!

Ihr seht also, es geht alles seinen Gang. Wir freuen uns über die vielen lieben Menschen, die wir wieder kennen lernen durften! Und hoffen natürlich, dass unsere drei "Übrigen" auch bald IHRE Familie bekommen können...

Dann also bis bald!


Martina Worgul
11:59:38 28-11-2010

Tag 37

Die fünfte Woche liegt hinter uns und die Lütten haben unterdessen das Welpenhaus besetzt sowie ihre ersten Ausflüge hinter sich.
Wobei sich letztere mitunter schwierig gestalten, da sich der Winter dieses Jahr richtig Mühe gibt und seit einer knappen Woche mit Pauken und Trompeten eingezogen ist! Und die Lütten sind ganz tapfer, haben auch mit dem Schnee keine Probleme
Naja, er liegt halt doch ziemlich hoch und das ist kalt ans Bäuchlein..... Also haben wir ein großes Zelt in den Auslauf gestellt, da ist wenigstens eine Fläche von 3x6 Metern schneefrei.
Aber das draußen herumtollen macht doch viel Spaß Die Pfützchen werden auch schon immer öfter draußen erledigt, ebenso wie die großen Geschäfte.

Das Futter schmeckt auch prima, wenn auch ein Schluck an Mamas Milchbar immer noch sehr beliebt ist!

Nächste Woche kommt der Tierarzt zu einem weiteren Check-up sowie zur ersten Impfung gegen Parvovirose. Bin schon gespannt, was er zu unseren Fellknäulen sagt

Die Rasselbande ist durchweg sehr aktiv und verspielt, es werden besonders gern Spielzeuge gebeutelt und Tunnel sowie das Zelt als Rennstrecke verwendet. Und verschmust sind sie....wenn man sich auf den Boden setzt, sind sie sofort alle da und wollen am liebsten auf den Schoß Noch geht es halbwegs, wenn man die Beine ausstreckt. Aber es wird schon enger....

Besucher werden freudig begrüßt und sofort mit integriert. Nächstes Wochenende kommt Papa Aaron mit seiner Familie zu Besuch...mal sehen, was er zu seinen Kindern sagt. Bisher fand er seinen Nachwuchs (wie die meisten Rüden) wohl nicht so prickelnd Schaun wir mal!

Unsere drei Prinzen sowie das Bellchen suchen nach wie vor liebe Menschen, bei denen sie für frischen Wind und Lebensfreude sorgen können!
Alle vier sind sehr verschmust und lieb; Galdo fällt durch seine ruhige Ausstrahlung auf. Gidon ist ebenfalls ein sehr selbstbewusster Rüde, vom Wesen her seiner Schwester Glory sehr ähnlich - und unser Futter-Champion... Wenns Essen gibt, dann könnte die Welt einstürzen - Gidon mampft weiter
Gregis ist ein Temperamentsbündel, er ist überall dabei und immer beschäftigt. Er lässt sich aber auch sehr gut lenken - wie seine Geschwister.
Glory, unser Bellchen, ist eine zauberhafte, verschmuste Maus. Sie spielt sehr lieb, geht Gezänk aus dem Wege und schläft am liebsten auf meinem Arm ein

Wir hoffen sehr, dass sich bald die "Richtigen" für unser Quartett finden

So, dann will ich mal das Mittagsfutter machen...bis demnächst!


Martina Worgul
12:07:50 19-11-2010

Tag 28

Es geht in riesigen Schritten voran!

Außer Milch gibt es unterdessen auch eine Mahlzeit Pampe (also Welpenbrei), schmeckt übrigens überhaupt nicht gut! Das mit dem auflecken klappt von mal zu mal besser - ist eben alles eine Frage der Übung! Aber Mamas Milch ist nun mal das BESTE!! Und sie fließt auch noch reichlich und Nisha ist so was von geduldig......ich würde mir wünschen, sie wäre es nicht so. Zähne und Krallen (auch wenn geschnitten, letztere natürlich nur ) setzen ihr doch mächtig zu.....

Fleisch schmeckt den Monstern sowieso suuuper gut....da ist es schon fast egal, ob das zum futtern bestimmt ist - wir nehmen auch Hände und Füße von den Zweibeinern !! Ihr seht also, die Zähne sind auch wirklich voll durch!

Die zweite Wurmkur erfreute sich der gleichen Beliebtheit wie die erste (oder sonstige bei anderen Würfen): was muss, dass muss
Erstaunlicherweise waren die drei Herren diesmal die relaxten!! Schluck und weg! Bei den Damen hatten wir da schon einige Schüttler zu beobachten - echt herrlich

Nun steht uns wieder ein ereignisreiches Wochenende ins Haus mit Besuche(r)n von heute bis Sonntag! Wir freuen uns drauf und hoffen sehr, dass sich die "Neuen" auch im persönlichen Gespräch als taff erweisen und somit als Adoptiveltern geeignet sind. Und wir hoffen natürlich auch sehr, dass Glory, Galdo und Gregis bald nette Eltern finden, die es ernst mit ihnen meinen und ihnen ein Hovileben lang ein liebevolles Zuhause geben!
Unsere beiden wunderschönen Rüden waren ja schon unter....theoretisch. Aber manchmal passt es eben dann doch nicht so gut, wie man denkt.
Was sagte meine liebe Großtante immer?? Jeder Topf find´ seinen Deckel....nur gemach......die richtige Seele braucht Zeit, ihr Gegenstück zu finden
Genauso sehen wir das auch

So, dann also bis....ja, sobald ich wieder Zeit haben


Martina Worgul
18:54:30 09-11-2010

Tag 18

Ja, was soll ich sagen?? Wir schreiten nicht voran, nein, wir rennen

Heute gab es die erste Welpenmilch aus dem Schälchen und alle haben sich angestellt, als ob das das Normalste von der Welt wäre!! Rüssel rein und los ging es....ganz super! Und das, obwohl Mama noch genug Milch hat.
Aber ich möchte Nisha schon entlasten - und wenn die Lütten da mitspielen - umso besser!
Ab Freitag gibt es dann auch schon mal gutes Beef. Mal schauen, ob wir Milchbubies oder Saurier haben

Außerdem brechen die ersten Zähnchen durch und da ist es besser für Nishas Milchbar, wenn die kleinen Hamster ihre Beißerchen woanders testen...

Ansonsten ist es ein absolut verschmuster Haufen kleiner Fellkugeln....so schön anzusehen und zu beschmusen....

Ja, und ab diesem Samstag dürfen auch endlich die ersten Adoptiveltern zu ihren Babys! Die Vorfreude ist schon riesig

Dann also bis bald!


Martina Worgul
15:39:51 04-11-2010

Tag 13

„Augen geradeaus und zugehört, Kameraden!“

Unter diesem Motto steht der heutige Tag! Ja, es geht tatsächlich los, die ersten Welpen haben die Augen schon einen Spalt breit geöffnet. Natürlich sehen sie damit nur hell-dunkel-Schatten....aber es wird *freu* Und da sie zum Laufen auch schon seit ein paar Tagen die Beinchen unter den Bauch nehmen, kommt bald....bald die tolle Zeit, wo sie auf einen zugewackelt kommen und sich freuen

Mit den Ohren geht es auch voran!! Mein Wecker ließ heute früh sein nettes „pling-plang-plong....dingdingding“ ertönen. Und postwendend kam aus der Kiste das Echo „wäff-wäff-wäff“ (ja, ich weiß, aber ein waff oder gar wuff ist das noch nicht – da fehlt uns noch der Resonanzboden für )
....nanu, dachte ich mir?? Ach, bestimmt nur Zufall!!
Aber denkste, die Snooze-Taste war schnell gedrückt und nach 6 Minuten gab es das gleiche Schauspiel. Und wieder – mehrere „wäff“-Meldungen

JA – wir hören. Oder jedenfalls fangen wir damit an. Was bitte keine Fehlschlüsse ergeben sollte auf spätere Gehorsamkeit – eher auf das zielsichere orten von Knistertüten und Kühlschranktüren

Noch 1, 2 Tage, dann bekommen die Lütten auch das erste Spielzeug in die Kiste gelegt. Und natürlich von uns animiert – wir lieben sie so, diese ersten tapsigen Beiß- und Spielversuche“
Es ist besonders wichtig, dass die Möppels viele verschiedene Materialien, Oberflächen und Geräusche erleben. Und dies so bald wie möglich, denn was sie dann sozusagen „schon immer“ kennen, wird als normal empfunden....so einfach ist das!
Da ich ja übers Jahr wieder überall, wo mir was ins Auge fiel (und das war oft der Fall ) Babyspielsachen gekauft habe....naja, sie werden viel kennen lernen ;-))
Bald wird es klappern, gurren, klingeln, quietschen, knistern und was noch alles. Und ich werde Euch natürlich Bilder davon einstellen....

Also noch ein wenig Geduld – Samstag gibt es die nächsten Wochenberichte!

Bis denne!


Martina Worgul
17:01:02 03-11-2010

Tag 12

Nun will ich mal wieder berichten, was bei uns so läuft!

Nisha füllt ihre Mutterrolle ganz souverän aus, sehr pflichtbewusst und – man kann es nicht anders sagen – mit großer Freude!

Unterdessen haben alle Welpen ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Zuerst natürlich die Kleinen wie Gwendy oder Gia, denn Gidon musste dafür schon mal satte 1100 Gramm erreichen....dazu brauchts dann bei neun hungrigen Geschwistern schon 2, 3 Tage länger. Aber nun sind sie alle locker doppelt so schwer.

Außerdem kommt alle 4 Tage die Dame von der Pfotiküre vorbei Nämlich Frauchen mit dem Knipser....damit wir Mamas Milchbar nicht völlig ruinieren! Denn es ist schon beachtlich, wie schnell die Krallen wachsen und vor allem, mit welchem Elan die Lütten die
Gesäuge bearbeiten.

Die erste Wurmkur ging auch schon über die Bühne. Mit den (für uns aus den anderen Würfen) gewohnten Aktionen Von „Was solls, schluck und weg!“ bis zu „Hilfe, man will mir ans jugendliche Leben!“ war wieder alles dabei. Obwohl – diesmal habe ich zu Trick 17 gegriffen. Wie vor jedem Wurf habe ich auch diesmal wieder spezielle Babyflaschen mit ebenso speziellen Saugern bestellt. Vorsicht ist halt die Mutter der Welpenkiste – man weiß ja nie...und wenn es notwendig wäre, ist es garantiert Samstag Nacht und die diensthabende Apotheke hat so was nicht auf Lager Schließlich haben wir drei Kinder und diese Erfahrungen prägen
Aber weiter – ich habe also eine Flasche nebst Sauger ausgekocht, Welpenmilch bereitet und schon war die ganze Sache nicht mehr so dramatisch Sauger ins Mäulchen – jammie, das schmeckt gut! Sauger raus, Pipette mit Wurmmittel rein – und ehe man es sich versehen hatte, war der lecker Sauger schon wieder da Tja, mit Speck fängt man Mäuse....und Mama bekam hinterher den restlichen Flascheninhalt in den Napf!

Ansonsten genießen wir die Zeit mit unseren Babys! Sie vergeht ja wie im Fluge, wenn man bedenkt, dass nun bald schon die zweite Woche um ist!

Dann also bis bald wieder!


Martina Worgul
20:27:45 30-10-2010

Tag 8 - die erste Woche liegt hinter uns!

Und sie verging wie im Fluge!
Nisha ist eine vorbildliche Mama, sie kommt ganz in der "Tradition" nach Dshiny und Lena!! Sie putzt und stillt ihre Neunlinge mit Ausdauer, Hingabe und - vor allem - einer Ruhe, die ich ihr so nie zugetraut hätte. Ruhiger ja, aber so gelassen und relaxt....einfach nur toll!

Die Lütten gedeihen prächtig, alle haben schon fast.....ja, nur um ein paar Gramm, ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Nur eine hat es tatsächlich heute geschafft - Glückwunsch zur Punktlandung, Gwendy!!
Ihr seht also, Nishas Milchleistung ist super gut! Und sie futtert natürlich entsprechend Fünf Mahlzeiten über Tag und Nacht verteilt gibt es jetzt. Klar, von nix kommt nix

Nisha schläft nun auch schon mal ein Stündchen vor der Wurfkiste - aber wirklich nur davor. Immer die Kiddis im Blick. Und Lena liebt ihre Enkel heiß und innig - auch wenn sie sie derzeit (noch) nur von Ferne anschmachten darf. Aber auch das gibt sich bald

Ihr seht, es ist alles zum Besten bestellt bei uns! Wir genießen die Zeit in vollen Zügen und erzählen den neuen Adoptiveltern am Telefon gern, wie es ihrem Baby geht Und BALD, bald dürfen sie die Lütten auch life sehen!

So - die nächste Mahlzeit ruft....dann will ich mal die Milchbar "nachfüllen"!


Martina Worgul
19:35:48 26-10-2010

Tag 4

Heute war die Zuchtwartin bei uns und hat unsere kleine Bande begutachtet. Als sie kam, hat Nisha natürlich erst mal etwas gegrummelt....naja, eigentlich mehr gebellt. Aber dann, direkt an der Wurfkiste, war sie so was von relaxt! Beim ersten Welpen, den ich auf den Tisch gegeben habe, hat sie aufmerksam zugeschaut. Beim Zweiten schon ganz entspannt und dann hat sie einfach mal eine Runde geschlafen. Es ist herrlich, dieses Vertrauen zu spüren

Die Zuchtwartin bescheinigte uns einen sehr schönen und - soweit derzeit beurteilbar - fehlerfreien Wurf! Außerdem wurde Nisha beschrieben als: "freundliche Hündin, die sich ausgeglichen und ruhig zeigt. Die Hündin ist optimal ernährt und in einem vorzüglichen Zustand!"
Außerdem wurden unsere Aufzuchtbedingungen gelobt!
Na, das ist doch toll, oder!?!!

Nisha putzt und pflegt ihre Kinderschar nach wie vor voll Inbrunst! Mit Ruhe und Gelassenheit wird gestillt, geputzt und vor allem - VIEL gegessen!! Am liebsten Welpenmilch oder Rindfleisch. Das ist natürlich wichtig, um die Milchleistung zu schaffen....neun Kinder wollen erst mal ernährt sein! Und so, wie es sich anlässt, wird Nisha wohl eine ebenso gute "Milchkuh" sein wie ihre Mama und Oma es waren. Die Lütten haben selbst am ersten Tag nicht abgenommen!! Und bis heute schon um die 140 - 180 Gramm zugelegt - pro Nase!
Tja - und so eine Klasse Leistung muss honoriert und gepflegt werden....also trab ich mal in die Küche und fülle den nächsten Napf mit Fleisch, Gemüse, Öl, Mineralien....und allem, was dazu gehört

Bis bald!


Martina Worgul
23:06:20 25-10-2010

Tag 3 im Leben unseres „Kegelclubs Alle Neune“

- sowie der Geburtsbericht und was sonst noch so los war

Also....fange ich mal vorne an
Nisha hatte ja schon Freitag keinen Appetit mehr. Leckerli ging noch, aber nur, wenn wir spazieren waren. Warum? Keine Ahnung – aber da schmeckte sogar das Baby-Trockenfutter (welches ich „zur Stärkung“ unter die Lecker gemischt hatte).
Die Temperatur war auf dem absteigenden Ast, gegen abend stieg sie wieder an. Wir haben uns also auf eine lange Nacht eingerichtet. Nisha hat sich gegen 22 Uhr im Schlafzimmer zur Ruhe gebettet. Wir haben uns auch dazu gesellt und somit wenigsten noch ein Mützchen voll Schlaf bekommen
Eigentlich hat sie ganz ruhig bis 2.00 Uhr Samstag früh geschlafen, dann wurde mal gewandert, wir waren im Garten und haben die Höhle vertieft – aber dann war noch einmal relative Ruhe. Mit dem Glockenschlag 4 Uhr sind wir dann wieder gewandert, 4.20 Uhr kam die erste (für uns) sichtbare Wehe. Also haben wir uns in Schale geworfen – sprich: in die extra-super-sauberen, bequemen Klamotten.
Nisha war dann ziemlich unruhig und nach einigen kräftigen Wehen wurde um 4.47 Uhr ihre erste Tochter, die süße Galateia, geboren! Danach hat sie gute zwei Stunden gebraucht, um ihren Sohn Gidon zum Auszug zu bewegen. Ja, Männer bleiben halt schon gern mal länger in der Pension Mama

Nachdem dieser Bollerkopp draußen war, ging es Schlag auf Schlag, zum Teil in 12 – 13 Minuten Abständen! Ganz schön heftig, aber Nisha machte das super! Wir haben natürlich geholfen, auch beim Abnabeln.... Und mitunter packte sie ja schon das nächste Kind aus, da waren wir noch am Wiegen

Als Vierter kam um 7.30 Uhr der kleine Galenus....wie ihr ja wisst, konnte er leider nicht bei uns bleiben Mein erster Impuls war auch der, zu kämpfen und alles zu versuchen. Aber mein Tierarzt, den wir sofort zu Rate gezogen haben, hat mich grade gerückt – und das war letztendlich auch gut so! Denn was bringt eine zähe Quälerei über ein paar Tage – für beide Seiten nur noch mehr Schmerz. So haben wir den kleinen Mann gehen lassen

Die anderen neun Geschwister sind aktiv, kräftig und wunderbar ausgeglichen. Nicht nur von den Gewichten, besonders auch vom Wesen. Wir hatten selten einen so in sich ruhenden Wurf! Natürlich können sie meckern, wenn ihnen was gegen den Strich geht oder Mama beim Trinken mit ihren ewigen Putzen stört Aber einmal angekuschelt sind sie so lieb und schnuffen einen an - ein wunderbares Gefühl!!

Der Tierarzt ist mit Mutter und Kindern auch sehr zufrieden. Die Lütten haben nicht abgenommen, sondern vom ersten Tage an zu. Somit steht Nisha ihrer Mama und Oma also scheinbar in nichts nach!
Die Geschwindigkeit beim robben durch die Kiste nimmt nun langsam zu, die Beinchen werden schon ab und an unter den Körper gezogen. Naja, die Koordination üben wir noch!!

Morgen kommt die Zuchtwartin – hoffen wir mal, dass sie unsere Neunlinge genauso toll findet wie wir!!

Wir sind sehr glücklich über unsere Mäuse!

Noch ein Wort in eigener Sache: in den letzten Tagen gingen so unendlich viele Mails bei mir ein – HABT ALLE VIELEN LIEBEN DANK DAFÜR!!!! Und sollte ich mal eine Mail nicht oder nicht gleich beantworten....dann habt Nachsehen mit mir – die süßen Knuddels gehen vor !

Dann also bis zum nächsten Bericht!


Martina Worgul
20:04:37 22-10-2010

Tag 63 - 20.00 Uhr

So - nun trudeln hier die ersten....NEIN, nicht Welpen - sondern Mahnungen ein bei mir!! Warum es noch kein Update gibt....

Also, zur allgemeinen Beruhigung (damit Ihr Lieben alle eine ruhige Nacht habt ): Nisha geht es prima, sie wandert ab und an, buddelt mal, schläft zwischendurch viel auf ihrer Lieblingsdecke im Schlafzimmer vorm Bett. Auch war sie vorhin noch recht freudig mit Spazieren....es dauert also noch!

Die Temperatur ist nach wie vor unter 37°....ja, da hilft eben, wie schon mein Opa sagte, nur Geduld und Spucke

Wir werden sehen, wie die Nacht verläuft. Sollte es schon losgehen - stehts im Ticker auf der Starseite!!
Ansonsten eine gute Nacht und bis morgen früh!

und noch mal DANKE an all die lieben Daumen- und Pfötchendrücker


Martina Worgul
10:49:35 22-10-2010

Tag 63 - 10.30 Uhr

So, wie es aussieht, geht alles seinen normalen Gang. Nisha verweigert alles Futter (bis auf ein Kucheneckchen ), die Temperatur ist bei 36,8° und sie buddelt nun wie ein Bagger den Garten durch. Oder besser gesagt ihre Höhle unter dem Lieblingsbusch.
Spazieren gehen war noch gut.

Unser Tierarzt weiß Bescheid und steht "Gewehr bei Fuß"! Das ist doch immer ein beruhigendes Gefühl.......nur für den Fall

Nun müssen wir also warten, denn wenn die Temperatur wieder steigt, dann geht es bald richtig los.

Ich schreibe heute abend noch mal hier was ein.....oder ansonsten stehen alle Neuigkeiten dann wieder auf der Startseite im Ticker (geht schnell und einfach, auch während der Geburt - natürlich in den Ruhephasen zwischen den Welpen )!!

Danke an die vielen Daumendrücker - und schön weiter machen !!

Bis dann!


Martina Worgul
14:54:02 21-10-2010

Tag 62

Es wird wohl langsam!!

Seit heute früh verweigert Nisha das Futter (außer Leckerli ) und die Temperatur war eben schon 37,2° Sie sinkt also langsam ab und je nach dem, wie schnell das dann weiter nach unten und wieder hoch geht, werden unsere Möppels wohl ab Freitag abend oder Samstag früh zur Welt kommen! Wäre so meine Schätzung....lassen wir uns überraschen!

Ansonsten ist unser Nüsslein die Ruhe selbst, sie schläft viel und ist sehr anhänglich. Buddeln ist irgendwie nicht so ihr Ding, aber naja, muss sie ja nicht! Eben Jede so, wie sie mag

Den (Rest)Wochenendeinkauf macht unser Robert morgen und alles andere ist ja fertig! Ich wische dann heute abend noch mal alles steril durch und dann warten wir in aller Ruhe, was wann passiert. Für mich mit das Wichtigste im Geschehen um eine Geburt - die Ruhe dabei

Kleine Spazierrunden machen wir natürlich auch noch - so lange, wie Nisha das noch mag. Denn wie heißt es immer so schön - Schwangerschaft ist keine Krankheit

Dann also bis morgen - zum nächsten Bericht!


Martina Worgul
14:30:45 20-10-2010

Tag 61

Ein kurzer Rapport:

Beim Futter schmeckt nur noch das Fleisch (und alles, was Mama Lena heute an Leckereien zum Geburtstag bekommen hat ) so richtig gut.

Spazieren gehen ist noch in, aber nur, wenn Frauchen mitkommt! Das ist DAS, was derzeit zählt....

Die Temperatur ist nach wie vor um die 38°....

Der Bauch hält sich bei 93 cm! Und ist auch noch nicht wirklich hinter- oder herunter-"gerutscht".

Also alles noch paletti - bis morgen


Martina Worgul
17:40:13 19-10-2010

Tag 60

Alles schick
Nisha geht es prima, sie buddelt auch ab und an mal. Aber eher halbherzig....naja, vielleicht hat sie kapiert, dass die Wurfkiste für sie und ihre Kinder ist! Dshiny und Lena waren ja immer die reinsten Höhlen-Fetischisten ....tiefer, größer und noch tiefer! Aber das interessiert Nisha nicht so wirklich. Sie buddelt - wenn - dann lieber in einem unserer Plüschkörbchen Was dem Zebragemusterten bereits das Todesurteil verschafft hat - bestand nur noch aus Schaumstoffflocken und Fetzen vom Bezug. Naja, da kann ich endlich mal wieder neue kaufen

Die Temperatur ist bei knapp 38°, der Appetit gemäßigt, aber konstant und der Bauchumfang heute aktuell bei 92 cm (also 24 cm im Plus).

Wir warten - dann also bis morgen!


Martina Worgul
13:07:33 18-10-2010

Tag 59 der Schwangerschaft

Wie versprochen - ab jetzt öfter an dieser Stelle

Neues gibt es eigentlich nicht zu berichten. Seit gestern kontrollieren wir Nishas Temperatur, die sich derzeit immer um die 37,7 - 37,9° bewegt. Was auch völlig normal ist....wir warten halt auf den Abfall der Körpertemperatur und den nachfolgenden Anstieg und damit Geburtsbeginn. Der Umfang wächst täglich um 2 cm an....wir nähern uns dem Stadium Fesselballon Und die Lütten turnen eifrig, da ist ganz schön Leben in der "Bude"

Das Futter schmeckt noch so lala.... Fleisch und Co geht prima, Leckerli auch, Welpenmilch wird eher mit langen Zähnen getrunken und Trockenfutter schmeckt als Lecker auf Gassi suuuper gut - und zu Hause ist es nicht mal einen Blick und ein Nase rümpfen wert Ja ja, die Schwangeren....

Gespielt wird noch ganz langsam, mal so das Bringsel am Strick tragen = also ich trage den Strick und sie das Bringsel Das ist ok, mehr muss nicht sein! Ist ja auch nicht so einfach, wenn man in den paar Wochen so viel zulegt!! Die Neuberechnung des Bremsweges ist auch noch nicht so dass, was man sich wünscht. So landet Nisha, wenn sie denn mal beschleunigt, gern in Mamas Seite oder unseren Beinen....tja, die Massenbeschleunigung will halt bedacht werden

Dann warten wir mal in aller Ruhe weiter....uns drängelt ja Keiner. Und Ihr Lieben bleibt auch schön ruhig - Tee trinken hilft nicht nur bei dem Wetter allgemein

Dann bis morgen!


Martina Worgul
16:25:08 16-10-2010

Tag 57 der Schwangerschaft

Heute beginnt die 9. und damit letzte Woche der Schwangerschaft. Nisha geht es nach wie vor gut, ab und an mäkelt sie mal am Trockenfutter herum. Aber Fleisch und Flocken sowie Welpenmilch gehen immer noch prima! Und auf Gassi kommt sie nur mit, weil es da gute Leckerli gibt....habe ich jedenfalls manchmal so das Gefühl

Die Wurfkiste wird immer mal wieder besucht, aber meistens liegt sie davor – ist viel zu warm da drin Lena liegt lieber gegenüber auf dem Sofa/Bett und schaut sich alles an. Ansonsten ist sie super drauf, springt, spielt und tobt herum wie ein Junghund!! Ich habe immer wieder das Gefühl, dass sie sich denkt „ich bin diesmal nicht dran!“

Der Bauch – „Bäuchlein“ scheint mir auf Grund der Ausmaße doch eher nicht mehr angebracht – ist unterdessen 20 cm im Plus!! Nun hört sich das ja vielleicht nicht viel an....aber es ist viel, glaubt mir! Zum Umfang muss man allerdings auch die große Milchbar rechnen – welche übrigens seit heute schon erste Tröpfchen von Milchsekret abgibt! Ist also alles bestens vorbereitet!

Die Lütten haben derweil eine aktive Untergrundbewegung auf die Pfoten gestellt Mein lieber Scholli, da geht die Post ab! Selbst wenn Nisha (ruhig) steht, kann man die Tritte fühlen.... Aber sicher träumen die Möppels auch schon von tollen Spielen wie Dummy suchen, Flugmietz holen und vor allem – vom zergeln

Ab heute wären sie auch lebensfähig, wenn die Geburt schon einsetzen würde. Aber sie sollen mal lieber noch ein paar Tage warten und noch ein bisschen an Gewicht und Größe zulegen!

Seit heute bekommt Nisha nun 2-mal täglich Pulsatilla, ein homöopathisches Mittel aus der Wiesenküchenschelle. Dieses Mittel unterstützt die Durchblutung und Weichheit der Geburtswege, kräftigt die Muskulatur (als ob Nussi das Not täte ) und erleichtert somit die bald anstehende Geburt. Außerdem haben derart behandelte Hündinnen auch nach der Geburt weniger Probleme. Hat sich bei uns bisher immer prima bewährt....

Nun kommen wir also in die Zielgerade und warten voller Vorfreude ab, wann es soweit sein wird und Nisha uns ihre Babys schenkt!

Ich berichte weiter - bis bald!!


Martina Worgul
12:35:48 13-10-2010

Tag 54 der Schwangerschaft

Nun biegen wir ja langsam, aber sicher, in die Zielgerade ein!
Und man merkt es Nisha auch an - sie wird nun doch behäbiger und das hinlegen geht meistens über die Seite gerollt und mit ordentlich Stöhnen (damit der "Rest der Welt" auch merkt, dass man bedürftig ist und vielleicht doch noch das eine oder andere Leckerli raus rückt ). Zergeln geht allerdings noch prima, das möchte sie auch noch ein paar Mal am Tage haben
Rennen ist nicht mehr ihr Ding, Spazieren gehen macht aber noch Spaß! Aber bitte nur, wenn Frauchen mitkommt Darauf legt sie seit ein paar Tagen größten Wert und sucht auch so sehr intensiv meine Nähe! Aber das ist ja normal so relativ kurz vor der Geburt.
Das Futter schmeckt nach wie vor super, Mäkeleien wie bei unseren anderen Hündinnen zu dieser Zeit sind (noch) ein Fremdwort!

Nisha hat unterdessen 17 cm an Umfang zugelegt....und ich bin ja fast der Meinung, dass wir doch eher mit ca. 8 Welpen rechnen dürfen als mit 5 oder 6.
Die Lütten sind nun schon kleine Riesen Um die 15 - 18 cm groß und mit einem Gewicht von 300 - 350 Gramm sind sie doch fast startklar, oder!!? Außerdem gut mit Fell bestückt und eben nur noch auf weiteres Gewicht erpicht....denn bald geht es ja los *freu*!!

Das Wurfzimmer ist sauber, frisch und fertig, allerdings natürlich noch nicht "end-desinfiziert". Das passiert erst, wenn die Temperatur nach dem Abfall wieder steigt. Also ganz zeitnah. Waschmaschine und Trockner laufen noch auf Hochtouren, aber bald sind alle Laken, Vet-Beds und Tücher fertig! Und es steht natürlich auch schon ein riesiger Korb voll neuer Spielsachen, Zelt, Tunnel usw bereit.... So was bekomme (und wünsche ) ich mir ja immer zu allen Festen - und kann auch so an Babyspielzeug schlecht vorbei gehen

Dann also bis bald wieder - ich berichte natürlich zeitnah weiter und während der Geburt dann wieder im Ticker. Damit die sehnsüchtig Wartenden auch sofort Bescheid wissen !


Martina Worgul
20:27:15 09-10-2010

Tag 50 der Schwangerschaft

Es gibt was Neues - was tolles, was suuupercooles zu berichten!! Gestern habe ich die ersten Bewegungen der Lütten gespürt
Immer und immer wieder ein Gänsehaut-Gefühl, auch wenn man das ja nun schon ein paar Mal durch hat. Dieses zarte Stupsen unter der Bauchdecke man fühlt einmal, zweimal – ja, es ist wirklich so!!

Ganz niedlich ist auch, wie Nisha ihre Babys präsentiert. Man braucht bloß fragen: „Wo sind die Babys??“ Und schon rollt sie sich (so halb schräg) auf den Rücken und lässt sich stolz ihr Kullerbäuchlein kraulen

Die Milchbar ist unterdessen auch richtig groß und die Taille hat 14 cm mehr! Naja – in 2 Wochen können die Möppels ja auch schon da sein! Endlich wieder schlafarme Nächte und lange Tage.....wir freuen uns drauf!!

Das Wurfzimmer ist bis auf ein paar Kleinigkeiten auch (fast) fertig, Waschmaschine und Trockner können es noch - sie drehen und drehen und drehen und Und nächste Woche hole ich noch mal eine große Ladung Fleisch - auf das der Tiefkühler randvoll werde!! Das ist eh das Wichtigste für Nisha....im Moment jedenfalls

Dann bis die Tage.......ich halt Euch natürlich weiter auf dem Laufenden!


Martina Worgul
11:36:17 06-10-2010

Tag 47 der Schwangerschaft

Nisha geht es prima! Das trifft es eigentlich auf den Punkt Aber das reicht Euch natürlich nicht aus - ich weiß!! Als dann:
Das Bäuchlein ist straff und kugelig, ihr Appetit ungebrochen und geradezu gigantisch!! Verfressen war sie ja schon immer, aber jetzt wird wirklich auch mit Nachdruck gebettelt... Nur ein Beispiel - Ich habe gestern abend in der Küche das Futter vorbereitet, dann klingelte das Telefon und ich bin erst mal für die Zeit des Gespräches im Wohnzimmer geblieben. Normalerweise legen sich meine Mädels dann hin und warten, bis er "vorbei" ist - sie kennen das schon Aber nicht jetzt - Nisha kam mir prompt hinterher, pflanzte sich genau vor mich hin und begann, mein Hosenbein gleichmäßig einzuweichen Also das nichts brachte, stand sie auf, ging 2 Schritte in Richtung Küche und guckte mich immer wieder an. So nach dem Motto: "Los jetzt, komm in die Pötte!!"
Da das wieder nicht den gewünschten Erfolg nach sich zog, ging sie jetzt richtig zur Sache!! Schwupp, aufs Sofa, Kopf auf meine Schulter gelegt und mir ins Ohr gesäuselt: "Jamamamam..."
Herrlich, oder!!?
Natürlich bekam sie dann ihr Abendbrot. Aber es ist schon niedlich anzusehen, wie sie mir deutlich macht, dass sie vor Hunger gleich aus den Latschen kippt

Seit vorgestern werden nun auch Hof und Garten auf Höhlentauglichkeit geprüft! Man muss ja vorsorgen - und immerhin sind es nur noch gut 2 Wochen.... Nisha hat sich allerdings andere Plätze ausgewählt als Dshiny und Lena damals. Die Beiden bevorzugten ja unsere große Blautanne und den Busch an der Mauer zum Nachbarn. Nisha hat sich unsere Kiefern auserkoren. Worüber ich nicht böse bin, dort hat sie Platz und ist auch nicht schwer zu finden Und es ist besser als ihr erster Buddelversuch....im großen Körbchen im Büro Das besteht jetzt noch aus einem zweiteiligen Bezug plus einem Berg Schaumstofffusseln Naja, ich wollte eh schon immer mal neue Körbe bestellen, gelle

Nishas Umfang ist unterdessen um 11 cm angewachsen und die Lütten sind jetzt so um die 10 cm groß, wachsen täglich und bald...bald hoffen wir, die ersten Bewegungen zu spüren

Bis dann!!


Martina Worgul
20:45:37 01-10-2010

Tag 42 der Schwangerschaft

Der heutige Termin beim Tierarzt war für Nisha richtig entspannend. Wir waren gegen Abend die einzigen Besucher in der Praxis und so ging es auch gleich zum Ultraschall.

Das Witzige ist, dass Nisha auch diesmal wieder mit auf den Monitor geschaut hat!! Bei ersten Mal dachte ich, es wäre Zufall. Aber nein, sie hat ganz interessiert zugesehen Naja, schließlich guckt sie ja auch gern mal Fernsehen....

Wir haben richtig tolle Bilder gesehen. Von Brustkörb(chen) über Wirbelsäulen, kleine Bollerköpfe und auch eifrig klopfende Herzchen! Und kleine Pfoten, die herumpaddeln in der warmen Blubberblase, die noch für ungefähr 3 Wochen ihr Zuhause ist Echt Wahnsinn.......das muss man mal gesehen haben!!

O-Ton unseres Tierarztes: Das sind ja agile Mäuse! Was die sich bewegen und strampeln - richtig Klasse! Denen gehts gut!
Na da weiß ich ja Bescheid - aber was soll bei der Mutter auch rauskommen?? Schlaftabletten?? Nein, bestimmt nicht
Wir werden also die Bretter für den Eingang der Wurfkiste nicht erst weit weg räumen....sonst wandert die Bande womöglich schon nach einer Woche aus !!

Ein Bild haben wir diesmal nicht mitgebracht. Es wären eh nur Ausschnitte zu sehen gewesen und die Bewegung ja sowieso nicht. Und - wir haben es auch ganz einfach vergessen...vor lauter Staunen über die kleinen Wunder, die uns wieder geschenkt werden

Nisha ist auch fit, rund und gesund - alles, wie man es sich wünscht! Und zum Abschluss der Untersuchung gab es heute sogar von unserem Doc einen richtig großen Kauknochen, den sie dann voll Stolz aus der Praxis ins Auto getragen hat....meine Süße

Na dann bis bald!


Martina Worgul
16:55:55 30-09-2010

Tag 41 der Schwangerschaft

Tja, was soll ich Euch heute berichten? Wir haben ja nun schon fast 6 Wochen hinter uns und Nisha fühlt sich rundherum wohl, sie präsentiert uns gern und ganz stolz ihr Kullerbäuchlein
Die Zitzen sind nun schon richtig groß und bereit, bald die hungrigen Mäulchen zu stopfen.

Spazieren gehen macht nach wie vor viel Spaß, davon kann uns auch das grottige Regenwetter nicht abhalten.... Nur die Zerrspiele müssen langsam eingeschränkt werden - und das gefällt unserer werdenden Mutter nicht so gut. Aber mit Bringen und Dummy suchen sind wir gut dabei, was die Beschäftigung angeht!

Nisha ist unterdessen von der "Draufsicht" her breiter über Rücken und Taille als Lena - und das will was heißen! Und zwar, dass Lena immer weiter schön ihr Gewicht halt und Nisha schon gut zugelegt hat. Genau 10 cm sind es seit Beginn der Messungen

Die Lütten sind jetzt so um die 7 cm groß und immer eifrig am wachsen! Bin schon sooo gespannt - morgen haben wir ja noch mal einen Vorsorge-Termin bei unserem Tierarzt. Und lassen uns einen erneuten Blick auf die Möppels natürlich nicht entgehen

Nächste Woche wird dann das Wurfzimmer eingerichtet. Es steht ja alles schon bereit, muss eben nur noch umgeräumt werden. Ja - wir nähern uns dem Endspurt....

Dann also bis morgen, da werde ich wieder berichten, wie es beim Tierarzt war!


Martina Worgul
21:18:10 23-09-2010

Tag 34 der Schwangerschaft

Viel gibt es nicht zu berichten. Nisha geht es prima, sie hat einen riesen Appetit und futtert ihre (momentan) 3 Mahlzeiten mit Feuereifer auf!
Spazieren gehen und spielen erfreut sich auch großer Beliebtheit, aber man merkt schon, dass sie doch etwas....ja, wie soll ich sagen (??) langsamer....vorsichtiger....bedächtiger...wird. Eben alles eine Spur gemütlicher
Und beim Hinlegen kommt seit ein paar Tagen das vertraute "hhooommmpfffff"

Die Lütten sind unterdessen fertig - es ist also alles drin und alles dran, was dazu gehört! Nur die Fellfarbe wird noch entwickelt.
Nun heißt die Devise *wachsen und zunehmen*! Sie sind jetzt zwischen 3 und 4 cm groß....aber das ändert sich ja nun täglich !! Und Dank ihrer Mama haben sie ja auch immer genug zu essen

Dann also bis bald!


Martina Worgul
14:43:59 18-09-2010

Tag 29 der Schwangerschaft (Untertitel: "Gut gemacht, Aaron und Nisha !!")

Mit Herzklopfen und einem Brausepulver-Gefühl im Magen (wie jedes Mal ) sind wir nun gestern abend zu unserem Tierarzt gefahren.
Und wozu dieser Mann ein Ultraschall-Gerät hat, weiß ich eh nicht Schon vom Tastbefund her war es ihm klar, dass unsere Nussi Babys erwartet! Und er hat Recht!!
Die Lütten liegen schön gleichmäßig verteilt und es werden wohl 5 bis 6 werden. Jedenfalls laut dem ersten Zählappell.

Aber das ist mir auch nicht so wichtig - Hauptsache, es ist alles in Ordnung und Nisha ist ebenfalls fit wie ein Turnschuh! Und das haben wir ja gestern bestätigt bekommen!
Zugenommen hat Nussi bereits 1,5 Kilo an Gewicht und 4 cm an Umfang, was auch völlig normal ist. Bei ihr allerdings irgendwie überhaupt nicht auffällt...... sie ist halt der sportliche Typ
Die Lütten sind ja seit vorgestern keine Embryos mehr, sie dürfen sich nun mit dem Titel Fötus schmücken Und sie sind jetzt fleißig dabei, Zehen, Krallen und Barthaare zu entwickeln. Schließlich drängt sie Zeit und bald geht es ans Größen- und Gewichtswachstum

Aber das Wichtigste - für Nisha - ist, dass man ab jetzt eine leichte Steigerung der Futtermenge vornehmen soll! Und DAS sind doch mal die Sachen, die wirklich zählen im Leben

Milchprodukte findet sie allerdings derzeit echt eklig....Fleisch dagegen und Trockenfutter kann es ruhig im Akkord geben!

Lena betrachtet die Vorgänge übrigens mit Ruhe und einer gewissen Vorfreude - so haben wir jedenfalls das Gefühl. Und immer mal ein Leckerbissen mehr ist ja nun auch nicht schlecht!
Was total süß ist: Wenn ich alle paar Tage den Bauchumfang messe, kommt Lena immer als Erste und drängelt sich richtig dazwischen. Natürlich messe ich ihren Bauch dann auch und sie bekommt einen Keks dafür - ist doch Ehrensache!

Ihr seht also, es ist alles wunderbar und in Ordnung!! Und wir sind glücklich und freuen uns auf die dritte Generation Sternchen

Dann bis bald....


Martina Worgul
16:03:12 15-09-2010

Tag 26 der Schwangerschaft

Heute nur ein kurzer Zwischenbericht - für all die Neugierigen

Nisha geht es gut, sie ist aber sehr viel am schlafen. Ungewöhnlich für sie.... Das einzig wirksame Anti-Schlafmittel ist ihr großer Stoffball oder der Zerrstrick
Auch Spazieren gehen gehört derzeit eher in die Kategorie "muss-ja-sein" ....und so geht sie halt mit. Aber spielen, apportieren und - vor allem - zergeln = das ist immer noch ihr Lebenselixier! Und natürlich futtern ohne Ende, aber das ist ja klar

In Nishas Bauch geht es aktuell so zu:
Die Beinchen und die Zahnanlagen der Embryonen entstehen. Die Wirbelsäule bildet sich aus.
Und außerdem sind die Lütten jetzt so knappe 2 cm groß und so schwer wie ein (einzelner) Fruchtzwerg Es wird!!

In 2 Tagen ist es dann soweit - Ultraschall-Termin!! Ich kann den vielen Daumendrückern nur immer wieder Danke sagen !!

Und dann bis übermorgen....


Martina Worgul
16:45:20 12-09-2010

Tag 23 der Schwangerschaft

Nun hat Nisha die Zeit, in der Übel- und Appetitlosigkeit herrschen sollen, hinter sich gelassen. Wohlgemerkt - sollen!! Denn davon hat sie aber auch gar nichts gehabt. Es geht ihr blendend, der Appetit ist riesig und bei Spiel und Sport mischen wir noch ganz vorne mit
Rein äußerlich sieht man ihr übrigens auch (noch) nichts an! Aber so soll es ja auch sein - Schwangerschaft ist keine Krankheit und die jungen Mütter von heute....naja - immer gut dabei

Noch ein Wort zum Geschehen im Verborgenen :
Die Embryonen haben nun fest bei Mama angedockt und sind dabei, ihre Leber, den Kiefer, Augen, Ohren und Nase anzulegen. Die Größe der Lütten beträgt heute etwa 1 - 1,2 cm.
Und - die kleinen Herzen schlagen bereits !! Der Nachwuchs ist derzeit ca. so groß wie ein Walnusskern und - hoffentlich recht gleichmäßig - in den Uterushörnern verteilt.

Puuhhh, wir sind schon soooo gespannt....T minus 5 bis zum Ultraschall !!

Bis denne!


Martina Worgul
10:01:48 08-09-2010

Tag 19 der Schwangerschaft

Heute ist ein spannender Tag in Nishas Bäuchlein !!
Die Nidation (also die Einnistung der Lütten) findet statt! Die Embryonen sind nun bereits 4 mm groß und fleißig dabei, die inneren Organe, die Wirbelsäule sowie das Nervensystem zu entwickeln. Kopf und Körper wären - wenn man es denn sehen könnte - bereits auszumachen.
Dann hoffen wir mal, dass sich die "Vorbestellten" einen guten Platz sichern und auch noch ein paar gute Andockstationen für ihre Geschwisterchen lassen

Nisha zeigt unterdessen deutliche Veränderungen in ihrem Verhalten! Sie ist extrem anhänglich, schläft viel und hat einen gesegneten Appetit! Heimliche Gelüste haben sich nicht eingestellt - eher unheimliche Sprich, es wird alles verschlungen, was man geboten bekommt!!
Gestern habe ich wieder Fleisch geholt, portioniert und eingefroren. Das dauert ja doch eine ganze Weile, ehe man die Massen fertig hat. Und in der Zeit hat es fast einen Tropf zur Vorbeugung gegen Dehydrierung gebraucht .... Nisha saß anderthalb Stunden unverwandt neben mir und hat gesabbert, dass nicht viel zum Hochwasser-Alarm gefehlt hat!!
Zwischendurch musste ich zwei Mal ans Telefon - aber um zu Klauen ist sie dann doch zu lieb, meine Maus
Beim Spielen und Spazieren gehen ist sie übrigens immer noch die "Alte", da merkt man keinen Unterschied!

Nun ist es noch einen gute Woche bis zum Ultraschall....es ist doch jedes Mal wieder soooo spannend!! Unser familieneigenes Orakel ist der festen Überzeugung, dass Nisha guter Hoffnung ist. Aber ich habe es dann doch lieber nächste Woche weiß auf schwarz

Dann also bis bald, ihr Lieben!


Martina Worgul
21:58:14 31-08-2010

Tag 11 der Schwangerschaft

Nun wird es aber Zeit, dass ich Euch mal wieder was Neues berichte!
Hatte (und habe) derzeit leider einige Probleme mit dem Internet, deshalb auch noch keine neuen Bilder....auch bei den Mails hängt es

Aber was sagt sich der Optimist?? Besser jetzt, als in ein paar Wochen

Unsere Jung-Mama fühlt sich prima, sie tobt, spielt und genießt ihr Leben! Auffällig sind der gesteigerte Appetit und das (noch größere) Schmusebedürfnis.
Momentan gibt es bei uns Essen nur mit der Beilage "Big Sister is watching you" Mit einem möglichst leidenden Blick und einem dekorativen Sabberfaden am Mundwinkel widmet sich Nussi Jedem, der sich irgendwas Essbares nimmt! Wenn der Bewachte hartnäckig alleine weiter isst, legt sie sich ächzend und schnaufend hin, um ihn mit einem strafenden Blick aus dem Augenwinkel weiter zu beobachten
Und meistens hat sie dann doch Erfolg....naja, Ausnahmen bestätigen eben jede Regel!!

Rein technisch gesehen befinden sich die neuen Sternchen in der Phase der letzten (einfachen) Zellteilung. Ihre Größe beträgt etwa 0,6 mm. Die Eizellen entwickeln sich nun zu Blastocyten und befinden sich noch im Freiflug - kurz vor den Gebärmutterhörnern. Es ist also viel los zur Zeit....

Dann will ich mich mal nicht lumpen lassen und noch ein lecker Strossenstück ausgeben - ein Prost auf die "Neuen"

Und bis bald!


Martina Worgul
22:16:11 24-08-2010

Tag 4 der Schwangerschaft

So, nun funktioniert alles wieder und ich will Euch endlich - wie versprochen - von unserer Hochzeitsreise berichten!

Teil 1 verlief ja ganz unspektakulär. Arrec wohnt ein Dorf weiter, der Weg ist fast zu laufen und somit haben wir 3 "Runden" (mit Abständen) am Freitag und Samstag eingelegt.
Leider hat es ja nicht gefunkt zwischen den Beiden. Ich bin der festen Überzeugung, dass Arrec Nisha als seine kleine Schwester ansieht
Er kennt sie von Welpenbeinen an und der von mir vermutete Pluspunkt daraus hat sich eben als Fallstrick erwiesen.... Schade, aber erzwingen kann man nichts.

Also habe ich am Samstag Mittag bei Bernhard angerufen. Er wusste ja schon, dass es bei Nisha "soweit" ist und stand mit Aaron in Bereitschaft. Nach einer kurzen Absprache ging es also los Richtung Langenberg. Nach einer sonnigen Fahrt und einem Spaziergang kamen wir um 18.15 Uhr bei Aaron an.
Als erstes durfte Nisha alleine in den Garten, sozusagen Jungfrauen-Bonus Aaron stand drinnen hinter der Terrassentür und fand unsere Aktion ziemlich blöd !! Da läuft ein lecker Mädchen durch seinen Garten und er darf nicht raus???? Na aber hallo!
Nach ein paar Minuten, in denen die Nuss ihre Duftmarke gleichmäßig verteilt hatte, wurde dann die Tür geöffnet und Aaron durfte zu seiner Angebeteten. Nach einer wilden Runde mit Animation vom Feinsten und zwei Aufreitversuchen war es beim dritten auch schon passiert! Wir waren alle platt, dass das soooo schnell geklappt hat.
Nach 12 Minuten Gemeinsamkeit lösten sich die Verliebten und Aaron musste verständnislos zuschauen, wie das tolle Mädel wieder ins Auto einstieg. Er hätte wohl gern noch eine Runde ausgegeben

Ja, was soll ich sagen?! Es war ein Bilderbuch-Deckakt, man hätte es filmen sollen für ein Neuzüchter-Seminar!

Nach dem Papierkram und einem leckeren Abendbrot (lieben Dank an Bernhard und Jenny, wir haben uns sehr wohl gefühlt bei Euch!) wurden wir dann noch von unserem Gastgeber ins Hotel geleitet. Den Abend haben wir bei lauem Wetter und nach einem schönen Spaziergang gemütlich im Hotelgarten ausklingen lassen. Es war richtig entspannend....

Nachdem ich Aaron nun auch in seiner häuslichen Umgebung erlebt habe, kann ich nur sagen, dass ich selten einen Rüden mit einem solch offenen, freundlichen und herzlichen Wesen erlebt habe.
Der Bursche wollte ernsthaft auf meinen Schoss !! Wie Nisha es auch gern tut! Und hat uns abwechselnd die Ohren geputzt......
Ein Charmeur vor dem Herrn.......

Sonntag früh war Nachdecken angesagt. Mit Betonung auf WAR! Denn Nisha ist leider auf der Morgenrunde in eine Scherbe oder so was getreten - natürlich mit der rechten Hinterpfote Verbandszeug hab ich immer mit, das war kein Thema. Aber nach reiflicher Überlegung haben wir das Nachdecken dann lieber gecancelt. Denn der Rüde "schmeißt" sich nun mal mit Schmackes auf die Hündin. Und wenn Aaron auch kein Gramm Fett hat, so bringt er doch über 40 Kilo auf die Waage - ist ja völlig normal!
Und wenn Nisha dann wegen der verletzten Pfote nicht gegen halten kann, möglicherweise sogar hinten wegbricht....dann hackt sie womöglich nach Aaron, weil sie denkt, er tut ihr weh. Und dann haben Beide eine schlechte Erinnerung ans Decken.

Glaubt mir, wir haben schon zu viele Rüden gesehen und erlebt, die aus Angst nicht mehr deckten. Das muss nicht sein!!
Zumal mein Tierarzt mir auch sagte, dass Samstag der ideale Tag sei.
Also - was wollen wir mehr?!
Ja, Fotos wollten wir noch mehr Aber das war dann halt nicht drin.... Aber keine Sorge, spätestens am 4.9. sind Bernhard und Jenny mit Aaron zur Deckrüdenschau in Apfelstädt - und da komm ich mit der Kamera *grins*

Nach einem weiteren netten Gespräch und einem gemütlichen Frühstück im Hotelgarten traten wir also in aller Ruhe die Heimreise an.

Tja, und nun schaut natürlich Jeder auf Nisha bzw. auf eventuelle Veränderungen in ihrem Verhalten
Ich kann nur sagen, bisher drängelt sie noch intensiver nach Leckerli - aber sonst ist sie die "Alte"!

Am 17.9. ist übrigens der nächste Tag X!! Ultraschall Aber bis dahin halte ich Euch natürlich weiter auf dem Laufenden!!

Noch ein dickes DANKE an all die lieben Daumendrücker - es hat geholfen !!

Bis bald!


Martina Worgul
17:44:19 20-08-2010

Tag 11

WOW.........diese Nuss!!!!
Da denke ich so von ihrem Verhalten her `das dauert noch ein Weilchen` UND???? Grade ruft mein Tierarzt an und verkündet mir: "Der Wert ist super, die Eier springen - dann machen sie sich mal los!!"

Drückt uns weiter schön die Daumen!! Wir sind dann mal wech

Ich melde mich wieder!


Martina Worgul
10:28:12 19-08-2010

Tag 10

Nach eingehender Beobachtung und Deutung aller Zeichen steht nun fest, morgen gehen wir das erste Mal zum Progesteron-Test!!

Nisha markiert alle 5 Meter und die erkennbaren Zeichen deuten darauf hin, dass wir uns langsam in Richtung Hochzeitstag bewegen.
Morgen früh werden wir also unser Orakel (in Gestalt unseres Tierarztes und seines Labors) befragen!
Bin wirklich gespannt....beim "ersten Mal" hat man ja noch nicht wirklich einen Plan, was den richtigen Zeitpunkt angeht. Und an Oma Dshiny und Mama Lena kann man sich schlecht orientieren oder auf eine Richtung deuten - Dshiny war immer am 12. / 13. Tag bereit und Lena am 15. - 18. Tag!!

Wir werden sehen! Morgen früh geht es zum Blut abzapfen und am Nachmittag bekommen wir dann das Ergebnis....

Bis morgen also


Martina Worgul
18:46:03 16-08-2010

Tag 7

Wir waren also am Freitag beim Tierarzt zum Check-up. Alles bestens, Fell glänzt und der Rest ist auch in Ordnung!

Die Wurmkur ist Nisha und Lena auch gut bekommen. Und fiel nicht mal auf *klugesFrauchen* - ich habe sie in einem guten Stück Pansen versteckt Schlapp und weg war sie....

Nun geht es als Nächstes also Ende dieser Woche zum ersten Progesteron-Test. Und dann wird es schon bald richtig spannend!!
Nisha markiert wie ein Weltmeister....und vor allem - im Stehen!! Sie hebt sogar ab und zu ein Hinterbein, um höher gelegene Grasbüschel besser zu treffen
Das hatten wir bisher noch bei keiner Hündin....ist eben die Nuss

Übrigens - vielen Dank an die vielen Daumendrücker!! Und immer fleißig weiter machen

Bis bald!


Martina Worgul
12:12:46 11-08-2010

Tag 2

Und sie ist doch pünktlich!! Naja, jedenfalls fast
Mit knapp 8 Monaten hatte ich gerechnet und es sind 8 Monate und 1 Woche....da kann man nicht meckern!

Nisha ist also seit gestern läufig und somit starten wir wieder ins Abenteuer Welpen!! Wir freuen uns schon mächtig auf die ersten Möppies von unserer Nuss!
Am Freitag geht es dann zum Tierarzt, ein Check-up steht an. Zwar ist der letzte grade mal 2 Monate her, aber Vorsicht ist nun mal die Mutter der Welpenkiste
Heute gibt es erstmal eine Wurmkur...nicht grade die Lieblingsspeise, aber nötig und - vor allem - günstiger Weise auch passend, da sowieso dran!

Und Mitte / Ende nächster Woche stehen dann die beliebten Progesteron-Tests an. Gerade bei einer Erstlingshündin doch notwendig. Denn - wie habe ich im letzten Züchterseminar wieder gehört - der Tag der Läufigkeit sagt gar nichts über den anstehenden Decktag!

Also denn - werde ich mal noch den zweiten Deckrüden (bzw. seine Besitzern natürlich ) informieren! Sylvia weiß schon Bescheid und Arrec hat gerade eine läufige Hündin in der Nachbarschaft und ist eh schon ganz auf Hochzeit eingestellt Auch wenn er da nicht darf....aber BALD!!

Dann also bis gleich!


Martina Worgul
09:16:52 11-08-2010

31. Juli 2010 - Nun haben wir den letzten Julitag, der Sommer schickt das nächste Hoch, die Badesaison brummt........ und Nishas Zyklus befindet sich nach wie vor im Winterschlaf  Oder wo auch immer. Jedenfalls macht sie derzeit keinerlei Anstalten, als ob es gleich losgehen sollte........
Gut, sie ist erst 1 Woche drüber über das ´pünktlich sein´, aber ich denke fast, sie wird doch wie ihre Mama werden. Eben nix mit Rhythmus, Regelmäßigkeit und solchen Peanuts. Aber das haben wir ja schon mal gut hinbekommen – warum jetzt also in Hektik geraten!?
Nur unsere neuen Adoptiveltern müssen sich halt noch ein bisschen länger gedulden, bis wir die nächsten Sternchen-Hovis haben. Aber das ist – soweit bisher gehört – absolut kein Thema........ ob nun Oktober, Dezember oder doch erst Anfang 2011 – don´t worry
Ich berichte hier natürlich immer aktuell weiter – klar!
Und freue mich aufs Kennen lernen vieler neuer Menschen, die ihr Herz auf dem rechten Fleck und darin einen lebenslangen Platz für ein Sternchenbaby haben!
Bis bald!



8. Juli 2010 - Nun ist unterdessen auch der Deckschein eingetrudelt - mit Brief und Siegel!! Die Deckrüden-Besitzer warten auf meinen Anruf - und ich darauf, dass sich bei Nisha was tut ;-))
Mal sehen, ob sie sich an den Zeitplan hält und jetzt im Juli läufig wird. Momentan ist sie jedenfalls auf jeder Runde eifrig am Markieren und fiept jedem Hund hinterher........ Sie sprüht sozusagen ihren Charme durch die Gegend... Ich sag ja - die Schöne und das Biest - sie kann Beides!!
Unsere beiden Traumprinzen können Sie natürlich hier auch anschauen. Besonderen Wert lege ich bei der Deckrüden-Auswahl ja schon immer auf Gesundheit und ein freundliches, sicheres und offenes Wesen! Und natürlich auch aufs Exterieur.... Es muss halt Alles passen!
Aus beiden Verpaarungen (je nach dem, welcher Rüde dann zum Zuge kommt) erwarte ich mir freundliche, gesunde, robuste, knochenstarke Welpen mit einer kompletten Markenzeichnung. Bei den Blonden natürlich nicht ;-)) Hier hoffe ich auf ein schönes Mittelblond mit korrekten Aufhellungen. Außerdem werden die Lütten bestimmt über einen sehr guten Spiel- und Beutetrieb verfügen.
In den 9 Wochen bei uns werden die Welpen mit Personen verschiedenster Altersstufen, ihrem Abenteuer-Spielplatz, Auto fahren, Ausflügen, Geräuschen aller Art in Haus, Garten sowie unterwegs und vielem mehr konfrontiert. Und natürlich mit viel, viel Liebe und Kuscheleinheiten ;-)) Unsere bisherigen 46 Welpen aus 6 Würfen wurden immer von den Zuchtwarten als kontaktfreudig, sicher und freundlich eingestuft - darauf sind wir sehr stolz!


Martina Worgul
19:55:15 10-07-2010

Heute mal ein Wort in eigener Sache zum Thema „Wurftagebuch schreiben – ja oder nein?“

Es gab ja in letzter Zeit teilweise richtig derbe Diskussionen…das fand ich allerdings ziemlich unnötig. Denn jeder Züchter sollte es doch einfach so handhaben, wie er möchte. Schreiben oder nicht. Oder ?!

Aber da ich ja nun zu Einer der Erste gehörte, die Wurftagebuch geschrieben haben, will ich jetzt auch mal meinen Senf dazugeben - zumal ich darum gebeten wurde

Mir macht es Spaß (und wenig Arbeit), das Wurftagebuch zu schreiben! Und ich freue mich über die vielfältigen Reaktionen der Mitleser – es ist einfach ein gutes Gefühl
Generell wurden unsere Tagebücher immer sehr gut frequentiert! Und ich finde auch nichts dabei, über die Lütten in allen Lebenslagen zu berichten.
Wir haben nichts zu verbergen und freuen uns über „Mitfieberer“ in allen Situationen!

Die Argumente gegen ein Wurftagebuch sind wohl die, dass der Züchter sich „vor lauter am PC hängen nicht mehr richtig um seine Welpen kümmern kann“....

Das kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Denn gesunde Welpen schlafen nun mal mehrmals am Tage für mehrere Stunden. Anders geht es gar nicht, das ist wie bei Babys.... Außerdem ziehe ich die Welpen ja nicht alleine auf – UND: ich nehme mir alle Zeit mit den Lütten!!

Wenn ich in der Schlafenszeit den Geschirrspüler und die Waschmaschine angesetzt, das Futter vorbereitet, Wäsche aufgehängt, was geputzt, eingekauft und telefoniert habe sowie mit meinen beiden Großen gegangen bin (usw usw) – dann habe ich auch noch etwas Zeit, die neugierigen Neu- und „Alt“ – Adoptiveltern und alle anderen Interessierten zu „bedienen“

Ihr seht ja, es ist schon irre viel Arbeit, so einen Wurf (fach-, „hovi“- und artgerecht) aufzuziehen.

Und manchmal hat man auch ganz simpel und einfach keine Lust mehr, sich 23 Uhr noch an den PC zu setzen! Man ist dann nur noch müde und will ins Bett....
Vor allem mit der Aussicht, dass nach einem „3 Uhr-wollen-Welpis-nachts-pieseln-gehen“ spätestens im 6.30 Uhr der Wecker oder das Babyphon wieder lärmt

Deshalb wird es auch immer so sein, dass, wenn die Welpen noch kleiner sind, es öfter Einträge und Bilder gibt. Hier sind die Schlafenszeiten noch richtig viel und lang, die Wachzeiten grade mal eine Viertel- bis halbe Stunde und die Mutterhündin übernimmt das Füttern.
Außerdem sind die Lütten die ersten 4 Wochen eh in meinem Büro und somit ich bin immer am Puls des Geschehens....

Und wenn sie dann größer sind und auch weniger schlafen, länger spielen, viele Besucher kommen, mehr Aktivitäten sind - kurz – wenn sie mehr Arbeit machen ....ja, dann wird es halt weniger mit Bildern und der Schreiberei!

Aber das konnte bisher Jeder nachvollziehen und wir sind immer gut damit gefahren.

Es wird also auch beim G-Wurf wieder ein Wurftagebuch geben! Und die Welpen werden - wie bisher auch immer - genauso umfassend, liebevoll und fürsorglich betreut!

Dann also bis bald – wenn es News von der Nuss gibt


Martina Worgul
14:07:46 10-06-2010

Hier findet Ihr die "Entstehungsphase" unseres G-Wurfes.....in der Theorie
Alles Weitere dann auf der G-Seite sowie hier - sobald sich was tut!!

Bis dann!

Die "Historie":
21. Dezember 2009 - Meine Güte...darüber denke ich ja noch gar nicht nach. Ok, stimmt nicht ganz, denken schon, aber es ist halt noch ziemlich weit weg. Aber ich habe nun mal vor Jahren die Tradition "angerührt", dass immer, wenn der letzte Welpe eines Wurfes unser Haus verlassen hat, die Seite für den kommend geplanten Wurf eröffnet wird.
Und so was verfolgt einen natürlich. So gab es also bereits erste Ermahnungen, wo denn die G-Seite bleibt....schließlich sind schon vor über 3 Wochen die letzten F´linge umgezogen
Die Sache mit unserem nächsten, also dem G - Wurf, ist derzeit genauso einfach wie klar zu erklären:

Lena, unsere derzeitige Zuchthündin, hat mit ihren F - Kindern ihren dritten und damit letzten Wurf gehabt! Sie ist nun in den fröhlichen (Un)Ruhestand eingetreten, genießt ihr Leben, den momentanen Schnee, ihre Freiheiten, ihre Tochter, lange Spaziergänge und hat einfach nur Spaß! Und Nisha, unser Krümel, muss im kommenden Frühjahr erst noch ihre Hauptkörung absolvieren (und natürlich hoffentlich auch bestehen)! Dann können wir über weitere Pläne für den G-Wurf entscheiden. Denn alle anderen Zuchtvoraussetzungen hat unsere Lütte bereits super absolviert (siehe "Unsere Hunde"). Gut, die Schilddrüsen-Tests müssen noch einmal aktualisiert werden. Aber wenn es Nisha, dieses Schnippgummi, plötzlich mit der Schilddrüse hätte - ich glaub, dann heiß ich Egon .........
Nun kann man unken und vorplanen, aber das bringt alles nicht viel....... Ich werde Euch - und natürlich besonders die bereits vorliegenden Anfragenden - immer auf dem Laufenden halten! Die nächsten Körungen beginnen eh erst wieder ab April 2010 und somit haben wir noch gut Zeit...
Dann also bis bald!
1. Mai 2010 - Nun wird es Zeit, dass ich Euch die Neuigkeiten berichte - aber es gab auch vorher nichts wirklich Relevantes zu sagen ;-)
Wir waren nun also voriges Wochenende in Habichtswald-Ehlen. Mit vielen, vielen Kinderlein und natürlich auch mit unseren beiden Mädels. Frauchen war mal wieder total aufgeregt und am flattern........ aber Nisha war relaxt und hat ihre Hauptkörung ganz souverän und mit viel Lob vom Körmeister bestanden !! Ganz besonders freut mich sein Nachsatz beim Unterpunkt Wesensveranlagung / Temperament: "Alles zu seiner Zeit!" Ja, so ist Nisha - im Haus merkt man sie überhaupt nicht (es sei denn, man stolpert über sie); kommt Jemand, wird gemeldet; kennt man ihn, wird er mit Liebe und Freude zugeschüttet... Und hört sie das Zauberwort "Gassi", dann ist sie nicht mehr zu bremsen........spielt, bringt, sucht, badet, rennt, buddelt und ist irgendwie auch nach 2 Stunden noch nicht geschafft ;-)) Eben unsere Nuss
Als letztes Bausteinchen für die Zuchtzulassung sind Mittwoch abend dann noch die Ergebnisse der Schilddrüsentests eingetrudelt: T 4 und TSH im Referenzbereich!
So hat unsere Süße nun alle Voraussetzungen erfüllt, wir haben "alles beieinander" und ich kann stolz verkünden,
dass alle Unterlagen beim Zuchtwart sind und Nisha jetzt als neue Zuchthündin eingetragen wird!!



Somit kann ich auch den Faden gleich weiterspinnen.... Denn ich weiß ja, einige von Euch warten schon lange auf die folgenden Sätze ;-))
Ich rechne also Ende Juli mit Nishas nächster Läufigkeit - und damit ungefähr im Oktober 2010 mit unserem G-Wurf. Jaaa gut - ich weiß! Rechnen kann ich mit vielem, wenn der Tag lang ist. Deshalb muss Nisha sich noch lange nicht dran halten. Aber von der reinen Theorie her steht uns jetzt wieder eine pünktliche Hündin zu! Weil: Fina war alle 9 bis 13 Monate läufig - Dshiny pünktlich alle 7,5 Monate - Lena alle 8 bis 11 Monate - und jetzt kommt die Nuss ;-)) Hoffen wir mal das Beste....
Und den Herren Bräutigam für Platz 1 haben wir uns auch schon ausgeguckt! Eines darf ich (jetzt schon) sagen - er ist schwarzmarken, ein ausgeglichener, freundlicher, in sich ruhender und bäriger Rüde. Außerdem ist er ein Fellmonster, hat wunderbare, korrekte Marken und ich kenne ihn von Baby an! UND - Nisha liebt ihn und er sie - wenn das kein gutes Omen ist! Ach ja - und so sieht er (ganz aktuell) aus:
Nun muss ich mir nur noch die Kandidaten für die Plätze 2 und 3 backen ;-)) Falls es doch nicht klappen sollte, der Burschi hat nämlich leider noch nicht gedeckt. Aber ich bin sehr zuversichtlich!!
Ich werde Euch also in den nächsten Wochen immer auf dem Laufenden halten! Erstmal wird jetzt mit dem Zuchtwart am Deckschein gebastelt.... wir lesen uns - bis denne!
20. Mai 2010 - Puuhhh........ es ist geschafft - der Deckantrag ist weg! Klar, weg ist er natürlich (hoffentlich!!) nicht, sondern nur per Post unterwegs zu unserer Zuchtwartin ;-))
Das war wieder ein Gesuche..... Der trügerische Schein vermittelt ja dem eher "unerfahrenen" Besucher der HZD - Deckrüdenliste -> es gibt massig Auswahl!! Viele schöne Rüden!! Ok - dem ist auch so! Aber............ja, und dann kommt das groooße ABER....
Ein ordentlicher Schwung Rüden fällt weg - weil verwandt. Dann passen Rüden auch aus anderen Gründen nicht, viele stehen schon auf Deckscheinen und sind somit für uns tabu. Und letztlich sollten die Auserwählten ja auch nicht grade in München, Aachen und Rostock stehen. Einen "Deck-Einsatz-Helikopter" gibt es leider noch nicht
Aber ich bin fündig geworden! Prinz Nummer 1 ist ein wahrer Traum. Und Nummer 2 steht ihm in nichts nach. Beide Rüden sind schwarzmarken und sehr freundliche, schöne, kräftige und gesunde Vertreter ihrer Rasse.
Nun warten wir auf das "ok" der Zuchtwarte. Und wenn sich das für uns erfüllt, dann erfahrt Ihr hier natürlich sofort alles Weitere!!
Dann müssen wir nur sehen, wann Nisha wieder läufig wird.... Und ob sie meine Theorie von der Pünktlichkeit unterstützt "Geplant" ist Mitte Juli - wir werden es erleben, wann wir in die heiße Planungsphase für Grummel, Götterspeise oder Grottenolm gehen *grins*